DAX ®13.552,78-0,02%TecDAX ®3.178,36+0,26%Dow Jones29.298,97+0,35%NASDAQ 1009.222,40+0,61%
finanztreff.de

Zalando: Was für eine Berg- und Talfahrt!

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Mehr neue Kunden und eine deutlich höhere Anzahl von Bestellungen haben dem Online-Modehändler Zalando im dritten Quartal zu kräftigem Wachstum verholfen. Der Umsatz stieg um 26,7 Prozent auf 1,5 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Donnerstag in Berlin mitteilte. Beim bereinigten operativen Ergebnis (Ebit) erzielte Zalando einen kleinen Gewinn von 6,3 Millionen Euro, nachdem im Vorjahreszeitraum noch ein Verlust von 38,9 Millionen zu Buche stand. Unter dem Strich verringerte sich der Fehlbetrag von 41,7 Millionen auf 13,6 Millionen Euro.

Die Prognose wurde bekräftigt. Zalando erwartet das bereinigte Ebit in der oberen Hälfte der Spanne von 175 bis 225 Millionen Euro. Nach neun Monaten beträgt dieses 114,5 Millionen Euro. Das Umsatzplus soll rund um das untere Ende der Spanne von 20 bis 25 Prozent liegen. Die Investitionen bleiben bei etwa 300 Millionen Euro.

Analysten lobten die Zahlen. Der Umsatz sei stärker als erwartet gestiegen, zudem habe das Unternehmen überraschend ein positives bereinigtes Ebit erzielt, schrieben die Analysten von Mainfirst in einer ersten Einschätzung. Sie verwiesen allerdings auch auf die schwachen Vergleichswerte des Vorjahres. Volker Bosse von der Baader Bank lobte die Wachstumsbeschleunigung und die stark zugenommenen Besucherzahlen auf der Zalando-Website.

Marktteilnehmer störten sich am lediglich bestätigten Ausblick für das Gesamtjahr. Selbst wenn Zalando das obere Ende seiner Jahresziele erreiche, würde dies einen Rückgang im operativen Ergebnis im vierten Quartal gegenüber dem Vorjahr bedeuten, erklärte Analystin Georgina Johanan von JPMorgan. Das dritte Quartal könnte also nur zu Lasten des Schlussquartals besonders gut gewesen sein. Mainfirst bezeichnete den Ausblick als "anspruchslos".

Die Pessimisten gewannen daraufhin die Oberhand. So fiel der Zalando-Kurs +0,70% am Vormittag zwischenzeitlich um mehr als sechs Prozent unter 39 Euro. Zuletzt notierte das Papier noch rund vier Prozent im Minus. Direkt nach den Geschäftszahlen war die Aktie im vorbörslichen Handel zunächst um bis zu 5,5 Prozent angesprungen.  (Mit Material von dpa-AFX)

Sechs-Monats-Chart Zalando (in Euro)
Schlagworte:
, , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Die Bundesregierung muss die Zeiterfassung in deutschen Unternehmen neu regeln, da der Europäische Gerichtshof vergangenes Jahr entschieden hat, dass sämtliche Arbeitszeiten erfasst werden müssen. Würden Sie eine richtige Zeiterfassung Ihrer Arbeitszeiten als sinnvoll erachten?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen