DAX ®13.271,78+0,49%TecDAX ®3.023,60+0,15%Dow Jones27.980,06-0,20%NASDAQ 1008.336,50+0,10%
finanztreff.de

WOCHENENDÜBERBLICK/12. und 13. Oktober 2019

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 5 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Die wichtigsten Ereignisse und Meldungen aus dem Wochenendprogramm von Dow Jones Newswires.

Verkehrsminister Scheuer wirft Daimler "Vernebelungsaktion" vor

Nach der Rückrufwelle von rund 260.000 "Sprinter"-Transportern wegen unzulässiger Diesel-Abgastechniken fühlt sich Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) von Daimler getäuscht. Scheuer sagt zu Bild am Sonntag: Daimler-Chef Källenius habe ihm vor Monaten versichert, bei unzulässigen Abgastechniken reinen Tisch zu machen. "Leider ist das Gegenteil der Fall. Ich empfinde den aktuellen Rückruf von 260.000 Sprinter-Mercedes Dieselfahrzeugen als Vernebelungsaktion, wenn nach Daimler-Angaben selbst eine mittlere sechsstellige Zahl an Mercedes-Benz-Fahrzeugen in Europa betroffen sind."

Boeing-Chef Muilenburg tritt als Verwaltungsratsvorsitzender zurück

Mehr als sechs Monate nach Inkrafttreten des weltweiten Flugverbots für die Boeing 737 MAX hat der US-Flugzeugbauer einen personellen Umbau seiner Führungsspitze bekanntgegeben. Boeing-Chef Dennis Muilenburg lege sein Amt als Verwaltungsratsvorsitzender nieder, teilte Boeing mit. Er bleibt aber Vorstandschef und soll sich künftig in Vollzeit auf die Bemühungen um die Wiederzulassung der 737 MAX konzentrieren.

JPM-Deutschlandchefin: Frankfurt wird nach Brexit wichtiger

Der Finanzplatz Frankfurt wird nach dem Brexit eine "herausgehobene Rolle" für die Investmentbank JP Morgan spielen. Es werde wesentlich von der Frage der Übergangsfristen abhängen, wie viele Stellen nach Frankfurt verlagert werden - "wann und über welchen Zeitraum", sagte JPM-Deutschland-Chefin Dorothee Blessing der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung."

Prosieben übernimmt Esports.com vollständig

Die Prosieben-Tochter 7Sports hat ihren Anteil an der Esports GSA GmbH von 50 auf 100 Prozent aufgestockt. Damit gehen auch die Marke sowie die Domain des Newsportals www.esports.com auf 7Sports über, wie Prosiebensat.1 Media SE mitteilte.

Otto-Gruppe verstärkt Bemühungen um Schuldenabbau

Die Otto-Gruppe will sich verstärkt um den Abbau ihrer Schulden bemühen, wie Vorstandschef Alexander Birken dem Handelsblatt sagte. Auch den Verkauf von Tochtergesellschaften schloss Birken nicht aus.

Porr-Chef sieht keine Abschwächung des deutschen Baubooms

Der Chef des zweitgrößten österreichischen Baukonzerns Porr sieht keine Abschwächung des derzeitigen Baubooms in Deutschland. "Ich schätze die deutsche Baukonjunktur mittelfristig als sehr robust und nachhaltig ein, vor allem in den Bereichen Infrastruktur und Tiefbau", sagte Vorstandschef Karl-Heinz Strauss dem Euro am Sonntag. Zwar habe der Bauboom "definitiv einen Höhepunkt erreicht. Aber erst einmal werden wir keine Abschwächung spüren".

Ökonom: Deutschland befindet sich in der Rezession

Die Bundesrepublik steckt laut Einschätzung des ehemaligen Deutsche-Bank-Chefökonomen Thomas Mayer seit April dieses Jahres in einer Rezession. Sein Urteil beruhe auf einer umfassenden Analyse aller wichtigen Konjunkturindikatoren, die ihr exklusiv vorliege, schreibt die Welt am Sonntag. Andere Experten wie Holger Schmieding von der Privatbank Berenberg oder Stefan Kooths vom Institut für Weltwirtschaft in Kiel seien dagegen der Überzeugung, dass die deutsche Wirtschaft erst seit dem Sommer schrumpft.

Merkel fordert Ende der türkischen Militäroffensive in Nordsyrien

Bundeskanzlerin Merkel (CDU) habe sich in einem Telefonat mit dem türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan für "eine umgehende Beendigung der Militäroperation" in Nordsyrien ausgesprochen, teilte Vizeregierungssprecherin Ulrike Demmer mit. Die Bundesregierung will außerdem keine Rüstungsexporte an die Türkei mehr genehmigen, wofür sie von Erdogan scharf kritisiert wurde.

USA ziehen Truppen aus Nordsyrien ab

Präsident Donald Trump hat aufgrund der türkischen Invasion den Abzug von US-Truppen aus Nordsyrien angeordnet, wie US-Verteidigungsminister Mark Esper dem Sender Fox News sagte. Betroffen seien weniger als 1.000 US-Soldaten.

Berlin und Paris erzielen Einigung im Rüstungsexport-Streit - AFP

Im Streit um Rüstungsexporte haben Deutschland und Frankreich nach Informationen der Nachrichtenagentur AFP eine Einigung erzielt: Die Regierungen in Berlin und Paris kamen nach Angaben aus französischen Regierungskreisen demnach überein, dass Deutschland Ausfuhren französischer Rüstungsgüter künftig nicht blockiert, wenn diese weniger als 20 Prozent deutscher Bauteile enthalten.

Bundesregierung kritisiert Facebooks Verschlüsselungspläne

Die Bundesregierung hat Facebook wegen seiner Verschlüsselungspläne für die eigenen Messenger-Dienste kritisiert. Auf Anfrage von Welt am Sonntag äußerte sich das Bundesinnenministerium besorgt über eine strengere Verschlüsselung und teilte damit die Bedenken anderer Staaten. Man befürchte "eine Schwächung der Fähigkeiten der Sicherheitsbehörden bei der Aufklärung schwerer Gefahren".

Sassoli: Amtsantritt der neuen EU-Kommission voraussichtlich im Dezember

Nach dem Scheitern mehrerer Kandidaten wird der Amtsantritt der neuen EU-Kommission nach Angaben von EU-Parlamentspräsident David Sassoli voraussichtlich um einen Monat auf den 1. Dezember verschoben. Das ursprünglich für den Amtsantritt geplante Datum des 1. November sei "möglicherweise nicht mehr einzuhalten, weshalb wir auf den 1. Dezember hinsteuern", wurde Sassoli von italienischen Nachrichtenagenturen zitiert.

SPD rutscht im Sonntagstrend hinter AfD - Zeitung

Die Sozialdemokraten rutschen erstmals seit dem 3. August wieder hinter die AfD. Im Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Emnid wöchentlich für Bild am Sonntag erhebt, verliert die SPD einen Prozentpunkt auf 14 Prozent. Die AfD erhält wie in der Vorwoche 15 Prozent. Die FDP büßt einen Prozentpunkt ein auf 7 Prozent. Die Union gewinnt einen Prozentpunkt auf 28 Prozent. Die Linke kommt unverändert auf 8 Prozent, die Grünen verharren bei 21 Prozent. Die sonstigen Parteien legen um einen Prozentpunkt zu auf 7 Prozent.

AfD verliert nach Anschlag in Halle an Zustimmung - Umfrage

Nach der öffentlichen Diskussion über den Anschlag eines Rechtsextremisten in Halle und darüber, ob die AfD durch ihr Auftreten und ihre Wortwahl den geistigen Nährboden für die Gewalttat bereitet hat, verliert die AfD Sympathien. Im RTL/n-tv-Trendbarometer sank der AfD-Wert am Donnerstag und Freitag um zwei Prozentpunkte gegenüber den ersten drei Tagen der Woche. Montag bis Mittwoch hatten demnach 13 Prozent die Absicht erklärt, AfD zu wählen; Donnerstag und Freitag waren es noch 11 Prozent. Im Wochendurchschnitt kam die AfD auf 12 Prozent.

Kontakt zum Autor: konjunktur.de@dowjones.com

DJG/DJN/AFP/cln

END) Dow Jones Newswires

October 13, 2019 11:35 ET ( 15:35 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Nachrichten

Quelle: Dow Jones Newswire Web
15:59 Umweltministerin Schulze sieht für Power-to-X gute Exportchancen
15:57 MÄRKTE USA/Nach neuen Rekorden kommt etwas Vorsicht auf BOEING 334,95 +0,57%
15:41 Ufo bietet Ausweitung der Friedenspflicht bei der Lufthansa an LUFTHANSA 17,77 +1,75%
15:40 Chelverton UK Dividend Trust plc: Net Asset Value(s) CHELVERTN UK 188,33 -0,09%
15:40 Rights and Issues Investment Trust plc: Net Asset Value(s) RIGHTS &ISS.INC 1.921,20 -0,46%
15:40 SDV 2025 ZDP plc: Net Asset Value(s) SDV 2025 ZDP 108,00 -0,19%
15:29 DGAP-DD: OSRAM Licht AG english OSRAM LICHT AG NA O.N. 40,10 -0,02%
15:29 DGAP-DD: OSRAM Licht AG deutsch OSRAM LICHT AG NA O.N. 40,10 -0,02%
15:25 Finanzministerium konkretisiert Pläne für Taskforce gegen Steuerbetrug
15:25 DGAP-DD: OSRAM Licht AG english OSRAM LICHT AG NA O.N. 40,10 -0,02%
Rubrik: Finanzmarkt
15:55 BUSINESS WIRE: Globaler Markt für True-Wireless-Kopfhörer erreicht im dritten Quartal 2019 33 Millionen Einheiten
15:51 Ärztemangel: Britischer Gesundheitsdienst sieht Patienten in Gefahr
15:49 Neue Forderung der Lufthansa an Ufo zur Schlichtung LUFTHANSA 17,77 +1,75%
15:45 NOKIA IM FOKUS: Netzausrüster hinkt der Konkurrenz hinterher ERICSSON B (FRIA) 8,30 +1,47%
15:45 BUSINESS WIRE: ADVA und PSNC zeigen 1200G Datenkanal auf der SC19 ADVA 7,59 +1,74%
15:40 Markt für Heimelektronik leicht rückläufig
15:39 Galeria Karstadt Kaufhof übernimmt Teile von Thomas Cook
15:39 OTS: Karstadt Warenhaus GmbH / Reisegeschäft von Galeria Karstadt Kaufhof ...
15:34 ROUNDUP: Erbitterter Streit um Windkraftausbau
15:31 ROUNDUP: Versicherungsaufseher wollen europaweite Erfassung von Cyber-Attacken ALLIANZ 219,50 +0,66%

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Elon Musk hat vor in der Nähe von Berlin eine Gigafabrik zu bauen. Ist das eher ein Segen für die Region und Deutschland oder eher eine Kampfansage an die deutschen Autobauer?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen