DAX ®9.783,92-0,16%TecDAX ®1.253,82+0,10%Dow Jones17.250,87-0,17%NASDAQ 1004.084,35-0,38%
LYNX Broker
finanztreff.de
Werbung

News aus Wirtschaft & Politik - Aktuelle Wirtschaftsnachrichten

Taiwanesische Firmen ziehen wegen hoher Löhne Produktion aus China ab

22.09.2014 - 15:45 TAIPEH (dpa-AFX) - Eine wachsende Zahl von Unternehmen aus Taiwan zieht sich wegen steigender Löhne und Gehälter aus China zurück. "China ist nicht mehr die Werkbank der Welt", sagte die Vizeministerin von Taiwans mächtigem Rat für wirtschaftliche Planung und Entwicklung, Kao Shien-quey, am Montag. Seit Ende 2012 hätten sich... ...mehr


Draghi stellt erneut Kauf zweitklassiger Papiere in Aussicht

22.09.2014 - 15:44 Von Hans Bentzien EZB-Präsident Mario Draghi hat erneut den Ankauf zweitklassiger Kreditverbriefungen in Aussicht gestellt. Bei einer Anhörung im Wirtschafts- und Währungsausschuss des Europaparlaments sagte Draghi: "Im Rahmen des ABS-Kaufprogramms werden wir erstrangige und garantierte Mezzanin-Tranchen kaufen." Er fügte... ...mehr


ROUNDUP: Kommunen kritisieren nachgebesserte Mautpläne

22.09.2014 - 15:43 BERLIN (dpa-AFX) - Die Kommunen rügen die nachgebesserten Pläne des Bundesverkehrsministeriums für eine Pkw-Maut nur auf Autobahnen und Bundesstraßen. Der Städte- und Gemeindebund warnte am Montag, ausländische Pendler würden dann in Grenzregionen auf kommunale und Landesstraßen ausweichen, Folge seien Staus und... ...mehr


Zoll stellt auf 'Automechanika' 416 gefälschte Autoteile sicher

22.09.2014 - 15:12 FRANKFURT (dpa-AFX) - Zöllner haben auf der Frankfurter Zulieferer-Messe "Automechanika" 416 mutmaßlich gefälschte Autoteile aus dem Verkehr gezogen. Vor allem stellten die Beamten Filter, Scheibenwischer und Scheinwerfer aus China, Taiwan und der Türkei sicher, wie das Hauptzollamt Darmstadt am Montag mitteilte. "Wir wurden an... ...mehr


EZB-Chefvolkswirt Praet: Schwacher Euro durch Fundamentaldaten gerechtfertigt

22.09.2014 - 15:03 BERLIN (dpa-AFX) - EZB-Direktoriumsmitglied Peter Praet hat Aussagen einer gezielten Schwächung des Euro durch jüngste Beschlüsse der Notenbank widersprochen. Die Kursverluste der Gemeinschaftswährung seien durch Fundamentaldaten gerechtfertigt, versicherte Praet am Montag bei einer Veranstaltung in Berlin. Der Belgier ist auch... ...mehr


Devisen: Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,2845 Dollar

22.09.2014 - 14:43 FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro ist am Montag gefallen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2845 (Freitag: 1,2852) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7785 (0,7781) Euro. Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,78660 (0,78650) britische... ...mehr


Chicago-Fed: US-Wirtschaft wächst unterhalb des Trends

22.09.2014 - 14:38 Von Paul Rekoff Die US-Wirtschaft wächst einem Indikator zufolge unterhalb ihres historischen Trendniveaus. Der Chicago Fed National Activity Index (CFNAI) fiel auf einen Stand von minus 0,21, wie die Federal Reserve Bank of Chicago mitteilte. Für den Vormonat wurde der Indexstand auf plus 0,26 revidiert, nachdem zunächst ein... ...mehr


Merkel vermeidet Angriffe auf Frankreich

22.09.2014 - 14:34 Von Christian Grimm BERLIN--Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich beim Besuch des französischen Premierministers Manuel Valls mit Kritik an Frankreich zurückgehalten. Merkel lobte die Reformvorhaben der sozialistischen Regierung und versuchte, Fragen nach den verfehlten Sparanstrengungen der Nachbarn zu umschiffen... ...mehr


Regierungschef Bouffier will Fortschritte bei Bund-Länder-Finanzen

22.09.2014 - 13:59 WIESBADEN (dpa-AFX) - Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) will sich als nächster Präsident des Bundesrates für eine Neuordnung der Bund-Länder-Finanzen einsetzen. Nicht nur die Geldströme zwischen Bund und Ländern, sondern auch zwischen den Ländern müssten neu geregelt werden, sagte Bouffier am Montag in... ...mehr


ÜBERBLICK am Mittag/Konjunktur, Zentralbanken, Politik

22.09.2014 - 13:30 Bundesbank befürchtet kein abruptes Ende der Konjunkturerholung Die Deutsche Bundesbank rechnet trotz des ungünstigen außenwirtschaftlichen Umfelds und sinkender Stimmungsindikatoren nicht mit einem abrupten Konjunktureinbruch. In ihrem aktuellen Monatsbericht begründet die Bundesbank diese Einschätzung mit dem immer noch... ...mehr


ROUNDUP/Bundesbank: Wirtschaftlicher Aufwärtskurs in Deutschland intakt

22.09.2014 - 12:53 FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach dem enttäuschenden Frühjahr sieht die Bundesbank die deutsche Wirtschaft wieder auf Wachstumskurs. Allerdings sei der starke Start ins dritte Quartal durch Sondereffekte wie die späten Schulferien verzerrt. Trotzdem hätten die positive Daten vom Juli Befürchtungen eines abrupten Endes der... ...mehr


ROUNDUP/Mehr Sicherheit: Neuer Zehn-Euro-Schein wird unters Volk gebracht

22.09.2014 - 12:45 FRANKFURT (dpa-AFX) - Die zweite Euro-Generation bekommt Zuwachs: Von diesem Dienstag an wird der neue Zehn-Euro-Schein unters Volk gebracht - an Geldautomaten, Bankschaltern und Ladenkassen. Wie beim überarbeiteten Fünfer, der seit Mai 2013 im Umlauf ist, versprechen sich Europas Notenbanken besseren Schutz vor Fälschungen... ...mehr


Bundesbankchef Weidmann sieht EZB auf gefährlichem Kurs

22.09.2014 - 12:27 FRANKFURT (dpa-AFX) - Bundesbankchef Jens Weidmann sieht in den jüngsten Beschlüssen der Europäischen Zentralbank (EZB) eine gefährliche Weichenstellung der Notenbank. Im EZB-Rat habe die Mehrheit signalisiert, "dass die Geldpolitik bereit ist, sehr weit zu gehen und neues Terrain zu betreten", sagte Weidmann in einem Interview... ...mehr


Bundesbank: Starker Start ins dritte Quartal durch Sondereffekte verzerrt

22.09.2014 - 12:05 FRANKFURT (dpa-AFX) - Der starke Start der deutschen Wirtschaft ins dritte Quartal ist nach Einschätzung der Deutschen Bundesbank durch Sondereffekte verzerrt. Die Konjunkturdaten aus dem Juli vermittelten ein "zu gutes Konjunkturbild", schreibt die Bundesbank in ihrem am Montag veröffentlichten Monatsbericht. Sowohl die Zahlen... ...mehr


Bundesbank: Deutsche Aktien überwiegend im Besitz ausländischer Anleger

22.09.2014 - 12:05 FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Aktien befinden sich einer Untersuchung der Bundesbank zufolge mehrheitlich im Besitz von ausländischen Anlegern. Mit 57,1 Prozent ist der Anteil ausländischer Eigner an deutschen börsennotierten Aktiengesellschaften seit dem Jahr 2005 um 2,6 Prozentpunkte gestiegen. Entsprechend ist der Anteil... ...mehr


*DJ Bundesbank befürchtet kein abruptes Ende der Konjunkturerholung

22.09.2014 - 12:00 (MORE TO FOLLOW) Dow Jones Newswires September 22, 2014 06:00 ET (10:00 GMT) Copyright (c) 2014 Dow Jones & Company, Inc. ...mehr


*DJ Bundesbank: Juli-Daten haben positiv überrascht

22.09.2014 - 12:00 *DJ Bundesbank befürchtet kein abruptes Ende der Konjunkturerholung (MORE TO FOLLOW) Dow Jones Newswires September 22, 2014 06:00 ET (10:00 GMT) (MORE TO FOLLOW) Dow Jones Newswires September 22, 2014 06:00 ET (10:00 GMT) Copyright (c) 2014 Dow Jones & Company, Inc. ...mehr


*DJ Bundesbank: Juli-Daten von Sonderfaktoren beeinflusst

22.09.2014 - 12:00 *DJ Bundesbank befürchtet kein abruptes Ende der Konjunkturerholung (MORE TO FOLLOW) Dow Jones Newswires September 22, 2014 06:00 ET (10:00 GMT) *DJ Bundesbank: Juli-Daten haben positiv überrascht (MORE TO FOLLOW) Dow Jones Newswires September 22, 2014 06:00 ET (10:00 GMT) (MORE TO FOLLOW) Dow Jones Newswires September 22, 2014... ...mehr


*DJ Bundesbank: Vertrauensindikatoren erfassen Konj besser als harte Daten

22.09.2014 - 12:00 *DJ Bundesbank befürchtet kein abruptes Ende der Konjunkturerholung (MORE TO FOLLOW) Dow Jones Newswires September 22, 2014 06:00 ET (10:00 GMT) *DJ Bundesbank: Juli-Daten haben positiv überrascht (MORE TO FOLLOW) Dow Jones Newswires September 22, 2014 06:00 ET (10:00 GMT) *DJ Bundesbank: Juli-Daten von Sonderfaktoren... ...mehr


Bundesbank befürchtet kein abruptes Ende der Konjunkturerholung

22.09.2014 - 12:00 Von Hans Bentzien FRANKFURT--Die Deutsche Bundesbank rechnet trotz des ungünstigen außenwirtschaftlichen Umfelds und sinkender Stimmungsindikatoren nicht mit einem abrupten Konjunktureinbruch. In ihrem aktuellen Monatsbericht begründet die Bundesbank diese Einschätzung mit dem immer noch positiven Geschäftsklima, der sehr guten... ...mehr


Seite: 12345

Wirtschaftstermine

Mo Di Mi Do Fr Sa So
22 23 24 25 26 27 28
22.09. Wirtschaftsdaten
17:00: US; Ankündigung 4-wöchiger Bills
22.09. Wirtschaftsdaten
17:30: US; Auktion 3- u. 6-monatiger Bills
22.09. Wirtschaftsdaten
CH; Indexanpassungen SLI, SMIM etc. werden vollzogen
22.09. Wirtschaftsdaten
CH; Zahlungsbilanz und Auslandvermögen 2. Quartal 2014
22.09. Wirtschaftsdaten
14:30: US; Chicago Fed National Activity Index
22.09. Wirtschaftsdaten
16:00: US; Verkäufe bestehender Häuser August
weitere Termine

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung
DAX & Dow Handeln: 1 Punkt Spread |GOLD & Silber vor neuer RALLYE?! |+88% GEWINN mit EUR/USD?!
FreeTRADE- und FreeBUY-Aktion bis Ende März |Bid & Ask Newsletter kostenlos lesen!
Werbung

Börsenseminare: speziell für Privatanleger. 07.10.-25.11.
Erfahren Sie alles Wissenswerte über die verschiedenen Wertpapierarten.

Infos hier!