DAX ®12.457,70+0,55%TecDAX ®2.893,96-0,05%Dow Jones27.191,13+0,16%NASDAQ 1007.921,52+0,42%
finanztreff.de

Xing-Aktie: Das ist außergewöhnlich

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Dem jüngsten Ausbruch auf ein neues Rekordhoch sind bei Xing zum Wochenbeginn Anschlusskäufe gefolgt. In allgemein schwachem Börsenumfeld legten die Papiere des Karrierenetzwerks bis zum frühen Nachmittag um weitere drei Prozent auf das neue Allzeithoch 364,50 Euro zu. Ihr Jahresplus baute der Wert damit auf über 53 Prozent aus und sind damit fünftbester SDax +1,04%-Wert 2019.

Vor dem Wochenende hatte Xing in seinem Bericht für das erste Quartal deutliche Steigerungen von Umsatz und Gewinn veröffentlicht. Analyst Patrick Schmidt von Warburg Research konstatierte in seiner heutigen Studie erwartungsgemäß solide Ergebnisse und sieht keinen Grund für eine Änderung seiner Prognosen. Die Bewertung hält er jedoch bei einem unveränderten Kursziel von 330 Euro für ambitioniert.

Seinen Kollegen mit ihren unter dem Niveau von Schmidt liegenden Kurszielen sind die Papiere inzwischen noch deutlicher davon geeilt. Angesichts neutraler Einstufungen besteht hier Handlungsbedarf.

Das Karrierenetzwerk profitierte zuletzt stark von der Suche der Unternehmen nach Fachkräften. In den ersten drei Monaten des Jahres konnte Xing seinen Umsatz und Gewinn deutlich steigern. Die Erlöse legten um 18 Prozent auf 62,6 Millionen Euro zu, wie das Jobportal vor dem Wochenende in Hamburg mitteilte. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) kletterte um ein Fünftel auf 17,7 Millionen Euro.

"Der Geschäftsbereich B2B E-Recruiting, der Personalabteilungen bei der Suche nach Fachkräften hilft, war erneut stärkster Umsatztreiber", sagte Konzernchef Thomas Vollmoeller. Der Umsatz zog in diesem Bereich um fast ein Drittel auf 31 Millionen Euro an. Xing habe Ende des ersten Quartals 15,9 Millionen Mitglieder verzeichnet. Unter dem Strich verdiente das Unternehmen von Januar bis März 8,9 Millionen Euro.

Anfang April hat Xing das Stellenportal für IT-Fachkräfte Honeypot für einen Kaufpreis von 22 Millionen Euro übernommen. Beim Erreichen bestimmter Ziele könnten zudem zusätzlich bis zu 35 Millionen Euro anfallen. Anders als üblich bewerben sich bei dieser Plattform Firmen bei potenziellen Mitarbeitern. In der zweiten Jahreshälfte will Xing seinen Namen in New Work ändern. Die Hauptversammlung Anfang Juni muss der Umbenennung aber noch zustimmen.

Mit Material von dpa-AFX

12-Monats-Chart Xing (in Euro)
Schlagworte:
, , , , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

XING SE NA O.N.
XING SE  NA O.N. - Performance (3 Monate) 342,00 ±0,00%
EUR ±0,00
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
02.07. WARBURG RESEARCH Neutral
10.05. BERENBERG Negativ
06.05. WARBURG RESEARCH Neutral
Nachrichten
14.08. New Work (XING): Vorsicht, heiß und unberechenbar!

13.08.
boerse.ARD.de
New Work nicht gut genug?
12.07. DGAP-AFR: XING SE: Vorabbekanntmachung über die Veröffentlichung von Finanzberichten gemäß § 114, 115, 117 WpHG
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Die CDU-Chefin sagt der Bürokratie den Kampf an und möchte, dass es eine antragslose Auszahlung von Kinder- und Elterngeld erfolgt. Haben Sie das Gefühl, dass die Bürokratie in den letzten Jahren immer mehr zugenommen hat?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen