DAX ®12.219,02+0,50%TecDAX ®2.867,02-1,40%Dow Jones26.405,76+0,60%NASDAQ 1007.490,32-0,05%
finanztreff.de

ZEW-Index von Handelskonflikt und Syrienkrieg belastet

| Quelle: Dow Jones Newswire Web | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Von Andreas Plecko

MANNHEIM (Dow Jones)Die Stimmung der Börsen- und Finanzexperten hat im April stärker nachgeben als erwartet. Der ZEW-Index der Konjunkturerwartungen fiel auf minus 8,2 Punkte von plus 5,1 Punkten im Vormonat, wie das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) mitteilte. Von Dow Jones Newswires befragte Volkswirte hatten nur mit einem Rückgang auf minus 3,0 Punkte gerechnet. Der langfristige Durchschnitt von 23,5 Punkten wird inzwischen erheblich unterschritten.

Der Rückgang der Erwartungen ist vor allem auf den internationalen Handelskonflikt mit den Vereinigten Staaten sowie die aktuelle Situation im Syrienkrieg zurückzuführen", erklärte ZEW-Präsident Achim Wambach. "Die deutlichen Rückgänge bei Produktion, Exporten und Einzelhandelsumsätzen in Deutschland im ersten Quartal 2018 wirken sich ebenfalls negativ auf die erwartete zukünftige Konjunkturentwicklung aus."

Auch der Index zur Beurteilung der Konjunkturlage gab nach, und zwar auf 87,9 Punkte nach plus 90,7 Zählern im Vormonat. Erwartet worden war ein Rückgang auf plus 87,0 Punkte.

Die Erwartungen der Finanzmarktexperten an die Konjunkturentwicklung in der Eurozone sanken mit einem Rückgang von 11,5 Punkten ebenfalls sehr stark. Der Erwartungsindikator für die Eurozone betrug nur noch 1,9 Punkte. Der Indikator für die aktuelle Konjunkturlage im Euroraum stieg geringfügig. Er lag bei 57,7 Punkten und damit 1,5 Punkte höher als im Vormonat.

Kontakt zum Autor: konjunktur.de@dowjones.com

DJG/apo/bam

END) Dow Jones Newswires

April 17, 2018 05:11 ET ( 09:11 GMT)

Copyright (c) 2018 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Werbung

Weitere Nachrichten

Quelle: Dow Jones Newswire Web
19.09. NACHBÖRSE (22:00)/XDAX unv. bei 12.224 Punkte
19.09. MÄRKTE USA/Dow und S&P-500 in Reichweite neuer Rekorde
19.09. Türkei will enger mit Deutschland kooperieren
19.09. Wirtschaftskommentar des Mannheimer Morgen
19.09. ÜBERBLICK am Abend/Konjunktur, Zentralbanken, -2-
19.09. ÜBERBLICK am Abend/Konjunktur, Zentralbanken, Politik
19.09. Original-Research: FinLab AG (von Montega AG): Kaufen
19.09. EQS/Original-Research: FinLab AG (von Montega AG): Kaufen
19.09. PRESS RELEASE: Canlan Ice Sports Teams Up With Wild Wing Hospitality Inc.
19.09. LATE BRIEFING - Unternehmen und Märkte -2-
Rubrik: Finanzmarkt
19.09. BUSINESS WIRE: La corte distrettuale di Rotterdam (Paesi Bassi) si dichiara competente nel procedimento per frode finanziaria contro Petrobras
19.09. ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Dow und S&P 500 nähern sich ihren Rekordhochs
19.09. Aktien New York Schluss: Dow und S&P 500 nähern sich weiter ihren Rekordhochs
19.09. BUSINESS WIRE: La fondazione di azionisti olandesi consegue una notevole vittoria per gli investitori Petrobras che hanno sostenuto perdite dell’importo di miliardi nella causa per frode su titoli europei
19.09. Koka-Anbau in Kolumbien auf Rekordhoch
19.09. Arbeitsbühnen-Verleiher zieht Geräte aus Hambacher Forst ab
19.09. Probleme mit Sky Go zum Champions-League-Auftakt des FC Bayern
19.09. ROUNDUP 2: Tod von Journalist im Hambacher Forst - Regierung setzt Räumung aus
19.09. Kreise: Amazon plant 3000 kassiererlose Läden bis 2021
19.09. US-Außenminister lädt nordkoreanischen Kollegen zu Treffen ein
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Gewinnen Sie pures Gold!

Unter allen Teilnehmern an der Anlegerumfrage verlost der Börse Stuttgart Anlegerclub Gold im Gesamtwert von über 1000 Euro.

Jetzt kostenlos anmelden und mitmachen!
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Die Nasa erwägt, Werbung auf Raketen zuzulassen. Wie finden Sie das?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen