DAX®12.557,64-1,41%TecDAX®3.062,32-1,51%Dow Jones 3028.336,96+0,10%Nasdaq 10011.721,73+0,38%
finanztreff.de

XETRA-SCHLUSS/Erholung auf tönernen Füßen

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 3 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Von Herbert Rude

FRANKFURT (Dow Jones)Am deutschen Aktienmarkt konnten sich die Kurse am Dienstag etwas erholen. Der DAX stieg um 0,4 Prozent auf 12.594 Punkte. "Das ist nur eine temporäre Stabilisierung nach dem 600-Punkte-Absturz vom Wochenauftakt", sagte ein Händler. Eine schnelle Bodenbildung sei noch nicht in Sicht: Zu negativ sei das Umfeld mit den steigenden Corona-Infektionszahlen, der Unsicherheit vor den US-Präsidentschaftswahlen und den stockenden Brexit-Verhandlungen. "Marktteilnehmer sollten einen Test der 200-Tage-Linie bei knapp 12.200 Punkten einkalkulieren", sagte der Händler.

Im DAX stiegen Delivery Hero um 4,5 Prozent, im MDAX gewannen Hellofresh 2,9 Prozent, und im TecDAX zogen Teamviewer um 1,7 Prozent an. "Diese Titel profitieren davon, dass die Anti-Corona-Maßnahmen in vielen Ländern und Regionen wieder verschärft werden", sagte ein weiteren Händler. Bei fast allen anderen Aktien glichen die Plus-Zeichen dagegen lediglich einen Teil der Verluste des "Schlachtfestes" vom Wochenauftakt aus.

Bei den Krisenverlierern gaben Lufthansa weitere 4,4 Prozent ab und Airbus 2,4 Prozent. Im DAX fielen Allianz um 1,9 Prozent und Munich Re um 1 Prozent. Sie folgten damit den Versicherungstiteln in Großbritannien, dort soll der Versicherungsmarkt stärker reguliert werden.


Prosieben mit Mediaset-Spekulationen fest

Dass laut Medienberichten Mediaset die Beteiligung an Prosieben von derzeit rund 25 Prozent ausbauen möchte, trieb den Prosieben-Kurs um 5 Prozent nach oben. Neben Mediaset sind allerdings auch KKR und Czech Media Invest an Prosieben beteiligt, was eine mögliche Übernahme durch die Italiener erschwert.

Grenke erholten sich 7,2 Prozent. Der Leasinganbiete hatte bereits am Montag mitgeteilt, er lasse das in der Kritik stehende Franchise-System unabhängig prüfen. Auch eine Integration in den Konzern wird erwogen. Am Montag hatte der Kurs aber noch deutlich um 7,2 Prozent nachgegeben.

United Internet und 1&1 Drillisch, die am Vortag nach gesenkten Prognosen um je über 20 Prozent eingebrochen waren, erholten sich nur leicht um 6,7 und 4,2 Prozent. Bei den Autozulieferern fielen Leoni auf neue Allzeit-Tiefs. Der Kurs brach um 7,5 Prozent ein auf 5,10 Euro.

Umgesetzt wurden im Xetra-Handel bei den DAX-Werten rund 69,5 (Vortag: 119,6 ) Millionen Aktien im Wert von rund 3,19 (Vortag: 5,03) Milliarden Euro. Es gab 21 Kursgewinner, 8 -verlierer und eine unveränderte Aktien.



INDEX zuletzt +/- % +/- % YTD
DAX 12.594,39 +0,41% -4,94%
DAX-Future 12.575,50 +0,68% -3,68%
XDAX 12.598,93 -0,37% -4,08%
MDAX 26.599,84 +0,38% -6,05%
TecDAX 3.027,68 +1,08% +0,42%
SDAX 12.055,81 +0,80% -3,65%
zuletzt +/- Ticks
Bund-Future 174,31 -21


Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/hru/err

END) Dow Jones Newswires

September 22, 2020 11:51 ET ( 15:51 GMT)

Copyright (c) 2020 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

Allianz SE
Allianz SE - Performance (3 Monate) 161,96 -0,63%
EUR -1,02
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
19.10. JPMORGAN Positiv
16.10. BARCLAYS Neutral
15.10. RBC Negativ
Nachrichten
17:15 Allianz: Einigung im Corona-Streit Allianz SE 161,96 -0,63%
11:32 Kartellamt gibt Allianz grünes Licht für Kauf von Controlexpert Allianz SE 161,96 -0,63%
10:31 Allianz und Nockherberg legen Streit um Corona-Kosten bei Allianz SE 161,96 -0,63%
Weitere Wertpapiere...
Lufthansa 7,80 -4,46%
EUR -0,36
Münchener Rück 208,10 -0,90%
EUR -1,90
Airbus SE 64,27 -4,05%
EUR -2,71
Mediaset S.p.A. 1,70 -3,58%
EUR -0,06
United Internet 32,08 -0,80%
EUR -0,26
Leoni 4,45 -4,88%
EUR -0,23
1&1 Drillisch AG 18,99 -2,49%
EUR -0,48
L/E-DAX Index EUR (Total Return) 12.573,99 -1,63%
PKT -207,92
L/E-MDAX® Index EUR (Total Return) 27.151,30 -2,25%
PKT -623,70
L/E-SDAX® Index EUR (Total Return) 12.477,13 -1,15%
PKT -145,10
L/E-TecDAX® Index EUR (Total Return) 3.061,76 -1,81%
PKT -56,46
TecDAX® (Performance) 3.062,32 -1,51%
PKT -47,08
Prime All Share (Performance) 5.143,36 -1,49%
PKT -77,97
MDAX® (Performance) 27.165,35 -1,90%
PKT -527,54
DAX ® 12.557,64 -1,41%
PKT -179,31
HDAX ® (Performance) 6.939,08 -1,54%
PKT -108,50
F.A.Z. Index 2.223,65 -1,55%
PKT -35,02
CDAX® (Performance) 1.188,00 -1,52%
PKT -18,33
SDAX® (Performance) 12.521,15 -0,65%
PKT -82,29
MUENCH.RUECK.UNS.ADR 1/10 20,40 -3,77%
EUR -0,80
LUFTHANSA AG DM 5 ADR 1 8,30 +4,40%
EUR +0,35
ProSiebenSat.1 Media SE 10,62 -1,53%
EUR -0,17
AIRBUS SE /UNSP.ADRS 16,50 +5,77%
EUR +0,90
Grenke AG 34,42 -6,47%
EUR -2,38
+ alle anzeigen

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Daimler sollte nach Ansicht von Betriebsratschef Michael Brecht wegen des herrschenden Kostendrucks das Engagement beim Car-Sharing und anderen Mobilitätsdiensten einstellen. Wie sehen Sie das? Befürworten Sie Car-Sharing oder kann das eingestellt werden?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen