DAX ®12.790,49-1,88%TecDAX ®3.052,02-2,01%Dow Jones27.081,36-3,15%NASDAQ 1008.834,86-2,70%
finanztreff.de

WOCHENEND-ÜBERBLICK Unternehmen/18. und 19. Januar 2020

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 3 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Die wichtigsten Meldungen zu Unternehmen aus dem Wochenendprogramm von Dow Jones Newswires.

Ufo will Lufthansa-Streiks zeitlich und räumlich deutlich ausweiten

Bei der Lufthansa und ihren Tochter-Airlines im Konzern bahnen sich neue, längere und deutlich breitere Streiks an. Die Flugbegleitergewerkschaft Ufo will im festgefahrenen Tarifkonflikt mit der Lufthansa wieder streiken und diesmal die Streiks deutlich ausweiten.

Man muss in allen Konzernairlines damit rechnen", sagte Nicoley Baublies, Beauftragter des Ufo-Vorstands, am Sonntag zu Dow Jones. Der Streik werde "zeitlich und räumlich deutlich ausgeweitet, bis hin zu unbefristeten Streiks" sei dies möglich. Details will die Gewerkschaft am Mittwoch in einer Pressekonferenz um 14 Uhr bekanntgeben.

Land Brandenburg: Tesla-Vorstand stimmt Kaufvertrag für Fabrikgelände zu

Die Ansiedlung des US-Elektroautoherstellers Tesla in Brandenburg kommt voran. Der Tesla-Vorstand habe am Samstag dem Kaufvertrag zum Erwerb des rund 300 Hektar großen Geländes in Grünheide zugestimmt, wie Landes-Regierungssprecher Florian Engels am Sonntag mitteilte. Der Finanzausschuss des Landtags hatte das Geschäft bereits am 9. Januar gebilligt.

Datagroup erwirbt Mehrheit an Diebold Nixdorf Portavis

Die Datagroup SE verstärkt sich im Bereich Cloud Services für Banken und erwirbt die Mehrheit am deutschen IT-Dienstleister Portavis von Diebold Nixdorf. Ein Kaufvertrag für 68 Prozent der Anteile an der Diebold Nixdorf Portavis GmbH wurde unterzeichnet, wie das IT-Unternehmen aus Pliezhausen bei Stuttgart am späten Freitagabend mitteilte.

Daimler-Chef Källenius mahnt IG Metall zur Mäßigung

Daimler-Chef Ola Källenius ruft die IG Metall laut einem Medienbericht zur Zurückhaltung bei den anstehenden Tarifverhandlungen auf. Einen weiteren Stellenabbau innerhalb der kommenden fünf Jahre wollte der CEO im Interview mit der Automobilwoche nicht ausschließen.

Deutsche Bahn steigert Pünktlichkeit von Fernzügen - Magazin

Die Deutsche Bahn hat laut einem Medienbericht ihre Pünktlichkeit im Fernverkehr zu Jahresanfang auf 85 Prozent gesteigert. Das gehe aus einem Brief von Vorstandsmitglied Ronald Pofalla an rund 60.000 Bahn-Mitarbeiter hervor, schreibt die Wirtschaftswoche.

Amazon Fresh muss Herkunft von Obst und Gemüse eindeutig angeben

Der Online-Lebensmittelhändler Amazon Fresh muss die Herkunft von Obst und Gemüse eindeutig angeben: Das Landgericht München gab einer entsprechenden Klage von Foodwatch statt, wie die Verbraucherorganisation der Nachrichtenagentur AFP mitteilte. Amazon Fresh führte demnach für Weintrauben, Kopfsalat oder Tomaten bis zu 13 mögliche Ursprungsländer auf. Das sei "ein klarer Verstoß gegen europäisches Recht", habe das Gericht bestätigt.

Gazprom entwickelt klimaneutrale Wasserstoff-Produktion -Zeitung

Der russische Energiekonzern Gazprom entwickelt nach Informationen der Welt am Sonntag in seinen Forschungslaboren in Tomsk eine Technologie zur Umwandlung von fossilem Erdgas in klimaneutralen Wasserstoff.

Toyota sorgt sich wegen Brexit-Folgen für britisches Werk

Toyota blickt einem Medienbericht zufolge angesichts des Brexits und möglicher Handelsbeschränkungen mit Sorge auf sein Werk im britischen Burnaston. Für weitere Investitionen sei ein Freihandelsabkommen unabdingbar.

Disney streicht Fox aus Name von Twentieth Century

Die US-Filmproduktionsgesellschaft Twentieth Century Fox heißt ach dem Kauf durch Walt Disney nun nur noch Twentieth Century Studios. Das "Fox" sei aus dem Namen gestrichen worden, teilte ein Disney-Sprecher mit.

Giffey will höheren Frauenanteil in Vorständen erzwingen

Großunternehmen, die ohne Angabe von Gründen auf Frauen an der Unternehmensspitze verzichten, müssen künftig mit hohen Bußgeldern rechnen. Das kündigte Familienministerin Franziska Giffey (SPD) im Interview mit Welt am Sonntag an.

Österreichische Bahn startet Nachtzugverbindung Wien-Brüssel

Die österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) starten am Sonntagabend um 20:38 Uhr ihre neue Nachtzugverbindung zwischen Wien und Brüssel. Die Züge der ÖBB-Marke Nightjet verkehren jeweils sonntags und mittwochs in Richtung Brüssel und montags und donnerstags in der Gegenrichtung.

Zwischenhalte sind unter anderem in Linz, Passau, Nürnberg, Frankfurt, Köln und Aachen.

Kontakt zur Autorin: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/DJN/AFP/uxd

END) Dow Jones Newswires

January 19, 2020 12:42 ET ( 17:42 GMT)

Copyright (c) 2020 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Nachrichten

Quelle: Dow Jones Newswire Web
22:58 API-Daten zeigen Anstieg der US-Rohöllagerbestände BRENT 55,13 -1,34%
22:20 NACHBÖRSE/XDAX -1,3% auf 12.627 Pkt L/E-DAX 12.685,23 -2,39%
22:11 MÄRKTE USA/Abverkauf an Wall Street geht weiter TUPPERW.BRAND.CORP.DL-,01 2,90 -45,52%
20:47 EANS-Voting Rights: Andritz AG / Publication of a -2- ANDRITZ AG 32,32 -3,12%
20:47 EANS-Voting Rights: Andritz AG / Publication of a participation notification according to art. 135 para. 2 Stock Exchange Act ANDRITZ AG 32,32 -3,12%
20:47 EANS-Stimmrechte: Andritz AG / Veröffentlichung -2- ANDRITZ AG 32,32 -3,12%
20:47 EANS-Stimmrechte: Andritz AG / Veröffentlichung einer Beteiligungsmeldung gemäß §135 Abs. 2 BörseG ANDRITZ AG 32,32 -3,12%
19:59 DGAP-DD: Deutsche Telekom AG english DT. TELEKOM 15,50 -3,66%
19:59 DGAP-DD: Deutsche Telekom AG deutsch DT. TELEKOM 15,50 -3,66%
19:34 IRW-PRESS: White Gold Corp. : White Gold Corp. -2- WHITE GOLD CORP. 0,610 -6,870%
Rubrik: Finanzmarkt
23:03 BUSINESS WIRE: Vertex Announces Availability of Cystic Fibrosis Medicine KALYDECO® (ivacaftor) in New Zealand
22:52 VIRUS: Zustand von Infiziertem in NRW kritisch
22:51 ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Coronavirus sorgt erneut für heftige Verluste Dow Jones 27.081,36 -3,15%
22:35 VIRUS/GESAMT-ROUNDUP 3: Italien-Rückkehrer in Deutschland infiziert
22:31 Aktien New York Schluss: Coronavirus sorgt erneut für heftige Verluste Dow Jones 27.081,36 -3,15%
22:27 Disney-Chef Bob Iger tritt zurück WALT DISNEY 114,36 -6,54%
22:20 GESAMT-ROUNDUP 4/Kampfabstimmung um CDU-Vorsitz: CDU vor Richtungsentscheid
22:16 VIRUS/Fed-Vize: Virus-Folgen für Geldpolitik noch nicht abzuschätzen
22:14 VIRUS/ROUNDUP: Erste Infektion mit Coronavirus auch in Nordrhein-Westfalen
22:10 Kramp-Karrenbauer: Neuer CDU-Chef muss integrieren können

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Führen die ständigen Klagen gegen Großprojekte zu einer geringeren Wettbewerbsfähigkeit?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen