DAX ®12.991,28+0,01%TecDAX ®2.486,53-0,34%Dow Jones23.328,63+0,71%NASDAQ 1006.108,82+0,27%
finanztreff.de

XETRA-SCHLUSS/Verschnaufpause auf hohem Niveau

| Quelle: Dow Jones Newswire Web
Von Herbert Rude

FRANKFURT (Dow Jones)--Am deutschen Aktienmarkt ging es am Donnerstag auf hohem Niveau seitwärts. DAX, MDAX und TecDAX bröckelten etwas ab, nachdem sie zur Wochenmitte einvernehmlich auf neue Rekordmarken oder zumindest neue Dekadenhochs gestiegen waren. Der DAX gab um 2,5 Punkte auf 12.968 Punkte nach.

Von größeren Gewinnmitnahmen kann aber keine Rede sein", sagte ein Händler. Der DAX habe Kraft gesammelt für einen Vorstoß an die 13.000er Marke, deren Test nun bald anstehen dürfte.

===

Commerzbank mit französischem Interesse fest

===
Im DAX stiegen Commerzbank um 2,2 Prozent und waren damit einer der größten Gewinner. Die französische Regierung sieht einen möglichen Einstieg der BNP Paribas bei der Commerzbank mit Wohlwollen. Regierungssprecher Christophe Castaner sagte über die größte französische Bank, es wäre "gut, wenn sie sich Deutschland zuwendet und einer so bedeutenden Bank wie der Commerzbank". In Paris stiegen die Aktien der BNP Paribas um 1,8 Prozent.

Munich Re gewannen 1,2 Prozent auf 183,85 Euro, nachdem die Analysten von Equinet die Aktien auf "Akkumulieren" hochgenommen haben. Bayer verloren dagegen 0,9 Prozent. Warburg hat die Kaufempfehlung zurückgezogen und stuft die Aktien nun nur noch mit "Halten" ein. Infineon führten die Verliererliste mit einem Minus von 1,9 Prozent an, nachdem das Bankhaus Metzler die Aktien auf "Halten" von "Kaufen" gesenkt hat.

Im SDAX erholten sich Hapag-Lloyd um 5,4 Prozent auf 36,70 Euro. Offensichtlich laufe die Kapitalerhöhung gut an, nachdem sie auf einer Roadshow erläutert worden sei, sagte ein Händler.

===

Gutes Umfeld wird für Platzierungen genutzt

===
Die hohen Börsenkurse wurden auch für Platzierungen genutzt. Siemens hat die Beteiligung an Osram nun nahezu abgegeben. Die Aktien sollen zu 65,05 Euro bei institutionellen Investoren platziert worden sein. Die Osram-Aktie fiel um 4,7 Prozent auf 63,92 Euro.

An Scout24 haben die Großaktionäre Hellman & Friedman sowie ein Pool von Führungskräften 9,3 Millionen Aktien zum Preis von 34,10 Euro verkauft. Gemessen am Schlusskurs vom Mittwoch hat das Paket einen Wert von rund 328 Millionen Euro. Der Kurs von Scout24 gab um 2,3 Prozent auf 34,53 Euro nach.

Umgesetzt wurden im Xetra-Handel bei den DAX-Werten rund 74,9 (Vortag: 118,8) Millionen Aktien im Wert von rund 3,01 (Vortag: 4,42) Milliarden Euro. Es gab 16 Kursgewinner und 14 -verlierer.

===
===
INDEX zuletzt +/- % +/- % YTD
DAX 12.968,05 -0,02% +12,95%
DAX-Future 12.955,50 -0,00% +13,30%
XDAX 12.965,23 +0,17% +13,26%
MDAX 26.105,66 -0,23% +17,65%
TecDAX 2.489,62 -0,38% +37,42%
SDAX 12.042,18 +0,18% +26,50%
zuletzt +/- Ticks
Bund-Future 161,28 1
===
===
Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/hru/ros

END) Dow Jones Newswires

October 05, 2017 11:49 ET (15:49 GMT)

Copyright (c) 2017 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung
Werbung
Werbung
Jetzt Wünsche erfüllen mit dem PrivatKredit der Degussa Bank. |Baufinanzierung bei der Degussa Bank |Kostengünstig mit EUWAX Gold II investieren.
Das ATB Tagesgeldkonto - Transparenz für Ihr Geld
Werbung

Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen
Börse Stuttgart

Payment-Trend:

Der Vormarsch von digitalen Zahlungsabwicklern Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, warum vor allem asiatische Unternehmen eine wichtige Rolle spielen und welche Aktien vom mobilen Bezahlen profitieren könnten.

Jetzt kostenlos Mitglied werden
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 43 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen