DAX ®12.389,62+0,14%TecDAX ®2.895,31+0,54%Dow Jones26.975,43-0,50%NASDAQ 1007.850,28-0,49%
finanztreff.de

XETRA-SCHLUSS/Bankenwerte und Zykliker ziehen an

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 3 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Von Herbert Rude

FRANKFURT (Dow Jones)Am deutschen Aktienmarkt sind die Kurse am Dienstag überwiegend weiter gestiegen. Der DAX gewann gut 0,3 Prozent auf 12.269 Punkte und markierte den höchsten Stand seit Ende Juli. Geprägt wurde der Handel von massiven Umschichtungen: Die Gewinner des Jahres wurden nun zu den Verlierern und die Verlierer des Jahres zu den Gewinnern. Die konjunkturunabhängigen Favoriten der 2019er Hausse korrigierten und auch mit den Technologie-Aktien ging es nach unten. Der TecDAX fiel um 1,4 Prozent. Stattdessen setzte der Markt auf so genannte Value-Aktien aus dem Finanzbereich und dem Automobilsektor. Auch Lufthansa und ausgewählte Chemietitel waren gefragt.

Die großen Fonds rechnen damit, dass die langen Renditen ihre Tiefs hinter sich haben", so ein Marktteilnehmer. Deshalb hätten Abzinsungsmodelle auf Cashflow und Dividenden der bisher favorisierten Wachstumsaktien auf rot geschaltet. "Die Modelle erwarten, dass die Zeiten für die Wachstumsaktien zumindest nicht mehr besser werden", so der Marktteilnehmer.

Dagegen seien Bankentitel und Zykliker vergleichsweise günstig bewertet. Außerdem gebe es nach wie vor keine wirklichen Alternativen zum Aktienmarkt, gerade wenn man bei den Langläufern Kursverluste befürchte.


Die Renditeerwartungen haben gedreht

Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen war zuletzt auf minus 0,55 Prozent gestiegen nach minus 0,63 Prozent am Montagmorgen und einem Jahrestief von minus 0,71 Prozent Ende August. Die Europäische Zentralbank (EZB) könnte am Donnerstag die Wiederaufnahme ihres Anleihenkaufprogramms verkünden. In der Vergangenheit hatten Phasen der Anleihenkäufe durch die Zentralbanken tendenziell zu steigenden Renditen geführt, weil die anziehenden Inflationserwartungen die Käufe selbst in den Hintergrund gedrängt hatten. Grund für den Renditeanstieg war aber auch die Spekulation, dass die Bundesregierung die "Schwarze Null" aufgeben könnte.

Conti gewannen 3,5 Prozent und Lufthansa 3,2 Prozent. Thyssenkrupp zogen um weitere 3,4 Prozent an. Deutsche Bank stiegen um 1,7 Prozent und Commerzbank um 1,4 Prozent: Die EZB könnte die Folgen der Negativzinsen für die Banken mit einem Staffelzins mildern.

Dagegen fielen Wirecard um 4,5 Prozent, Adidas um 2,6 Prozent und Beiersdorf um 1,4 Prozent. Bei den jüngsten Favoriten der zweiten und dritten Reihe brachen Varta um 10,4 Prozent ein, Eckert & Ziegler um 6,4 Prozent und DAX-Aufsteiger MTU um 4,6 Prozent.

Umgesetzt wurden im Xetra-Handel bei den DAX-Werten rund 107,9 (Vortag: 74,2) Millionen Aktien im Wert von rund 4,14 (Vortag: 2,75) Milliarden Euro. Es gab 23 Kursgewinner und sieben -verlierer.



INDEX zuletzt +/- % +/- % YTD
DAX 12.268,71 +0,35% +16,19%
DAX-Future 12.266,00 +0,38% +15,98%
XDAX 12.268,30 +0,34% +15,94%
MDAX 25.883,49 -0,46% +19,90%
TecDAX 2.823,80 -1,41% +15,25%
SDAX 11.082,16 -0,30% +16,54%
zuletzt +/- Ticks
Bund-Future 173,97% -44


Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/hru/flf

END) Dow Jones Newswires

September 10, 2019 11:47 ET ( 15:47 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
Long  DC59H0 MTU Aero WaveUnlimited L 201.1163 (DBK) 5,850
Short  DC3HZP MTU Aero WaveUnlimited S 272.8889 (DBK) 7,259
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

MTU AERO
MTU AERO - Performance (3 Monate) 240,20 -0,50%
EUR -1,20
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
09.09. GOLDMAN SACHS Neutral
06.09. HSBC Neutral
16.08. BERENBERG Neutral
Nachrichten
19:16 WDH/ROUNDUP: Bundesregierung verlängert Rüstungsexportstopp für Saudi-Arabien MTU AERO 240,20 -0,50%
17:43 ROUNDUP: Bundesregierung verlängert Rüstungsexportstopp für Saudi-Arabien MTU AERO 240,20 -0,50%
06:20 ÜBERBLICK/Anstehende Indexänderungen MTU AERO 240,20 -0,50%
Weitere Wertpapiere...
LUFTHANSA 14,35 -1,17%
EUR -0,17
CONTINENTAL 123,56 +0,91%
EUR +1,12
WIRECARD 157,55 +3,31%
EUR +5,05
BEIERSDORF 109,00 -0,95%
EUR -1,05
ECKERT+ZIEGLER AG O.N. 155,80 -0,13%
EUR -0,20
L/E-DAX 12.392,96 +0,13%
PKT +16,14
L/E-MDAX 25.994,20 +0,38%
PKT +97,22
L/E-SDAX 11.239,40 +0,09%
PKT +10,39
L/E-TECDAX 2.894,84 +0,78%
PKT +22,51
TecDAX ® 2.895,31 +0,54%
PKT +15,44
PRIME ALL SHARE PERF. 5.085,06 +0,12%
PKT +6,23
MDAX ® 25.947,86 -0,04%
PKT -10,15
DAX ® 12.389,62 +0,14%
PKT +17,01
HDAX ® 6.896,70 +0,12%
PKT +8,49
F.A.Z.-Index 2.276,75 +0,02%
PKT +0,55
CDAX ® 1.152,74 +0,06%
PKT +0,69
SDAX ® 11.236,18 +0,21%
PKT +23,48
CONTINENTAL AG ADR 10/1 12,10 ±0,00%
EUR ±0,00
MTU A.E.HDG UNSP.ADR 1/2 122,00 +2,52%
EUR +3,00
LUFTHANSA AG DM 5 ADR 1 14,20 +1,43%
EUR +0,20
ADIDAS AG ADR 1/2/O.N. 136,00 +3,03%
EUR +4,00
ADIDAS AG NA O.N. 273,60 +0,96%
EUR +2,60
COMMERZBANK AG 5,55 -2,60%
EUR -0,15
COMMERZBK AG SPONS.ADR 6,05 +9,01%
EUR +0,50
+ alle anzeigen
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Die CDU-Chefin sagt der Bürokratie den Kampf an und möchte, dass es eine antragslose Auszahlung von Kinder- und Elterngeld erfolgt. Haben Sie das Gefühl, dass die Bürokratie in den letzten Jahren immer mehr zugenommen hat?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen