DAX ®12.940,63-1,26%TecDAX ®3.009,79-1,42%S&P FUTURE3.136,70+0,29%Nasdaq 100 Future8.391,00-0,11%
finanztreff.de

Wirecard-Aktionäre winken Wandelanleihe für Softbank-Einstieg durch

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
FRANKFURT (Dow Jones)Der Beteiligung des japanischen Technologiekonerns Softbank an dem Zahlungsdienstleister Wirecard steht nichts mehr im Wege. Die Aktionäre genehmigten auf der Hauptversammlung in München die geplante Wandelanleihe, die das DAX-Unternehmen an Softbank ausgeben will, mit einer Zustimmungsrate von gut 99 Prozent. Die Anleihe im Volumen von 900 Millionen Euro wird Softbank in Wirecard-Anteile wandeln können und letztlich mit etwa 5,6 Prozent an dem Konzern beteiligt sein.

Wirecard hatte im April eine strategische Partnerschaft mit Softbank und den Einstieg der Japaner angekündigt. Mithilfe von Softbank will der Zahlungsdienstleister seine Expansion nach Japan und Südkorea vorantreiben. Außerdem wird Wirecard mit Softbank-Gesellschaften bei Themen wie digitale Zahlungen und digitale Kreditvergabe zusammenarbeiten.

Softbank wird mit dem Einstieg in die Riege der Großaktionäre von Wirecard aufsteigen. Größte Anteilseigner von Wirecard sind CEO Markus Braun mit 7,05 Prozent, Goldman Sachs mit 6,87 und Blackrock mit 6,03 Prozent. Hinzu kommen Artisan Partners Asset Management mit 5,24 Prozent, Jupiter Fund Management mit 5,00 Prozent und die Citigroup mit 4,93 Prozent.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/mgo/kla/ros

END) Dow Jones Newswires

June 18, 2019 13:43 ET ( 17:43 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
Long  DC36V5 Wirecard WaveXXL L 102.25 (DBK) 7,703
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Die Zahl der Börsengänge ist 2019 so niedrig wie seit der Finanzkrise vor zehn Jahren. Nächstes Jahr soll aber besser werden, meint das Beratungsunternehmen Kirchhoff. Glauben Sie das?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen