DAX ®11.308,99+0,46%TecDAX ®1.770,44+0,51%S&P FUTURE2.098,40-0,14%Nasdaq 100 Future4.585,00-0,26%
LYNX Broker
finanztreff.de
Werbung

News aus Wirtschaft & Politik - Aktuelle Wirtschaftsnachrichten

Varoufakis: Neue Griechenland-Hilfe zum Scheitern verurteilt

02.08.2015 - 11:57 MADRID (dpa-AFX) - Das geplante dritte Hilfsprogramm für Griechenland ist nach Ansicht des früheren Finanzministers Gianis Varoufakis "zum Scheitern verurteilt". "Das Vorhaben hat keine Zukunft", sagte der Ex-Minister der spanischen Zeitung "El País" (Sonntag). "Die Krise wird mit immer neuen untragbaren Krediten verlängert... ...mehr


ROUNDUP/Preisverfall bei Milch: Agrarminister Schmidt will stärkeren Export

02.08.2015 - 11:50 BERLIN (dpa-AFX) - Angesichts des Preisverfalls bei der Milch will Bundesagrarminister Christian Schmidt (CSU) den Export deutscher Milchprodukte fördern. Ein "möglicher neuer Exportmarkt" sei der Nahe Osten, sagte Schmidt der "Welt am Sonntag". "Ich werde auch die Lage im Iran genau beobachten." Auch der Absatz in China könne... ...mehr


Chef von Bitcoin-Börse in Japan festgenommen

02.08.2015 - 11:50 TOKIO (dpa-AFX) - Mark Karpeles, Geschäftsführer der einst größten und inzwischen insolventen Bitcoin-Börse Mt.Gox, ist in Japan festgenommen worden. Dies berichtete die Nachrichtenagentur Kyodo am Samstag. Der 30-jährige Franzosen wird dem Bericht zufolge verdächtigt, im Jahr 2013 unerlaubterweise und zu seinem eigenen Vorteil... ...mehr


ROUNDUP: Zeitdruck für Verhandlungen über neue Griechenland-Hilfen

02.08.2015 - 11:20 ATHEN/BERLIN (dpa-AFX) - Die Bundesregierung sieht den Zeitplan für die Verhandlungen über ein neues Hilfspaket für Griechenland angeblich in Gefahr. Der Terminplanung der EU-Kommission sei zu eng gestrickt, verlautete nach Informationen des "Focus" aus Regierungskreisen. Danach sollten die Verhandlungen am 10. August... ...mehr


ROUNDUP/DIW-Chef: Deutschland immer stärker auf Zuwanderung angewiesen

02.08.2015 - 11:20 BERLIN (dpa-AFX) - Deutschland braucht aus Sicht des Wirtschaftsinstituts DIW ein Einwanderungsgesetz. "Zur Sicherung des Wohlstands ist Deutschland immer stärker auf Zuwanderung angewiesen", sagte der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), Marcel Fratzscher, am Samstag der Deutschen Presse-Agentur in... ...mehr


Neues Arbeitsrecht in katholischer Kirche nicht bundesweit

02.08.2015 - 11:05 MÜNCHEN (dpa-AFX) - In der katholischen Kirche gilt ab Samstag ein neues liberaleres Arbeitsrecht. Scheidung und standesamtliche Heirat sind für Mitarbeiter etwa in katholischen Krankenhäusern, Seniorenheimen, Kindergärten oder Schulen künftig nur noch in Ausnahmefällen ein Kündigungsgrund. Auch eine eingetragene... ...mehr


Friseure bekommen 8,50 Euro Mindestlohn

02.08.2015 - 11:04 BERLIN (dpa-AFX) - Friseure in Deutschland bekommen ab sofort einen Mindestlohn von 8,50 Euro in der Stunde. Auch bei Geld- und Wertdiensten gelten von Samstag an für Arbeitnehmer erstmals bundesweit Mindestlöhne. Eigentlich wurde der flächendeckende gesetzliche Mindestlohn bereits 1. Januar 2015 eingeführt - doch es gab... ...mehr


Athen hofft auf 'Mini-Umschuldung' bestehender Verbindlichkeiten

02.08.2015 - 11:04 ATHEN (dpa-AFX) - Griechenland erhofft sich von einem neuen internationalen Hilfsprogramm auch indirekt eine Umstrukturierung eines Teils seiner Staatsschulden. Die geplante Hilfe solle ein langfristiges Darlehen mit einer Laufzeit von etwa 30 Jahren umfassen, sagte der griechische Wirtschaftsminister Giorgos Stathakis der... ...mehr


DIW-Chef: Deutschland immer stärker auf Zuwanderung angewiesen

02.08.2015 - 11:04 BERLIN (dpa-AFX) - Deutschland braucht aus Sicht des Wirtschaftsinstituts DIW ein Einwanderungsgesetz. "Zur Sicherung des Wohlstands ist Deutschland immer stärker auf Zuwanderung angewiesen", sagte der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), Marcel Fratzscher, am Samstag der Deutschen Presse-Agentur in... ...mehr


Athens Oppositionsführer hält Privatisierungsziel für schwierig

02.08.2015 - 11:02 BERLIN (dpa-AFX) - Der griechische Oppositionsführer Evangelos Meimarakis bezweifelt die Möglichkeit, mit der Privatisierung von Staatseigentum 50 Milliarden Euro zu erwirtschaften. Dieses - von den Kreditgebern vorgegebene - Ziel sei "äußerst schwierig zu realisieren", sagte der Parteivorsitzende der Nea Dimokratia dem "Focus"... ...mehr


'Focus': Berlin sieht Zeitplan für Athen-Hilfe in Gefahr

02.08.2015 - 11:02 BERLIN (dpa-AFX) - Die Bundesregierung sieht nach Informationen des "Focus" den Zeitplan für die Verhandlungen über ein drittes Hilfspaket für Griechenland in Gefahr. Dann müsse auch die für Mitte August erwogene Sondersitzung des Bundestages verschoben werden, schreibt das Magazin unter Berufung auf Regierungskreise in Berlin... ...mehr


Rückschlag in Verhandlungen über TPP-Freihandelsabkommen

02.08.2015 - 10:51 HONOLULU (dpa-AFX) - Die seit zwei Jahren laufenden Verhandlungen der USA mit elf anderen Pazifikanrainern über das transpazifische Freihandelsabkommen TPP haben einen Rückschlag erlitten. Nach vier Tagen gingen die Verhandlungspartner am Freitag (Ortszeit) ohne Ergebnis in Hawaii auseinander. Sie nannten auch kein Datum für... ...mehr


'WamS': Bremer warten am längsten auf Steuerbescheide

02.08.2015 - 10:48 BERLIN (dpa-AFX) - Die Finanzbehörden der Bundesländer lassen ihre Bürger zum Teil lange auf ihre Steuerbescheide warten. So müsse ein Arbeitnehmer in Bremen im Durchschnitt 87 Tage warten, bis seine Einkommenssteuererklärung bearbeitet ist, ergab eine Umfrage des Bundes der Steuerzahler, über die die "Welt am Sonntag"... ...mehr


Ost-Gewerkschaften sehen Mitgliederschwund gestoppt

02.08.2015 - 10:47 MAGDEBURG/LEIPZIG (dpa-AFX) - "Wir sind noch nicht über den Berg, aber auf einem guten Weg", fasst Sandro Witt vom DGB Hessen-Thüringen die Lage der ostdeutschen Gewerkschaften zusammen. Nach jahrelangem Mitgliederschwund sei inzwischen eine gewisse Stabilität erreicht. Gerade erfolgreiche Arbeitskämpfe wie zuletzt bei der... ...mehr


Preisverfall bei Milch: Agrarminister Schmidt will stärkeren Export

02.08.2015 - 10:39 BERLIN (dpa-AFX) - Angesichts des Preisverfalls bei der Milch will Bundesagrarminister Christian Schmidt (CSU) den Export deutscher Milchprodukte fördern. Ein "möglicher neuer Exportmarkt" sei der Nahe Osten, sagte Schmidt der "Welt am Sonntag". "Ich werde auch die Lage im Iran genau beobachten." Auch der Absatz in China könne... ...mehr


Zeitplan für neues Hilfpaket für Athen nicht zu halten - Magazin

01.08.2015 - 16:37 FRANKFURT (Dow Jones)--Der Zeitplan fur die Verhandlungen über ein drittes Hilfspaket für Griechenland ist nach einer internen Einschätzung der Bundesregierung kaum noch zu halten. Das Magazin "Focus" berichtet unter Verweis auf Regierungskreise, die für Mitte August erwogene Sondersitzung des Deutschen Bundestags müsse... ...mehr


Merkel will vierte Amtszeit und Deutsche wollen SPD-Kandidaten

01.08.2015 - 15:06 FRANKFURT (Dow Jones)--Bundeskanzlerin Angela Merkel will bei der Bundestagswahl 2017 noch einmal antreten. Wie der Spiegel ohne Angabe von Quellen berichtet, hat sich Merkel bei einem Strategietreffen mit CDU-Generalsekretär Peter Tauber und Bundesgeschäftsführer Klaus Schüler besprochen, wer für die Kampagne der Union in gut... ...mehr


Bundesbank-Vizepräsidentin warnt vor Grexit-Folgen für Eurozone

01.08.2015 - 11:36 FRANKFURT (Dow Jones)--Bundesbank-Vizepräsidentin Claudia Buch stemmt sich gegen die laufende Grexit-Debatte, wie sie jüngst etwa von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) akzentuiert worden ist. "Die Diskussion über den Grexit ist (...) müßig", sagte Buch in einem Interview der Börsen-Zeitung. Mit den jüngsten... ...mehr


Fitch senkt Bonitäts-Ausblick für Kroatien auf Negativ

31.07.2015 - 22:32 FRANKFURT (Dow Jones)--Die Ratingagentur Fitch hat den Ausblick für das Langfristrating von Kroatien auf Negativ von Stabil gesenkt. Die Einstufung BB bleibt unverändert. Gründe für die veränderte Perspektive sind das Haushaltsdefizit 2014, das über dem Ziel der Regierung gelegen habe. Zudem seien die Risiken bei der Umsetzung... ...mehr


ROUNDUP: Datenschützer beharren auf globalem Löschanspruch gegen Google

31.07.2015 - 19:06 HAMBURG (dpa-AFX) - Bürger in Europa haben nach Einschätzung deutscher Datenschützer einen Anspruch darauf, dass Google das "Recht auf Vergessenwerden" weltweit umsetzt. Bisher bezieht Google Löschanfragen nur auf seine Websites in Europa wie Google.de in Deutschland, Google.fr in Frankreich oder Google.es in Spanien - nicht... ...mehr


Seite: 12345

Wirtschaftstermine

So Mo Di Mi Do Fr Sa
02 03 04 05 06 07 08
Keine Termine vorhanden
weitere Termine

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung
+88% GEWINN mit EUR/USD?! |DAX & Dow Handeln: 1 Punkt Spread |FreeTRADE- und FreeBUY-Aktion bis Ende März
GOLD & Silber vor neuer RALLYE?! |Bid & Ask Newsletter kostenlos lesen!
Werbung Lesen Sie die Top Themen rund um die Finanzmärkte im kostenlosen
Bid & Ask Newsletter der Börse Stuttgart.
Neue Ausgabe hier lesen!
schliessen
Diese Seite empfehlen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter

schliessen
Aktuelle Umfrage
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 32 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen