DAX ®12.629,79+1,15%TecDAX ®2.805,82+0,07%Dow Jones27.024,80+0,89%NASDAQ 1007.942,85+1,28%
finanztreff.de

XETRA-SCHLUSS/Klima-Paket treibt Stromerzeuger

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 3 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Von Herbert Rude

FRANKFURT (Dow Jones)Am deutschen Aktienmarkt hat sich am Freitag keine einheitliche Tendenz durchgesetzt. Der DAX stieg geringfügig um 0,1 Prozent auf 12.468 Punkte, TecDAX und MDAX gaben dagegen nach. Das Klima-Paket der Bundesregierung befeuerte die Kurse der Stromerzeuger, dagegen gerieten Stahl- und Chemie-Aktien unter Druck. Geprägt wurde die Sitzung aber vor allem vom Positionsmanagement der Options- und Futures-Händler.

Am Mittag liefen die Futures und Optionen auf viele Indizes aus, am Abend folgten die Optionen auf viele Einzel-Aktien. Deshalb stand vor allem das Gerangel um die so genannten Basispreise bei den Einzeltiteln im Vordergrund, meist runde Marken, an denen größere Options-Positionen aufgebaut worden waren.


Strom-Aktien profitieren vom Klima-Paket

"Ohne mehr Strom wird es nicht gehen", so ein Marktteilnehmer zum so genannten Klima-Paket. Bester DAX-Wert waren so auch RWE mit einem Plus von 2,9 Prozent, mit 28,22 Euro markierte die Aktie zeitweise den höchsten Stand seit fast fünf Jahren. Die Aktie profitierte nach wie vor von der Integration der ehemaligen Eon-Sparte für alternative Energien.

Bei den so genannten Renewables gewannen Nordex gut 7 Prozent und SMA Solar 5,3 Prozent.


Commerzbank gibt Strategie bekannt

Commerzbank zogen um 0,4 Prozent an. Das Haus will unter anderem jede fünfte Filiale schließen, wie es in einem Strategie-Papier heißt. Zudem will sie die Tochter Comdirect integrieren und deshalb deren Aktionäre herauskaufen, Comdirect schossen so um gut 25 Prozent in die Höhe.

Thyssen fielen um um 1,7 Prozent. Ab Montag wird die Aktie von Thyssenkrupp nur noch im MDAX gehandelt. In den MDAX aufsteigen werden MTU, die nach den starken Kursgewinnen nun aber mit einem Minus von 1 Prozent unter Gewinnmitnahmen litten, ähnlich wie Deutsche Börse, die trotz des Aufstiegs in den Euro-Stoxx-50 um 0,1 Prozent nachgaben, nachdem sie noch am Donnerstag einen neuen Rekordstand markiert hatten.

Zu Thyssen hieß es weiter, das Klima-Paket drücke auf die Kurse der energieintensiven Stahlproduzenten, aber auch auf die Chemietitel. Salzgitter fielen um 0,4 Prozent. K+S gaben 4,3 Prozent nach, zusätzlich gedrückt von Produktionskürzungen der Konkurrenten.


Merck mit Zulassungsempfehlung weiter fest - Comdirect fliegen

Im DAX stiegen Merck um 3,1 Prozent, gestützt von der Meldung, wonach Merck und sein US-Partner Pfizer von einem Ausschuss der Europäischen Arzneimittel-Agentur EMA eine Zulassungsempfehlung für Bavencio (Avelumab) für den Einsatz gegen Nierenkrebs erhalten haben.

Umgesetzt wurden in DAX-Titeln rund 193,0 (Vortag: 81,5) Millionen Aktien im Wert von rund 9,32 (Vortag: 3,48) Milliarden Euro. Der Umsatz war wegen des Indexumbaus und des Verfalltags aufgebläht. Es gab 14 Kursgewinner und 16 -verlierer.



INDEX zuletzt +/- % +/- % YTD
DAX 12.468,01 +0,08% +18,08%
DAX-Future 12.446,50 +0,06% +17,68%
XDAX 12.462,67 +0,23% +17,78%
MDAX 25.897,30 -0,75% +19,96%
TecDAX 2.868,59 -0,88% +17,08%
SDAX 11.315,81 -0,33% +19,00%
zuletzt +/- Ticks
Bund-Future 173,50 29


Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/hru/raz

END) Dow Jones Newswires

September 20, 2019 11:50 ET ( 15:50 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

NORDEX
NORDEX - Performance (3 Monate) 11,35 +2,44%
EUR +0,27
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
09.10. ODDO BHF Positiv
09.10. HSBC Neutral
08.10. GOLDMAN SACHS Neutral
Nachrichten
15.10. MÄRKTE EUROPA/Neue Jahreshochs - aber Kurseinbruch bei Wirecard NORDEX 11,35 +2,44%
15.10. XETRA-SCHLUSS/DAX steigt auf Jahreshoch - Wirecard sehr schwach NORDEX 11,35 +2,44%
15.10. MÄRKTE EUROPA/Auf breiter Front aufwärts - Wirecard unter Druck NORDEX 11,35 +2,44%
Weitere Wertpapiere...
COMDIRECT 12,48 +0,32%
EUR +0,04
RWE ST 27,56 +0,99%
EUR +0,27
THYSSENKRUPP 12,53 -0,40%
EUR -0,05
SALZGITTER 15,46 -1,15%
EUR -0,18
MERCK 104,65 +1,01%
EUR +1,05
L/E-DAX 12.622,01 +1,18%
PKT +147,02
L/E-MDAX 25.844,33 +0,89%
PKT +228,37
L/E-SDAX 11.284,25 +1,50%
PKT +166,82
L/E-TECDAX 2.804,95 +0,22%
PKT +6,18
TecDAX ® 2.805,82 +0,07%
PKT +1,84
PRIME ALL SHARE PERF. 5.154,32 +1,13%
PKT +57,75
MDAX ® 25.917,99 +1,09%
PKT +279,52
DAX ® 12.629,79 +1,15%
PKT +143,23
HDAX ® 6.996,13 +1,13%
PKT +77,99
F.A.Z.-Index 2.318,58 +1,19%
PKT +27,19
CDAX ® 1.172,79 +1,14%
PKT +13,18
SDAX ® 11.340,39 +1,70%
PKT +189,55
SMA SOLAR 25,90 +4,02%
EUR +1,00
RWE AG ADR 1 28,00 -2,10%
EUR -0,60
K+S AG NA O.N. 12,89 +2,30%
EUR +0,29
COMMERZBANK AG 5,27 +0,65%
EUR +0,03
COMMERZBK AG SPONS.ADR 5,10 -2,86%
EUR -0,15
THYSSENKRUPP SPONS.ADR 1 12,60 +1,61%
EUR +0,20
MERCK KGAA NAM.SP.ADR 1/5 20,80 +1,96%
EUR +0,40
+ alle anzeigen

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Finden Sie es richtig und wichtig, dass die EU die zur Thomas Cook gehörenden Airline-Tochter Condor mit einem Staatskredit unterstützt?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen