DAX ®13.153,39-0,98%TecDAX ®2.928,30-0,72%S&P FUTURE3.077,40-0,47%Nasdaq 100 Future8.231,75-0,52%
finanztreff.de

XETRA-SCHLUSS/DAX konsolidiert vor Wochenschluss

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 3 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
FRANKFURT (Dow Jones)Am Freitag ist es am deutschen Aktienmarkt zu ersten kräftigeren Gewinnmitnahmen gekommen. Der DAX verlor 0,5 Prozent auf 13.229 Punkte. Das Umfeld bleibt zwar günstig mit Blick auf die Annäherung im US-chinesischen Handelsstreit. Allerdings warnen immer mehr Strategen, dass die Rally an den Börsen mit Blick auf die weiter fallenden Gewinnschätzungen zu weit gelaufen sei und Konsolidierungsbedarf bestehe.

Die Berichtssaison verlief am Freitag in ruhigeren Bahnen. Europas größer Versicherer Allianz hat im dritten Quartal überraschend mehr verdient und sich optimistischer geäußert. Im Gesamtjahr sieht die Allianz das operative Ergebnis nun zwischen 11,5 und 12 Milliarden Euro statt bei 11 bis 12 Milliarden Euro. Als Makel wurde die Schaden/Kostenquote gesehen, die die Erwartung leicht verfehlt hatte. Zudem wurde der Mittelzufluss beim Vermögensverwalter Pimco kritisiert. Die Aktie fiel um 2,7 Prozent.

Wirecard verloren 3,5 Prozent. Fundamentale Gründe für die Kursschwäche waren im Handel nicht bekannt. Der Zahlungsabwickler hatte am Vortag ordentliche Zahlen vorgelegt, die Anleger bleiben dennoch vorsichtig. Daran dürfte sich nach Einschätzung aus dem Handel bis auf weiteres auch nichts ändern. Zumindest so lange, bis KPMG die Ergebnisse der unabhängigen Bilanzprüfung vorlegt. Diese werden aber erst Ende des ersten Quartals 2020 erwartet.


Rheinmetall werden bei hohen Umsätzen verkauft

Lufthansa profitierten von Anschlusskäufen nach den guten Zahlen vom Vortag und legten 1 Prozent zu. Anders bei Rheinmetall: Bei hohen Umsätzen wurde die Aktie verkauft und verlor 6,9 Prozent. Im Handel wurde auf die am Vortag vorgelegten Quartalszahlen verwiesen, die nur durchwachsen ausgefallen seien, belastend wirkten zum anderen zurückhaltende Analystenkommentare. So hat die Commerzbank die Einstufung für das Papier am Freitag auf "Hold" gesenkt.

Deutsche Pfandbriefbank schlossen nach einer erhöhten Prognose 2,8 Prozent höher. Als besonders interessant hoben Börsianer hervor, dass nicht nur die operative Einnahmeseite gut laufe, sondern die höhere Prognose auch das Risiko einer noch zu erhöhenden Risikovorsorge beinhalte.

Jost Werke zeigten sich volatil und gingen nach teilweise hohen Abschlägen 5 Prozent fester aus dem Handel. Der Autozulieferer hatte seine Umsatzprognose für das Gesamtjahr reduziert - das war aber keine große Überraschung. Warburg hat die Aktie zum Kauf empfohlen.

New Work gaben 3,7 Prozent auf 270,00 Euro nach. Hier drückte eine Kurszielsenkung auf 260 von 280 Euro durch Warburg.

Umgesetzt wurden im Xetra-Handel bei den DAX-Werten rund 95,6 (Vortag: 117,1) Millionen Aktien im Wert von rund 4,29 (Vortag: 4,77) Milliarden Euro. Es gab 13 Kursgewinner und 17 -verlierer.



INDEX zuletzt +/- % +/- % YTD
DAX 13.228,56 -0,46% +25,28%
DAX-Future 13.230,50 -0,32% +25,26%
XDAX 13.235,52 -0,26% +25,09%
MDAX 26.980,30 -0,56% +24,98%
TecDAX 2.921,44 -0,41% +19,23%
SDAX 11.981,46 +0,25% +26,00%
zuletzt +/- Ticks
Bund-Future 169,84 29


Kontakt zum Autor: manuel.priego-thimmel@wsj.com

DJG/mpt/cln

END) Dow Jones Newswires

November 08, 2019 11:43 ET ( 16:43 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
Long  DC4068 Lufthansa Wave S 20 2019/12 (DBK) 7,058
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

LUFTHANSA
LUFTHANSA - Performance (3 Monate) 17,43 -1,58%
EUR -0,28
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
12.11. NORDLB Neutral
12.11. BERNSTEIN RESEARCH Positiv
08.11. INDEPENDENT RESEARCH Neutral
Nachrichten

09:34
Deutsche Bank X-markets
Deutsche Lufthansa AG: Kreuzen des GD 200 nach unten (17.49 Euro, Short) LUFTHANSA 17,43 -1,58%
08:21 Lufthansa: Das war wichtig … LUFTHANSA 17,43 -1,58%
12.11. NACHBÖRSE (22:00)/XDAX -0,1% auf 13.267 Pkt - Dt. Wohnen fest DT. WOHNEN 34,02 +2,32%
Weitere Wertpapiere...
WIRECARD 120,65 -0,58%
EUR -0,70
RHEINMETALL 102,40 -1,59%
EUR -1,65
L/E-DAX 13.245,23 -0,27%
PKT -36,25
L/E-MDAX 26.985,15 -0,17%
PKT -46,26
L/E-SDAX 12.006,01 -0,30%
PKT -36,41
L/E-TECDAX 2.949,15 -0,04%
PKT -1,26
TecDAX ® 2.928,30 -0,72%
PKT -21,36
PRIME ALL SHARE PERF. 5.379,79 -0,90%
PKT -48,82
MDAX ® 26.828,80 -0,68%
PKT -183,89
DAX ® 13.153,32 -0,98%
PKT -130,19
HDAX ® 7.300,79 -0,90%
PKT -66,01
F.A.Z.-Index 2.401,88 -1,08%
PKT -26,29
CDAX ® 1.218,57 -1,00%
PKT -12,34
SDAX ® 11.885,83 -1,22%
PKT -147,04
LUFTHANSA AG DM 5 ADR 1 17,30 -3,35%
EUR -0,60
DT. PFANDBRIEFBK AG 13,38 -1,83%
EUR -0,25
JOST WERKE AG INH. O.N. 30,00 -1,15%
EUR -0,35
NEW WORK SE NA O.N. 268,50 -1,10%
EUR -3,00
+ alle anzeigen

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Das Gelöbnis der Bundeswehr fand seit 6 Jahren erstmals wieder öffentlich statt. Sollte das Ihrer Meinung nach so beibehalten werden in Zukunft?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen