DAX ®12.991,28+0,01%TecDAX ®2.486,53-0,34%Dow Jones23.328,63+0,71%NASDAQ 1006.108,82+0,27%
finanztreff.de

XETRA-SCHLUSS/DAX steigt erstmals auf 13.000 Punkte

| Quelle: Dow Jones Newswire Web
Von Thomas Leppert

FRANKFURT (Dow Jones)--Am Donnerstag ist der DAX, der bedeutendste deutsche Aktienindex, erstmals in seiner Geschichte auf 13.000 Punkte gestiegen. Seit Tagen näherte er sich der Marke an, konnte sie allerdings nicht bis zum Handelsschluss verteidigen. Positive Impulse lieferte die US-Berichtssaison. Den Gewinner im DAX stellte die Aktie der Deutschen Lufthansa mit einem Aufschlag von 2,3 Prozent. Die Fluglinie übernimmt wie erwartet Teile der insolventen Air Berlin, deren Papiere legten um 43,6 Prozent auf 23 Cent zu. Während sich dies für die Aktionäre positiv auswirkte, könnten die Ticketpreise für die Kunden teurer werden. Denn Lufthansa-CEO Spohr rechnet mit einer weiteren Konsolidierung im Sektor. Nach einem spannenden Tag schloss der DAX mit einem Plus von 0,1 Prozent bei 12.983 Punkten.

===

Lufthansa fliegt allen davon

===
Seit Jahresbeginn hat sich der Aktienkurs der Lufthansa bereits mehr als verdoppelt. Die Analysten aus dem Hause Bernstein sind bullisch und nennen ein Kursziel von 30 Euro. Sie erwarten, dass die Lufthansa, die bei 25,12 Euro schloss, nun richtig durchstartet. Die Insolvenz von Air Berlin sowie der jüngste Friedensschluss mit den Piloten verliehen der Nummer eins im deutschen Flugverkehr Schwung. Nach guten Passagierzahlen der Lufthansa am Vortag hat auch der Flughafenbetreiber Fraport (plus 0,7 Prozent) solide Passagierzahlen vorgelegt. Für die Aktie der Deutschen Telekom ging es um 1,4 Prozent nach unten. Berichte, wonach es in den USA Bedenken wegen eines möglichen Zusammenschlusses zwischen T-Mobile US und Sprint gebe, belasteten.

===

Südzucker liefert - Unsicherheit bleibt

===
Die Quartalszahlen von Südzucker (minus 2,4 Prozent) fielen nur leicht unter den Erwartungen aus. Allerdings halten sich Investoren mit ihren Engagements in der Aktie zurück, da die Auswirkung der Liberalisierung des Zuckermarktes auf das Geschäft von Südzucker schwer einzuordnen ist.

In Hannover begann das Musterverfahren im milliardenschweren Streit um die Folgen der gescheiterten Volkswagen-Übernahme durch Porsche. In einer ersten Einschätzung soll der Richter nach Aussage eines Händlers erste Indikationen gegeben haben, dass er Porsche als möglichen Gewinner sehe - in Folge legte die Aktie der Zuffenhausener um 5,2 Prozent zu.

Umgesetzt wurden im Xetra-Handel bei den DAX-Werten rund 76,6 (Vortag: 75,1) Millionen Aktien im Wert von rund 2,81 (Vortag: 2,69) Milliarden Euro. Es gab 17 Kursgewinner, zehn -verlierer und drei unveränderte Aktien.

===
===
INDEX zuletzt +/- % +/- % YTD
DAX 12.982,89 +0,09% +13,08%
DAX-Future 12.977,50 +0,10% +13,49%
XDAX 12.985,83 +0,06% +13,44%
MDAX 26.059,46 +0,48% +17,44%
TecDAX 2.525,04 +0,60% +39,37%
SDAX 12.131,80 +0,53% +27,44%
zuletzt +/- Ticks
Bund-Future 161,46% +29
===
===
Kontakt zum Autor: thomas.leppert@wsj.com

DJG/thl/flf

END) Dow Jones Newswires

October 12, 2017 12:00 ET (16:00 GMT)

Copyright (c) 2017 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung
Werbung
Werbung
Jetzt Wünsche erfüllen mit dem PrivatKredit der Degussa Bank. |Kostengünstig mit EUWAX Gold II investieren. |Das ATB Tagesgeldkonto - Transparenz für Ihr Geld
Baufinanzierung bei der Degussa Bank
Werbung

Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen
Börse Stuttgart

Payment-Trend:

Der Vormarsch von digitalen Zahlungsabwicklern Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, warum vor allem asiatische Unternehmen eine wichtige Rolle spielen und welche Aktien vom mobilen Bezahlen profitieren könnten.

Jetzt kostenlos Mitglied werden
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 43 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen