DAX ®13.166,58+0,86%TecDAX ®3.054,96+0,59%Dow Jones28.015,06+1,22%NASDAQ 1008.397,37+1,07%
finanztreff.de

XETRA-SCHLUSS/VW und Handelskonflikt bremsen den DAX

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Von Thomas Leppert

FRANKFURT (Dow Jones)Nach einem gut behaupteten Start hat der deutsche Aktienmarkt am Montag im Verlauf ins Minus gedreht. Im späten Geschäft erholte sich der Markt etwas. Wieder aufkeimende Sorgen über den US-chinesischen Handelskonflikt sorgten für Verkäufe am Aktienmarkt, während Bundesanleihen und vor allem Gold gekauft wurden. So verteuerte sich der Preis für eine Feinunze um 0,4 Prozent auf 1.473 Dollar. Daneben kostete ein deutliches Minus in der Aktie von VW den DAX Punkte. Der Index beendete den Tag mit einem Minus von 0,3 Prozent bei 13.207 Punkten.


Volkswagen kappt Mittelfristziele

Für die Aktie von VW ging es 4,1 Prozent nach unten, nachdem das Unternehmen die Wachstumsziele für das kommende Jahr angesichts des widrigen Branchenumfelds gesenkt hat. Der Umsatz soll gegenüber dem Jahr 2016 nun um mindestens 20 Prozent steigen, sagte Finanzvorstand Frank Witter. Bisher hatte VW einen Anstieg um mehr als 25 Prozent in Aussicht gestellt. "Nach den jüngsten Zahlen überrascht das negativ", sagte ein Händler.

Von der gestiegenen Risikoscheu profitierten defensive Werte von Unternehmen, die auf den heimischen Markt fokussiert sind. So verteuerten sich RWE um 3,7 Prozent.

Qiagen rückten weiter vor. Nachdem die Aktie in der Vorwoche bereits von Übernahmespekulationen profitierte, ging es nochmals um 8,4 Prozent auf 36,90 Euro nach oben. Das Biotech-Unternehmen prüft angesichts des Übernahme-Interesses von gleich mehreren Seiten strategische Alternativen. In der aktuellen Lage werde eine Übernahme als wahrscheinlichere Option angesehen, heißt es von der Commerzbank. Ein Übernahmepreis von 48 Euro je Aktie sei nicht unwahrscheinlich.

Deutsche Wohnen legten um 3,3 Prozent zu. Nun hält auch das Bundesbauministerium den geplanten Berliner Mietendeckel für verfassungswidrig. Das Unternehmen rechnet wegen des Berliner Mietendeckels mit einer möglichen Cashflow-Belastung von kumuliert bis zu 330 Millionen Euro innerhalb der fünf Jahre, in denen der Mietendeckel gelten soll.

Umgesetzt wurden im Xetra-Handel bei den DAX-Werten rund 69,8 (Vortag: 81,0) Millionen Aktien im Wert von rund 3,20 (Vortag: 3,85) Milliarden Euro. Es gab 14 Kursgewinner und 16 -verlierer.



INDEX zuletzt +/- % +/- % YTD
DAX 13.207,01 -0,26% +25,08%
DAX-Future 13.198,00 -0,25% +24,95%
XDAX 13.201,60 -0,34% +24,77%
MDAX 27.239,14 +0,15% +26,18%
TecDAX 3.019,01 +0,67% +23,22%
SDAX 12.001,39 -0,31% +26,21%
zuletzt +/- Ticks
Bund-Future 170,83 0


Kontakt zum Autor: thomas.leppert@wsj.com

DJG/thl/raz

END) Dow Jones Newswires

November 18, 2019 11:45 ET ( 16:45 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

DT. WOHNEN
DT. WOHNEN - Performance (3 Monate) 35,60 +1,98%
EUR +0,69
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
03.12. BARCLAYS Negativ
20.11. CREDIT SUISSE Neutral
18.11. KEPLER CHEUVREUX Positiv
Nachrichten
04.12. Deutsche-Wohnen-Chef: Politik hat Urbanisierung verschlafen DT. WOHNEN 35,60 +1,98%
04.12. MÄRKTE EUROPA/Aufwärts mit frischer Hoffnung im Handelsstreit DT. WOHNEN 35,60 +1,98%
04.12. Statistisches Bundesamt informiert über Wohnungsmarkt DT. WOHNEN 35,60 +1,98%
Weitere Wertpapiere...
RWE ST 26,14 +1,91%
EUR +0,49
VOLKSWAGEN 176,30 +1,09%
EUR +1,90
VOLKSWAGEN VZ 176,50 +0,68%
EUR +1,20
L/E-DAX 13.168,35 +0,74%
PKT +97,14
L/E-MDAX 27.307,50 +0,42%
PKT +113,41
L/E-SDAX 12.238,64 +0,35%
PKT +42,12
L/E-TECDAX 3.048,15 +0,44%
PKT +13,21
TecDAX ® 3.054,96 +0,59%
PKT +17,84
PRIME ALL SHARE PERF. 5.399,33 +0,80%
PKT +42,70
MDAX ® 27.343,84 +0,71%
PKT +192,33
DAX ® 13.166,58 +0,86%
PKT +111,78
HDAX ® 7.317,04 +0,80%
PKT +57,82
F.A.Z.-Index 2.412,94 +0,77%
PKT +18,37
CDAX ® 1.225,69 +0,77%
PKT +9,41
SDAX ® 12.269,66 +0,72%
PKT +87,49
RWE AG ADR 1 26,00 -0,76%
EUR -0,20
QIAGEN NV EO -,01 38,00 +1,47%
EUR +0,55
+ alle anzeigen

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Was wünschen Sie sich von der Großen Koalition?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen