DAX ®12.550,27-0,32%TecDAX ®2.637,43-1,06%Dow Jones24.691,58-0,23%NASDAQ 1006.775,78-0,84%
finanztreff.de

XETRA-SCHLUSS/DAX startet mit Verlusten in die Woche

| Quelle: Dow Jones Newswire Web | Lesedauer etwa 3 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
(Wiederholung)

Von Manuel Priego-Thimmel

FRANKFURT (Dow Jones)Bei einem lustlosen Geschäft hat der deutsche Aktienmarkt am Montag mit leichten Verlusten geschlossen. Die Furcht vor einer direkten Konfrontation zwischen den USA und Russland in Syrien hat sich zwar als unbegründet herausgestellt. Im Handel war dennoch von einer abwartenden Haltung die Rede. Durchwachsen ausgefallene US-Wirtschaftsdaten lieferten keinen Kaufgrund. Auch die Berichtssaison in Europa dürfte kaum positive Impulse setzen - der feste Euro dürfte belastet, und die Sorge vor einem Handelskonflikt zurückhaltende Ausblicke der Unternehmen zur Folge haben. Der DAX gab um 0,4 Prozent auf 12.391 Punkte nach.

Unternehmensnachrichten waren rar. Volkswagen büßten 2,9 Prozent ein. Im Handel war von Gewinnmitnahmen nach der starken Entwicklung in der vergangenen Woche die Rede. Die Nachricht, dass VW eine vollständige Übernahme von Navistar in Erwägung zieht, spielte für die Kursfindung nur eine untergeordnete Rolle. Lufthansa erholten sich dagegen um 1,6 Prozent - hier war im Handel von einer technischen Erholung die Rede. Covestro büßten 1,9 Prozent oder 1,52 auf 78,56 Euro ein - allerdings zahlte das Unternehmen eine Dividende von 2,20 Euro, der Aktienverlust war also optischer Art.



Software nach Zahlen unter Druck


Im TecDAX fielen Software AG nach uneinheitlichen Geschäftszahlen um 6,1 Prozent. Umsatz und Gewinn im ersten Quartal lagen deutlich unter den Erwartungen. Auf der anderen Seite wuchs das Geschäft mit der Cloud aber schneller als erwartet, auch wenn es die Verluste im "klassischen" Software-Geschäft noch nicht wett machte. Die Analysten der Commerzbank zeigten sich entspannt und bestätigten trotz des schwachen Starts in das neue Jahr ihre "Halten"-Empfehlung.

Bei Carl Zeiss Meditec senkte HSBC die Empfehlung auf "Halten", was die Aktien um 1,3 Prozent drückte. Mit einem Aktienrückkaufprogramm zogen Rocket Internet 1,7 Prozent auf 25,30 Euro an. Das Unternehmen will mehr als 15 Millionen Aktien für 24 Euro das Stück zurückkaufen. Die Annahmefrist für das öffentliche Aktienrückkaufangebot beginnt am 17. April und endet am 2. Mai um Mitternacht. Damit wird zunächst praktisch ein Boden in die Aktie eingezogen.

Scout24 markierten ein neues Allzeithoch. Mit 41,16 Euro haben sie das bisherige Rekordhoch von 41 Euro vom 10. August 2016 nun überwunden. Damit ist die Aktie nun per Definition im Hausse-Modus. Die Index-Analysten der Commerzbank sehen gute Chancen für einen außerordentlichen Aufstieg in den MDAX im Juni. Im März waren Scout24 noch knapp gescheitert. Auch Delivery Hero könnten in den MDAX aufsteigen. Als mögliche Absteiger nennt das Haus Stada wegen der Kündigung der Mitgliedschaft im Prime Segment und die Pfandbriefbank.

Umgesetzt wurden im Xetra-Handel bei den DAX-Werten rund 62,7 (Freitag: 78,8) Millionen Aktien im Wert von rund 2,42 (Freitag: 3,21) Milliarden Euro. Es gab 9 Kursgewinner und 21 -verlierer.



INDEX zuletzt +/- % +/- % YTD
DAX 12.391,41 -0,41% -4,07%
DAX-Future 12.401,00 -0,42% -4,11%
XDAX 12.393,59 -0,50% -3,64%
MDAX 25.538,27 -0,36% -2,53%
TecDAX 2.607,62 -0,48% +3,11%
SDAX 12.200,94 +0,03% +2,64%
zuletzt +/- Ticks
Bund-Future 159,13 -17


Kontakt zum Autor: manuel.priego-thimmel@wsj.com

DJG/mpt/ros

END) Dow Jones Newswires

April 16, 2018 12:08 ET ( 16:08 GMT)

Copyright (c) 2018 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
DS1CYG Lufthansa Wave L 22.5 2018/06 (DBK) 7,186
DS1D3A Lufthansa WaveUnlimited S 29.7799 (DBK) 7,597
Werbung

Im Artikel erwähnt...

LUFTHANSA
LUFTHANSA - Performance (3 Monate) 26,61 -1,33%
EUR -0,36
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
17.04. KEPLER CHEUVREUX Negativ
16.04. BERNSTEIN RESEARCH Positiv
12.04. COMMERZBANK Positiv
Nachrichten
12:03 Siemens größter Gewinner – DAX am Mittag fast unverändert
11:46 ROUNDUP: SunExpress Deutschland verhindert vor Gericht Betriebsratswahl

09:05
Deutsche Bank X-markets
Deutsche Lufthansa AG: Fallen unter kurzfristige Trendlinie (26.69 Euro, Short)
Weitere Wertpapiere...
VOLKSWAGEN 171,20 -1,04%
EUR -1,80
VOLKSWAGEN VZ 173,40 -0,55%
EUR -0,96
CARL-ZEISS MEDITEC 53,80 +1,03%
EUR +0,55
L/E-DAX 12.606,34 +0,08%
PKT +10,53
L/E-MDAX 26.024,99 +0,05%
PKT +13,20
L/E-SDAX 12.311,56 +0,04%
PKT +5,38
L/E-TECDAX 2.657,58 -0,34%
PKT -8,97
TecDAX ® 2.637,43 -1,06%
PKT -28,16
PRIME ALL SHARE PERF. 5.109,23 -0,32%
PKT -16,35
MDAX ® 26.002,36 -0,15%
PKT -39,24
DAX ® 12.550,27 -0,32%
PKT -40,56
HDAX ® 6.876,91 -0,33%
PKT -22,94
FRANKFURTER ALLG.ZEITUNG INDEX 2.500,91 +0,06%
PKT +1,55
CDAX ® 1.184,79 -0,32%
PKT -3,81
SDAX ® 12.349,76 +0,04%
PKT +5,06
VOLKSWAGEN AG ADR 1/5/O.N 33,60 +0,60%
EUR +0,20
LUFTHANSA AG DM 5 ADR 1 26,40 -0,75%
EUR -0,20
ROCKET INTERNET SE 24,10 -2,90%
EUR -0,72
COVESTRO AG O.N. 81,80 -0,37%
EUR -0,30
SCOUT24 AG NA O.N. 41,88 +0,19%
EUR +0,08
SOFTWARE AG NA O.N. 40,61 -1,29%
EUR -0,53
+ alle anzeigen
Werbung
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung
Werbung
Charttechnischer Ausblick auf die Finanzmärkte 2018
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Frühaufsteher und Nachtaktive aufgepasst

Mit Early-Bird- und Late-Night-Trading
verbriefte Derivate jetzt von 08:00 bis 22:00 Uhr an der Börse Stuttgart handeln.

Hier mehr erfahren
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Der Entwurf des bayerischen Psychiatriegesetzes sieht vor, Patienten bei der Polizei zu melden und die Daten fünf Jahre zu speichern. Finden Sie das ok?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen
schliessen