DAX ®12.468,01+0,08%TecDAX ®2.868,59-0,88%Dow Jones26.935,07-0,59%NASDAQ 1007.823,55-0,99%
finanztreff.de

XETRA-SCHLUSS/DAX erholt sich - Hoffen auf Zentralbanken

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 3 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
FRANKFURT (Dow Jones)Der deutsche Aktienmarkt hat sich am Mittwoch von den Vortagesverlusten erholt. Gestützt wurde die Stimmung durch Zinssenkungsspekulationen. Am Abend wird das Protokoll der jüngsten Sitzung der US-Notenbank veröffentlicht, und am Freitag redet US-Notenbankchef Jerome Powell auf dem Zentralbanker-Treffen in Jackson Hole. "Die Frage ist nicht mehr, ob die US-Notenbank die Zinsen senkt, sondern wie stark", meinte ein Teilnehmer. Auch von der Europäischen Zentralbank wird eine weitere Lockerung der Geldpolitik erwartet. Daneben hoffen die Börsianer auch auf fiskalpolitische Stimuli. Der DAX gewann 1,3 Prozent auf 11.803 Punkte.

Erholt zeigten sich zyklische Werte: So gewannen SAP 2,8 Prozent, Thyssenkrupp 1,7 Prozent oder Wirecard 2,6 Prozent. Nach einer Kaufempfehlung legten RWE um 1,1 Prozent zu. Ansonsten wurden defensive Titel eher gemieden: Eon gaben um 0,3 Prozent nach und Deutsche Telekom um 0,6 Prozent. Nach einer Kurszielsenkung verloren FMC 0,8 Prozent.



Weitere Gewinnwarnung aus dem Automobilsektor


Die Serie von Gewinnwarnungen aus dem Automobilsektor setzte sich mit Bertrandt fort. Der Vorstand sieht ein erhöhtes Risiko für den Verlauf des vierten Quartals. Maßgeblich hierfür seien die zunehmende konjunkturelle Eintrübung sowie branchenspezifische Herausforderungen im Automotive-Bereich. Bertrandt rechnet nun nur noch mit einem EBIT zwischen 52,1 und 80,3 Millionen Euro nach bislang zwischen 72,9 und 96,4 Millionen. Bertrandt verloren 11,8 Prozent. Nach einer Kaufempfehlung durch HSBC ging es für Leoni dagegen um 9,9 Prozent nach oben.

Wacker Chemie gewannen 2,9 Prozent auf 68,30 Euro. Bei der Commerzbank hieß es, die Anzeichen für steigende Photovoltaikglas-Preise verdichteten sich. Die Nachfrage nehme zu. Das Haus empfiehlt Wacker Chemie mit einem Kursziel von 89 Euro zum Kauf. SMA Solar gewannen 0,3 Prozent, Siltronic zogen um 2 Prozent an.



Tele Columbus mit ordentlichen Zahlen


Gea wurden laut Händlern von Goldman Sachs hochgestuft, der Kurs legte um 4 Prozent zu. Tele Columbus erholten sich nach Geschäftszahlen, die eine Stabilisierung zeigten, um 4,5 Prozent. AAP Implantate gewannen 4,2 Prozent. Das Unternehmen hat eine Zulassung in den USA erhalten. GK Software büßten nach einer sehr zäh verlaufenen Kapitalerhöhung, die deutlich weniger einbrachte als avisiert, 1,2 Prozent ein. SGL Carbon erholten sich von dem jüngsten Absturz und gewannen 11 Prozent.

Umgesetzt wurden im Xetra-Handel bei den DAX-Werten rund 62,8 (Vortag: 68,8) Millionen Aktien im Wert von rund 2,47 (Vortag: 2,51) Milliarden Euro. Es gab 27 Kursgewinner und 3 -verlierer.



INDEX zuletzt +/- % +/- % YTD
DAX 11.802,85 +1,30% +11,78%
DAX-Future 11.801,50 +1,36% +11,59%
XDAX 11.807,97 +1,63% +11,60%
MDAX 25.456,74 +1,88% +17,92%
TecDAX 2.783,55 +1,86% +13,61%
SDAX 10.649,26 +1,59% +11,99%
zuletzt +/- Ticks
Bund-Future 178,66 -29


Kontakt zum Autor: manuel.priego-thimmel@wsj.com

DJG/mpt/ros

END) Dow Jones Newswires

August 21, 2019 11:54 ET ( 15:54 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
Long  DM6XEE FMC WaveUnlimited L 54.2676 (DBK) 7,081
Short  DC53Z2 FMC WaveUnlimited S 71.4449 (DBK) 6,776
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

FMC
FMC - Performance (3 Monate) 62,84 -0,98%
EUR -0,62
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
18.09. JEFFERIES Neutral
12.09. MORGAN STANLEY Neutral
09.09. GOLDMAN SACHS Positiv
Nachrichten

20.09.
Deutsche Bank X-markets
Fresenius Medical Care AG : Kreuzen des GD 50 nach unten (62.93 Euro, Short) FMC 62,84 -0,98%

18.09.
boerse.ARD.de
Gespannte Zuversicht FMC 62,84 -0,98%
18.09. dpa-AFX: Jefferies hebt Ziel für FMC auf 69 Euro - 'Hold' FMC 62,84 -0,98%
Weitere Wertpapiere...
SGL CARBON 4,58 -5,25%
EUR -0,25
DT. TELEKOM 15,31 -0,18%
EUR -0,03
SAP 108,26 -0,17%
EUR -0,18
DEUTSCHE TELEKOM ADR 1 15,30 +1,32%
EUR +0,20
E.ON SE O.N. ADR 9,10 +0,55%
EUR +0,05
FRESENIUS MD.CARE ADR 1/2 31,40 -1,26%
EUR -0,40
SAP SE ADR/1 O.N. 107,00 -0,93%
EUR -1,00
THYSSENKRUPP 12,70 +0,32%
EUR +0,04
WACKER CHEM. 67,66 -2,00%
EUR -1,38
AAP IMPLANTATE AG 0,828 -2,36%
EUR -0,020
BERTRANDT 44,20 -0,23%
EUR -0,10
LEONI 12,90 -1,86%
EUR -0,24
GEA GROUP 26,36 -0,72%
EUR -0,19
L/E-DAX 12.428,98 -0,14%
PKT -17,59
L/E-MDAX 25.882,36 -0,61%
PKT -157,95
L/E-SDAX 11.300,87 -0,14%
PKT -15,79
L/E-TECDAX 2.861,15 -0,88%
PKT -25,31
TecDAX ® 2.868,59 -0,88%
PKT -25,37
PRIME ALL SHARE PERF. 5.105,12 -0,17%
PKT -8,90
MDAX ® 25.897,30 -0,75%
PKT -195,12
DAX ® 12.468,01 +0,08%
PKT +10,31
HDAX ® 6.924,22 -0,17%
PKT -12,05
F.A.Z.-Index 2.286,14 -0,05%
PKT -1,21
CDAX ® 1.157,93 -0,05%
PKT -0,62
+ alle anzeigen
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 39 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen