DAX ®13.323,69+0,90%TecDAX ®3.151,57+0,56%Dow Jones28.771,19+0,82%NASDAQ 1009.096,74+1,61%
finanztreff.de

XETRA-SCHLUSS/Uneinheitlich - RWE auf Mehrjahreshoch

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 3 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Von Herbert Rude

FRANKFURT (Dow Jones)Am deutschen Aktienmarkt hat sich am Dienstag keine einheitliche Tendenz durchgesetzt. Der DAX schloss mit einem Plus von 0,1 Prozent auf 11.954 Punkte gut behauptet. Während konjunkturunabhängige Wachstumsaktien gefragt waren, wurden die Titel aus der Autobranche, dem Chemie-Sektor und der Technologie tendenziell gemieden. Größter Gewinner im DAX war die RWE-Aktie, deren Kurs mit einer Kaufempfehlung durch Goldman Sachs um 3,7 Prozent auf 26,86 Euro stieg, das ist der höchste Kurs seit Ende 2014. Goldman Sachs hat das Kursziel auf 35 von 32 Euro erhöht.

Die Wahlergebnisse in Brandenburg und Sachsen beeinflussten den Markt laut Händlern nicht. Etwas gestützt wurde die Stimmung von neuen Daten aus China. Der von Caixin und Markit ermittelte Einkaufsmanagerindex für den verarbeitenden Sektor stieg im August auf 50,4 Punkte (Juli: 49,9) Punkte und kehrte damit wieder in den expansiven Bereich zurück. Gedämpft wurde die Nachfrage nach Aktien dagegen weiterhin von der wachsenden Gefahr eines "harten Brexit".

Neue Rekordstände markierten Beiersdorf mit einem Plus von 1,1 Prozent. Händler verwiesen darauf, dass zuletzt mehrere Analysten ihre skeptische Haltung gegenüber der Aktie aufgegeben haben.



Deutsche Börse und MTU mit Rekordmarken - Thyssen schwach


Daneben prägten Sondersituationen den Markt, so die anstehenden Überprüfungen der Indizes. Deutsche Börse gewannen 2,6 Prozent, damit setzten auch sie neue Rekordmarken. Die Aktien des Börsenbetreibers wurden als heißer Kandidat für einen Aufstieg in den wichtigen europäischen Blue-Chip-Index Euro-Stoxx-50 gehandelt, eine Entscheidung dazu wurde für den Abend erwartet. Deutsche Börse könnten künftig den Platz von Unibail-Rodamco einnehmen.

Einer der Verlierer im DAX waren Thyssen, die um 0,6 Prozent fielen. Thyssen wird den DAX-Platz aller Voraussicht nach an MTU verlieren, die Deutsche Börse überprüft ihre Indizes am Mittwochabend. MTU stiegen um 1,8 Prozent auf den neuen Rekordkurs von 252,80 Euro.

Deutliche Abschläge erlitten der voraussichtliche MDAX-Absteiger Norma mit einem Minus von 3,4 Prozent und der voraussichtliche SDAX-Absteiger Aumann, dessen Aktien 2,2 Prozent abgaben.

Im SDAX fielen Borussia Dortmund um 5 Prozent. Grund für den Einbruch war die überraschende 3-zu-1-Niederlage beim Aufsteiger Union Berlin.

Umgesetzt wurden im Xetra-Handel bei den DAX-Werten rund 46,2 (Freitag: 77,7) Millionen Aktien im Wert von rund 1,79 (Freitag: 3,30) Milliarden Euro. Es gab 16 Kursgewinner und 14 -verlierer.



INDEX zuletzt +/- % +/- % YTD
DAX 11.953,78 +0,12% +13,21%
DAX-Future 11.954,50 +0,35% +13,03%
XDAX 11.958,99 -0,10% +13,02%
MDAX 25.709,64 -0,04% +19,09%
TecDAX 2.779,31 -0,21% +13,43%
SDAX 10.698,01 -0,98% +12,50%
zuletzt +/- Ticks
Bund-Future 178,93 -21


Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/hru/raz

END) Dow Jones Newswires

September 02, 2019 11:46 ET ( 15:46 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

MTU AERO
MTU AERO - Performance (3 Monate) 278,50 +0,18%
EUR +0,50
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
17.01. GOLDMAN SACHS Neutral
15.01. JPMORGAN Positiv
15.01. BARCLAYS Positiv
Nachrichten
27.01. dpa-AFX: UBS hebt Ziel für MTU auf 312 Euro - 'Buy' MTU AERO 278,50 +0,18%
27.01. DGAP-PVR: MTU Aero Engines AG: Release according -2- MTU AERO 278,50 +0,18%
27.01. DGAP-PVR: MTU Aero Engines AG: Release according -3- MTU AERO 278,50 +0,18%
Weitere Wertpapiere...
DT. BÖRSE 148,85 +0,88%
EUR +1,30
RWE ST 31,70 +0,96%
EUR +0,30
BEIERSDORF 103,80 -0,14%
EUR -0,15
THYSSENKRUPP 11,86 +6,51%
EUR +0,72
BORUSSIA DORTMUND 9,01 +1,46%
EUR +0,13
L/E-DAX 13.337,69 +0,48%
PKT +63,80
L/E-MDAX 28.333,70 +0,60%
PKT +167,80
L/E-SDAX 12.385,42 +0,59%
PKT +73,17
L/E-TECDAX 3.151,92 +0,28%
PKT +8,76
TecDAX ® 3.151,57 +0,56%
PKT +17,70
PRIME ALL SHARE PERF. 5.492,28 +0,81%
PKT +44,01
MDAX ® 28.354,84 +0,79%
PKT +220,95
DAX ® 13.323,69 +0,90%
PKT +118,92
HDAX ® 7.445,94 +0,83%
PKT +61,42
F.A.Z.-Index 2.441,32 +0,74%
PKT +17,95
CDAX ® 1.244,57 +0,71%
PKT +8,80
SDAX ® 12.401,96 +0,72%
PKT +88,77
RWE AG ADR 1 32,20 +3,21%
EUR +1,00
MTU A.E.HDG UNSP.ADR 1/2 139,00 +0,72%
EUR +1,00
NORMA GROUP SE NA O.N. 33,06 -0,36%
EUR -0,12
THYSSENKRUPP SPONS.ADR 1 12,20 +11,93%
EUR +1,30
AUMANN AG INH O.N. 15,84 +5,04%
EUR +0,76
+ alle anzeigen

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Der frühere Außenminister Sigmar Gabriel ist in den Aufsichtsrat der Deutschen Bank berufen worden. Glauben Sie das das gut oder schlecht für Deutschlands größtes Geldhaus ist?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen