DAX ®10.694,30-0,41%TecDAX ®1.496,59+0,58%Dow Jones17.164,90-1,45%NASDAQ 1004.148,43-0,79%
LYNX Broker
finanztreff.de

News aus Wirtschaft & Politik - Aktuelle Wirtschaftsnachrichten

Justizminister Maas fordert Korrektur der neuen Facebook-Regeln

31.01.2015 - 15:51 BERLIN (dpa-AFX) - Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) fordert vom US-Konzern Facebook Änderungen bei den neuen Nutzungsregeln des sozialen Netzwerks. "Jeder sollte bei Facebook auch einzelnen Teilen der Datennutzung widersprechen können - anstatt nach dem Motto 'Alles oder nichts' allein die Option zu haben, sich ganz aus... ...mehr


ROUNDUP: Griechischer Premier Tsipras startet 'Roadshow' bei Euro-Partnern

31.01.2015 - 15:29 ATHEN (dpa-AFX) - Der neue griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras will in der kommenden Woche vor allem südeuropäische Staaten besuchen, um seine Vorschläge zur Lösung der griechischen Schuldenkrise zu präsentieren. Tsipras wird am Mittwoch (4.2.) nach Paris zu einem Treffen mit dem französischen Präsidenten François... ...mehr


AfD wird künftig von einem Parteichef allein geführt

31.01.2015 - 15:25 Von Christian Grimm BREMEN--Die Alternative für Deutschland (AfD) wird künftig von einem alleinigen Parteivorsitzenden geführt. Das entschieden die Mitglieder am Samstag nach langwieriger Diskussion mit großer Mehrheit auf dem Parteitag. Damit folgten sie in Bremen einem Vorschlag des Bundesvorstandes. Durch den Beschluss steht... ...mehr


Metzler-Bankier: EZB-Geldflut verschärft Gefahr von Preisblasen

31.01.2015 - 15:18 FRANKFURT (dpa-AFX) - Die neue Flut billigen EZB-Geldes verschärft nach Einschätzung des Privatbankiers Emmerich Müller vom Frankfurter Bankhaus Metzler die Gefahr von Übertreibungen an den Finanzmärkten. "Anleger suchen händeringend nach Alternativen. Die Gefahr einer Blasenbildung in bestimmten Anlageklassen ist nicht von der... ...mehr


Auch BMW und Conti schließen sich Klage gegen Luftfracht-Kartell an

31.01.2015 - 15:15 MÜNCHEN/HANNOVER (dpa-AFX) - Der Autobauer BMW und der Zulieferer Continental haben sich der Milliardenklage der Deutschen Bahn wegen eines Luftfracht-Kartells angeschlossen. Sprecher beider Unternehmen bestätigten am Samstag eine vorab veröffentliche Meldung der "Wirtschaftswoche". Darüber hinaus wollten sich die Sprecher... ...mehr


Ratsmitglied: EZB-Geld für Griechenland an Programm geknüpft

31.01.2015 - 14:29 Von Juhana Rossi HELSINKI--Die Europäische Zentralbank (EZB) wird ihre Geldvergabe an griechische Banken einstellen, sollte es kein Abkommen geben, wonach das Hilfsprogramm in Kraft bleibt. Die griechische Regierung will Maßnahmen, die im Rahmen der 240 Milliarden Euro schweren Rettungspakete getroffen wurden - von... ...mehr


Dänemark setzt Emission von Staatsanleihen aus

31.01.2015 - 13:43 Von Charles Duxbury Dänemark hat die Emission von Staatsanleihen ausgesetzt, um den Druck auf die Währungskoppelung zwischen Krone und Euro abzumildern. Das Finanzministerium unternahm diesen Schritt am Freitag auf Rat der Notenbank. Die Maßnahme soll ausländische Anleger von Investments in dänische Staatstitel abschrecken und... ...mehr


Lucke rechnet mit bisheriger Führung der AfD ab

31.01.2015 - 12:49 Von Christian Grimm BREMEN--AfD-Sprecher Bernd Lucke ist mit der bisherigen Arbeit des Parteivorstandes hart ins Gericht gegangen. Die Leistung der vergangenen zwei Jahre bezeichnete er als "stümperhaft". "Es gab keine nennenswerten Planungen, keine nennenswerte Strategie. Es gab keine Vorbereitungen", sagte Lucke am Samstag... ...mehr


S&P: Griechische Banken leiden unter schwacher Liquidität

31.01.2015 - 12:44 Von Andreas Plecko Mit der politischen Kehrtwende in Griechenland geraten die vier größten Banken des Landes unter Druck. Wegen großer Geldabflüsse und dem fehlenden Zugang zu den Kapitalmärkten habe sich die Liquiditätslage der Banken in den vergangenen Wochen beträchtlich verschlechtert, erklärte die Ratingagentur Standard &... ...mehr


Unionspolitiker drohen Griechenland mit Hilfestopp

31.01.2015 - 11:41 Nachdem Griechenland angekündigt hat, künftig nicht mehr mit den Kontrolleuren der internationalen Geldgeber-Troika zusammenzuarbeiten, plädiert der Chefhaushälter der Unions-Bundestagsfraktion, Norbert Barthle (CDU), dafür, notfalls drastische Konsequenzen zu ziehen. "Es gibt klare Regelungen und bei uns gesetzliche... ...mehr


Griechischer Premier Tsipras startet 'Roadshow' bei Euro-Partnern

31.01.2015 - 11:37 ATHEN (dpa-AFX) - Der neue griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras will in der kommenden Woche vor allem südeuropäische Staaten besuchen, um seine Vorschläge zur Lösung der griechischen Schuldenkrise zu präsentieren. Tsipras wird am Mittwoch (4.2.) nach Paris zu einem Treffen mit dem französischen Präsidenten François... ...mehr


Streit zwischen Alibaba und chinesischem Regulierer entspannt

31.01.2015 - 11:36 PEKING (dpa-AFX) - Der heftige Streit zwischen dem chinesischen Online-Riesen Alibaba und einer einflussreichen Aufsichtsbehörde hat sich merklich entspannt. Die Staatliche Kommission für Industrie und Handel (SAIC) hatte Alibaba in einem Bericht vorgeworfen, nicht genug gegen gefälschte Produkte und "illegale Geschäfte" zu... ...mehr


RTL Group will trotz Drucks in Ungarn bleiben

31.01.2015 - 11:20 Die RTL Group liegt in Ungarn im Konflikt mit der Regierung von Ministerpräsident Viktor Orban. Doch Europas größter Fernsehkonzern weicht nicht zurück. "Die hohe Werbesteuer, mit denen die Regierungspartei unseren ungarischen Sender RTL Klub unter Druck setzen will, belastet unser Ergebnis in dem Land. Aber zurückziehen werden... ...mehr


Schäuble lehnt Schuldenerlass für Griechenland ab

31.01.2015 - 11:08 Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat die griechische Regierung vor weiteren Diskussionen über einen Schuldenschnitt gewarnt. "Wenn ich ein verantwortlicher griechischer Politiker wäre, würde ich keine Debatten über einen Schuldenschnitt führen", sagte Schäuble in einem Interview mit der Zeitung Die Welt. Schäuble... ...mehr


VÖB sieht mögliche Bankenkonsolidierung in Deutschland kritisch

31.01.2015 - 10:22 Der Bundesverband Öffentlicher Banken (VÖB) sieht die von Aufsehern geforderte Konsolidierung im ertragsschwachen deutschen Bankensektor kritisch. "Ich glaube fest daran, dass ein Bankenplatz mit vielen Banken und Geschäftsmodellen weit krisenresistenter ist als einer mit hoher Marktkonzentration und nahezu gleichen... ...mehr


EZB-Chefvolkswirt verteidigt Ankauf von Staatsanleihen

31.01.2015 - 10:08 Der Chefvolkswirt der Europäischen Zentralbank (EZB), Peter Praet, hat die in Deutschland umstrittene Entscheidung der EZB verteidigt, Staatsanleihen aus der Eurozone im Wert von 1,1 Billionen Euro zu kaufen. "Wenn die Inflation im Euroraum auf 4 Prozent steigen würde, dann würde doch jeder von der EZB erwarten, dass sie etwas... ...mehr


Straßburger Treffen mit Merkel zu aktuellen Fragen

30.01.2015 - 22:39 STRASSBURG (dpa-AFX) - Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident François Hollande sind am Freitag zu einem vertraulichen Arbeitsessen in Straßburg zusammengekommen. Ein Sprecher von EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD), der zu der informellen Begegnung in einem Straßburger Restaurant eingeladen hatte... ...mehr


AfD-Spitze will bei Parteitag Streitthemen unter der Decke halten

30.01.2015 - 20:04 Von Christian Grimm BREMEN--Zum Auftakt des dreitägigen Bundesparteitages ist die AfD-Spitze bemüht, die harten Konflikte der vergangenen Wochen um die Pegida-Demonstrationen hinter sich lassen. In der Eröffnungsrede rief Partei-Co-Sprecherin Frauke Petry die AfD zur Einheit auf. "Es heißt jetzt, einig im Ziel zu einer starken... ...mehr


Merkel mit Hollande und Schulz beim Arbeitsessen

30.01.2015 - 19:46 STRASSBURG (dpa-AFX) - Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident François Hollande sind am Freitag zu einem vertraulichen Arbeitsessen in Straßburg zusammengekommen. EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hatte zu der informellen Begegnung eingeladen und erwartete seine Gäste am Eingang eines Straßburger... ...mehr


ÜBERBLICK am Abend/Konjunktur, Zentralbanken, Politik

30.01.2015 - 19:00 Eurogruppenchef Dijsselbloem warnt Griechenland Eurogruppen-Chef Jeroen Dijsselbloem hat Griechenland am Freitag davor gewarnt, das vereinbarte Sparprogramm aufzukündigen. Er wolle Griechenland in der Eurozone behalten, sagte Dijsselbloem, der die Gruppe von Finanzministern der Eurozone anführt. Katainen spricht mit... ...mehr


Seite: 12345

Wirtschaftstermine

So Mo Di Mi Do Fr Sa
01 02 03 04 05 06 07
Keine Termine vorhanden
weitere Termine

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung
FreeTRADE- und FreeBUY-Aktion bis Ende März |GOLD & Silber vor neuer RALLYE?! |+88% GEWINN mit EUR/USD?!
Bid & Ask Newsletter kostenlos lesen! |DAX & Dow Handeln: 1 Punkt Spread
Werbung

Lesen Sie die Top Themen rund um die Finanzmärkte im
kostenlosen Bid & Ask Newsletter der Börse Stuttgart.

Neue Ausgabe hier lesen!