DAX ®10.798,33+1,40%TecDAX ®1.501,69+1,50%Dow Jones17.678,70+0,03%NASDAQ 1004.275,72-0,06%
LYNX Broker
finanztreff.de
Werbung

News aus Wirtschaft & Politik - Aktuelle Wirtschaftsnachrichten

Aktualisierte Konjunkturprognosen für Eurozone und USA vom 27.01.2015

27.01.2015 - 06:05 FRANKFURT (dpa-AFX) - Am 27.01.2015 werden in den USA sowie in der Eurozone die folgenden marktbewegenden Konjunkturdaten erwartet: ^ Prognose Vorwert Eurozone 18.00 Uhr Frankreich Arbeitslose, Dezember 3,50 3,49 (in Mio.) USA... ...mehr


UKRAINE: Rufe nach härteren Sanktionen gegen Russland werden lauter

27.01.2015 - 05:44 BERLIN (dpa-AFX) - Nach dem Raketenbeschuss der ukrainischen Hafenstadt Mariupol mit mindestens 30 Toten mehren sich die Rufe nach einer härteren Haltung gegenüber Russland. Falls die Regierung in Moskau nicht an einer politischen Lösung des Konflikts ohne weiteres Blutvergießen mitwirke, müsse eine Intensivierung der... ...mehr


ROUNDUP: Euro-Partner lehnen Schuldenschnitt für Griechenland ab

27.01.2015 - 05:35 ATHEN/BRÜSSEL (dpa-AFX) - Syriza-Chef Alexis Tsipras drückt bei der Regierungsbildung in Griechenland aufs Tempo. Zwei Tage nach dem Sieg seiner Linkspartei bei der Parlamentswahl werden am Dienstag die Bekanntgabe der Kabinettsliste und die Vereidigung der Minister erwartet. Stunden nach seinem Erfolg hatte Tsipras bereits den... ...mehr


Pressestimme: 'Nürnberger Zeitung' zu Ukraine

27.01.2015 - 05:35 NÜRNBERG (dpa-AFX) - "Nürnberger Zeitung" zu Ukraine: "Es drängt sich der Eindruck auf, Moskau lege überhaupt keinen Wert auf diese Verhandlungen. Andauernde militärische Provokationen, etwa im Baltikum, aber auch seine irrlichternde Behauptung, die ukrainische Armee sei eine Fremdenlegion der Nato, lassen sogar die... ...mehr


Pressestimme: 'Flensburger Tageblatt' zu Griechenlan

27.01.2015 - 05:35 FLENSBURG (dpa-AFX) - "Flensburger Tageblatt" zu Griechenlan: "Auf weitreichende Zugeständnisse aus Brüssel darf Alexis Tsipras nicht hoffen. Beim Thema Schuldenschnitt beißt er auf Granit. Andererseits gilt: Ganz mit leeren Händen kann Tsipras aus Brüssel nicht nach Athen zurückkehren. Ein gesichtswahrender Kompromiss... ...mehr


Pressestimme: 'Frankfurter Allgemeine Zeitung' zu Griechenland

27.01.2015 - 05:35 FRANKFURT (dpa-AFX) - "Frankfurter Allgemeine Zeitung" zu Griechenland: "Gegen diesen forschen Tsipras war kein Kraut gewachsen, so wie dem Aufstieg Syrizas generell etwas Unwiderstehliches anmutet... Für Tsipras und seine Koalitionstruppe schlägt jetzt die Stunde der Wahrheit. Alles, was bisher war, geschah im... ...mehr


US-Haushaltsdefizit fällt auf tiefsten Stand seit Obamas Amtsantritt

27.01.2015 - 05:34 WASHINGTON (dpa-AFX) - Das Haushaltsdefizit der USA wird dieses Jahr auf den tiefsten Stand seit dem Amtsantritt von Präsident Barack Obama fallen. Der Fehlbetrag werde 468 Milliarden Dollar (416 Mrd Euro) betragen, 15 Milliarden Dollar weniger als im Jahr davor, wie das Haushaltsbüro im Kongress (CBO) mitteilte. Das Defizit... ...mehr


GRIECHENLAND: Juncker schließt Schuldenschnitt derzeit aus

26.01.2015 - 21:03 BERLIN (dpa-AFX) - Nach dem Regierungswechsel in Griechenland sieht EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker "keinen dringenden Handlungsbedarf" für einen Schuldenschnitt für das Euro-Krisenland. Ein Schuldenschnitt sei derzeit "nicht auf dem Radarschirm" der EU-Kommission, sagte Juncker am Montagabend in den... ...mehr


GRIECHENLAND/ROUNDUP 2: Euro-Partner lehnen Schuldenschnitt ab

26.01.2015 - 20:53 (neu: Beratungen beendet) BRÜSSEL (dpa-AFX) - Die Euro-Partner lehnen einen neuen Schuldenschnitt für Griechenland ab. Für einen Forderungsverzicht gegenüber Athen gebe es nicht viel Unterstützung, sagte Eurogruppen-Chef Jeroen Dijsselbloem am Montag in Brüssel. Das Linksbündnis Syriza als großer Wahlsieger in Griechenland... ...mehr


ROUNDUP/Rating: S&P senkt Russland auf Ramschniveau - Ausblick negativ

26.01.2015 - 19:55 LONDON (dpa-AFX) - Weiterer Rückschlag für Russland: Die Ratingagentur Standard & Poor's hat das Land auf Ramschniveau gesenkt. Das Land habe in seiner Geldpolitik an Flexibilität eingebüßt, begründete die Agentur ihren Schritt. Auch die Wachstumsaussichten hätten sich verschlechtert. Die Agentur senkte daher ihre Einstufung am... ...mehr


Rating: S&P senkt Russland auf Ramschniveau - Ausblick negativ

26.01.2015 - 19:26 LONDON (dpa-AFX) - Weiterer Rückschlag für Russland: Die Ratingagentur Standard & Poor's hat das Land auf Ramschniveau gesenkt. Die Agentur senkte ihre Einstufung am Montag von zuvor 'BBB-' auf 'BB+'. Der Ausblick ist negativ. Der russische Rubel reagierte mit starken Verlusten auf die Mitteilung. Zwischenzeitlich mussten über... ...mehr


IG Metall Südwest lehnt Angebot der Arbeitgeber ab

26.01.2015 - 19:07 Von Hans Bentzien Die IG Metall Südwest hat das gerade erst vorgelegte Angebot der Arbeitgeber in der aktuellen Tarifrunde angelehnt. Damit wird ein Arbeitskampf in der Metall- und Elektroindustrie wahrscheinlicher. Zwar begrüßen wir es, dass die Arbeitgeber unserer Aufforderung gefolgt sind und noch vor Ablauf der... ...mehr


Europas Regulierer drängen Banken zu Kapitalerhöhungen

26.01.2015 - 19:02 Von David Enrich, Viktoria Dendrinou und Francesco Guerrera Europas Regulierer setzen die Großbanken unter Druck, ihre Bilanzen weiter zu stärken. Denn die Aufsichtsbehörden sorgen sich um die finanzielle und wirtschaftliche Stabilität auf dem Kontinent. Die Regulierungsbehörde der Europäischen Zentralbank schrieb in den... ...mehr


ÜBERBLICK am Abend/Konjunktur, Zentralbanken, Politik

26.01.2015 - 19:00 Bundesregierung pocht auf griechische Reformen Die Bundesregierung hat nach dem klaren Sieg des Linksbündnisses Syriza bei den Wahlen in Griechenland die Einhaltung der von dem Land gemachten Zusagen gefordert. Allerdings wäre eine Verlängerung der noch laufenden europäischen Hilfen für das Land nach Angaben des... ...mehr


Bankenaufsicht Bafin sieht Fortschritte bei Libor-Ermittlungen

26.01.2015 - 18:53 FRANKFURT/DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Die Ermittlungen im Skandal um manipulierte Zinssätze kommen aus Sicht der Finanzaufsicht Bafin gut voran. "Beim Referenzzins Libor stehen wir unmittelbar vor dem Abschluss der Prüfungen", sagte der für die Bankenaufsicht zuständige Bafin-Bereichsdirektor Raimund Röseler dem "Handelsblatt"... ...mehr


ROUNDUP: Metall-Arbeitgeber bieten 2,2 Prozent - Gewerkschaft will mehr

26.01.2015 - 18:38 LUDWIGSBURG (dpa-AFX) - Trotz eines ersten Angebots der Metall-Arbeitgeber haben sich die Fronten zum Auftakt der zweiten Tarifrunde in der Schlüsselbranche verhärtet. Zwar legte der Verband Südwestmetall bei den Gesprächen am Montag in Ludwigsburg bei Stuttgart ein Angebot von 2,2 Prozent mehr Lohn vor. Die IG Metall wies die... ...mehr


Bundesnetzagentur stellt Weichen für Frequenzauktion im Mobilfunk

26.01.2015 - 18:30 BONN (dpa-AFX) - Die Bundesnetzagentur hat die Weichen für den Ausbau des schnellen Internets in Deutschland gestellt. Im zweiten Quartal 2015 soll dazu im Mobilfunk ein Frequenzpaket von 270 Megahertz unter den Hammer kommen. Der Beirat der Behörde gab am Montag in Bonn grünes Licht für die Pläne. "Wir haben uns gemeinsam... ...mehr


Bosch schließt sich Bahn-Klage gegen Luftfracht-Kartell an

26.01.2015 - 17:56 STUTTGART/BERLIN (dpa-AFX) - Der Autozulieferer Bosch schließt sich der Milliarden-Klage der Deutschen Bahn wegen eines Luftfracht-Kartells an. Das sagte ein Sprecher des Technikkonzerns am Montag in Stuttgart. Die "Wirtschaftswoche" hatte vorab darüber berichtet. Den Angaben zufolge sollen sich auch die Speditionen Kühne... ...mehr


ROUNDUP 2/Schlappe für Sparkasse: Bank darf Hochzins-Verträge nicht kündigen

26.01.2015 - 17:51 (neu: Einschätzung zur Bedeutung der Entscheidung in letztem Absatz.) ULM (dpa-AFX) - Tausende Sparkassen-Kunden können erst einmal aufatmen: Die Sparkasse Ulm darf Sparern im Streit um hoch verzinste Verträge nicht einfach kündigen. Das geht aus einem Urteil des Landgerichts Ulm vom Montag hervor. Ein ordentliches... ...mehr


Angebot der Metall-Arbeitgeber: 2,2 Prozent mehr Lohn

26.01.2015 - 17:37 LUDWIGSBURG (dpa-AFX) - Zum Auftakt der zweiten Tarifrunde in der Metall- und Elektroindustrie mit ihren 3,7 Millionen Beschäftigten haben die Arbeitgeber im Südwesten 2,2 Prozent mehr Lohn angeboten. Eine stärkere Anhebung hält der Verband Südwestmetall angesichts des aktuellen Konjunkturverlaufs und der Entwicklung der... ...mehr


Seite: 12345

Wirtschaftstermine

Di Mi Do Fr Sa So Mo
27 28 29 30 31 01 02
Keine Termine vorhanden
weitere Termine

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung
GOLD & Silber vor neuer RALLYE?! |DAX & Dow Handeln: 1 Punkt Spread |+88% GEWINN mit EUR/USD?!
Bid & Ask Newsletter kostenlos lesen! |FreeTRADE- und FreeBUY-Aktion bis Ende März
Werbung

Lesen Sie die Top Themen rund um die Finanzmärkte im
kostenlosen Bid & Ask Newsletter der Börse Stuttgart.

Neue Ausgabe hier lesen!