DAX ®12.309,93-1,27%TecDAX ®2.826,98-1,45%Dow Jones26.864,13-0,26%NASDAQ 1007.791,29-0,41%
finanztreff.de

XETRA-SCHLUSS/DAX setzt Erholung fort - Wieder über 200-Tagelinie

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 3 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
FRANKFURT (Dow Jones)Der deutsche Aktienmarkt hat sich zu Wochenbeginn weiter erholt. Der DAX gewann 1,3 Prozent auf 11.715 Punkte und schloss damit wieder über der 200-Tagelinie bei 11.653. Leicht positive Aussagen gab es vom US-chinesischen Handelskonflikt, wo zumindest wieder die Gespräche aufgenommen werden sollen. Als Zeichen der Entspannung wurde an den Märkten auch gewertet, dass die geplanten Sanktionen gegen den Huawei-Konzern um weitere drei Monate verschoben werden. Daneben setzen die Anleger auf baldige geldpolitische Lockerungen durch die Zentralbanken, möglicherweise auch fiskalpolitische Impulse.

BASF gewannen 2 Prozent. Marktteilnehmer verwiesen auf Aussagen von Konzernchef Martin Brudermüller. Er will trotz der jüngsten Gewinnwarnungen perspektivisch die Dividende erhöhen. Infineon erholten sich von den jüngsten Verlusten deutlicher mit einem Plus von 3,8 Prozent, Fresenius kletterten um 2,9 Prozent und Deutsche Bank um 2,7 Prozent. Bayer setzten die jüngste Erholung fort und stiegen um 2,6 Prozent - Anleger hoffen auf einen weniger teueren Glyphosat-Vergleich als befürchtet.

Grand City Properties hat im zweiten Quartal trotz gestiegener Einnahmen deutlich weniger verdient. Ein geringeres Ergebnis aus der Neubewertung von Immobilien und rückläufige Kapitalgewinne haben das im MDAX notierte Unternehmen belastet. Am Ausblick für das Gesamtjahr hält Grand City aber fest. Der Kurs gewann 0,4 Prozent. Insgesamt wurden Immobilientitel gemieden: Vonovia verloren 0,5 Prozent und Deutsche Wohnen 0,5 Prozent.



Bei Vapiano geht der Chef


Trotz zuversichtlicher Äußerungen von Osram und AMS scheinen die Börsianer Zweifel an einem Zusammenschluss der beiden Unternehmen zu haben. Das deuteten zumindest die Kursreaktionen zu Wochenbeginn an: Osram fielen um 1,3 Prozent auf 34,65 Euro und schlossen somit weit unter dem AMS-Gebot von 38,50 Euro.

Vapiano verloren 6,9 Prozent auf 4 Euro. Vor gut zwei Jahren war die Aktie mit 23 Euro an die Börse gekommen. In den vergangenen Quartalen fuhr die ambitionierte Wachstumsstrategie gegen die Wand, Geld wurde und wird vom Unternehmen auch weiter benötigt. Ob die Banken die Liquidität zur Verfügung stellen oder eine weitere Kapitalerhöhung kommt, bleibt abzuwarten. Nun hat der Vorstandsvorsitzende, Cornelius Everke, sein Amt niedergelegt. Die Aufsichtsratsvorsitzende Vanessa Hall soll den Chefposten übernehmen.

Bitcoin Group schlossen mit Aufschlägen von 9,9 Prozent sehr fest. Goldman Sachs soll sich laut Marktteilnehmern sehr bullisch zu der Kryptowährung geäußert haben. Die Analysten rechnen kurzfristig mit einem Preisanstieg auf 13.971 Dollar für die Kryptowährung. Darüber hinaus sehe Goldman langfristig Potenzial für weiter steigende Kurse.

Umgesetzt wurden im Xetra-Handel bei den DAX-Werten rund 78,5 (Freitag: 114,1) Millionen Aktien im Wert von rund 2,75 (Freitag: 3,49) Milliarden Euro. Es gab 28 Kursgewinner und 2 -verlierer.



INDEX zuletzt +/- % +/- % YTD
DAX 11.715,37 +1,32% +10,95%
DAX-Future 11.708,50 +1,39% +10,71%
XDAX 11.716,40 +1,24% +10,73%
MDAX 25.175,87 +1,45% +16,62%
TecDAX 2.752,05 +1,80% +12,32%
SDAX 10.524,56 +1,50% +10,68%
zuletzt +/- Ticks
Bund-Future 178,22 -77


Kontakt zum Autor: manuel.priego-thimmel@wsj.com

DJG/mpt/ros

END) Dow Jones Newswires

August 19, 2019 11:51 ET ( 15:51 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
Long  DM0GBP DT. WOHNE WaveUnlimited L 28.2511 (DBK) 8,148
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

DT. WOHNEN
DT. WOHNEN - Performance (3 Monate) 31,44 -1,60%
EUR -0,51
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
18.09. CREDIT SUISSE Neutral
16.09. GOLDMAN SACHS Positiv
11.09. HAUCK & AUFHÄUSER Positiv
Nachrichten

15:19
Deutsche Bank X-markets
Deutsche Wohnen AG: Kreuzen des GD 38 nach unten (31.47 Euro, Short) DT. WOHNEN 31,44 -1,60%
12:37 dpa-AFX: Jefferies belässt Deutsche Wohnen auf 'Buy' - Ziel 39 Euro DT. WOHNEN 31,44 -1,60%
12:01 AKTIEN IM FOKUS 2: Immowerte mit Markt schwach trotz Adler-Einstieg bei Ado DT. WOHNEN 31,44 -1,60%
Weitere Wertpapiere...
BAYER ADR /1/4 17,00 ±0,00%
EUR ±0,00
BASF ADR 15,60 -1,27%
EUR -0,20
DT. BANK 7,02 -3,98%
EUR -0,29
INFINEON 16,98 -2,58%
EUR -0,45
INFINEON TECHNOLOGIES ADR 16,80 -4,00%
EUR -0,70
FRESENIUS 44,37 +0,07%
EUR +0,03
L/E-DAX 12.423,42 -0,04%
PKT -5,56
L/E-MDAX 25.789,69 -0,36%
PKT -92,67
L/E-SDAX 11.264,24 -0,32%
PKT -36,63
L/E-TECDAX 2.859,14 -0,07%
PKT -2,01
TecDAX ® 2.826,98 -1,45%
PKT -41,61
PRIME ALL SHARE PERF. 5.041,41 -1,25%
PKT -63,71
MDAX ® 25.527,52 -1,43%
PKT -369,78
DAX ® 12.309,93 -1,27%
PKT -158,08
HDAX ® 6.838,52 -1,24%
PKT -85,70
F.A.Z.-Index 2.256,00 -1,32%
PKT -30,14
CDAX ® 1.142,81 -1,31%
PKT -15,12
SDAX ® 11.074,94 -2,13%
PKT -240,87
BAYER 66,06 -1,74%
EUR -1,17
BASF 62,72 -1,83%
EUR -1,17
FRESENIUS SE+CO. ADR 1/4 10,90 -1,80%
EUR -0,20
GRAND CITY PROPERT.EO-,10 19,86 +0,05%
EUR +0,01
BITCOIN GROUP SE O.N. 30,20 +0,67%
EUR +0,20
VONOVIA 43,87 -0,63%
EUR -0,28
+ alle anzeigen
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 39 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen