DAX ®12.794,00+0,15%TecDAX ®2.285,24+0,42%Dow Jones21.397,29-0,06%NASDAQ 1005.779,87-0,04%
finanztreff.de
Werbung

Woidke sichert Bombardier-Beschäftigten Unterstützung zu

| Quelle: dpa-AFX
HENNIGSDORF (dpa-AFX) - Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) hat den Beschäftigten des Hennigsdorfer Bombardierwerks seine Unterstützung im Kampf um den Erhalt ihrer Arbeitsplätze zugesichert. Er nahm am Freitagmorgen an einer Betriebsversammlung von rund 400 Mitarbeitern des Schienenfahrzeugherstellers in Hennigsdorf (Oberhavel) teil. Er wolle alle Hebel in Bewegung setzen, damit das Werk an der Havel erhalten bleibe, so der Regierungschef. Hennigdorf habe sich zu einem "Top-Standort" entwickelt.

Die Zugsparte des kanadischen Flugzeug- und Bahnkonzerns hatte angekündigt, weltweit 5000 Arbeitsplätze zu streichen. Unklar ist, wie stark dies die deutschen Standorte mit aktuell 8500 Beschäftigten in Hennigsdorf, Görlitz, Bautzen, Kassel, Mannheim, Braunschweig und Siegen trifft. Das Management will seine Pläne im Juli offenlegen. Zuletzt war auch von einer Fusion der Zugsparten von Siemens und Bombardier die Rede. Dies wurde aber von keiner Seite bestätigt./rus/DP/fbr


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , , , , , , , ,

BOMBARDIER INC. CL. B

L&S 1,68 -3,71%
EUR 22.06.2017 -0,07

zum Kursportrait AdHoc-Meldungen & Insidertrades
Im Artikel erwähnt...
SIEMENS
Werbung
Werbung
Werbung
Top Baufinanzierung bei der Degussa Bank |Jetzt Wünsche erfüllen mit dem PrivatKredit der Degussa Bank. |Das ATB Tagesgeldkonto - Transparenz für Ihr Geld
Bid & Ask Newsletter kostenlos lesen!
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen

Webinare "Best-of Investing & Trading"

In drei spannenden Webinaren geben wir
einen Einblick in die aktuellen Depots erfolgreicher Wall Street Investoren: von Ackman über Buffett bis zu Tom Russo. Seien Sie gespannt, was Sie von den Größten der Branche lernen können.

Jetzt kostenlos Mitglied werden
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Tesla und die Technologieblase. Elon Musk veranstaltet ein gewaltiges Marketing-Spektakel um seine E-Autos, macht aber hohe Verluste. Wird die Blase platzen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen