DAX ®13.103,56+0,27%TecDAX ®2.532,04-0,15%S&P FUTURE2.682,00+1,02%Nasdaq 100 Future6.498,50+1,42%
finanztreff.de

DEUTSCHE LUFTHANSA AG VINK.NAMENS-AKTIEN O.N. - News

29,83 -0,25%
Börse: STU Zeit: 15.12.17 WKN:823212 ISIN:DE0008232125 Symbol:LHA Gattung:Aktie Branche:Transport+Logistik

Werbung

News zu DEUTSCHE LUFTHANSA AG VINK.NAMENS-AKTIEN O.N.

ROUNDUP: Neuer Hauptstadtflughafen soll nun 2020 eröffnen

15.12.2017 - 17:27 BERLIN (dpa-AFX) - Der Warten auf den neuen Hauptstadtflughafen BER soll 2020 ein Ende haben. Aufsichtsrat und Geschäftsführung verständigten sich am Freitag in Berlin darauf, den Airport im Oktober des Jahres in Betrieb zu nehmen. Die Kontrolleure hätten den Vorschlag von Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup einstimmig und... ...mehr


ROUNDUP 2: Nach Airline-Pleite: Käufer für österreichische Niki wird gesucht

15.12.2017 - 16:21 BERLIN/WIEN (dpa-AFX) - Nach der Pleite der Air-Berlin-Tochter Niki droht eine längere Suche nach einem Käufer in letzter Minute. Die Investorensuche könne noch einige Tage dauern, sagte ein Sprecher des Insolvenzverwalters Lucas Flöther am Freitag. Zu möglichen Angeboten äußerte er sich nicht. "Wir geben keine Details... ...mehr


Air-Berlin-Kredit kann nur zum Teil zurückgezahlt werden - Zeitung

15.12.2017 - 15:47 BERLIN (Dow Jones)--Nach dem geplatzten Verkauf der inzwischen insolventen Air-Berlin Tochter Niki an Lufthansa wird einem Zeitungsbericht zufolge mindestens die Hälfte des staatlichen Überbrückungskredits von 150 Millionen Euro nicht mehr zurückgezahlt. Die Bild-Zeitung berichtete am Freitag unter Berufung auf... ...mehr


Nach geplatztem Deal mit Lufthansa: Ryanair erwägt Kauf von Niki

15.12.2017 - 15:39 DUBLIN (dpa-AFX) - Ryanair hat nach dem Rückzieher der Lufthansa Interesse an der insolventen österreichischen Fluggesellschaft Niki angemeldet. Das bestätigte die irische Billig-Airline auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur am Freitag. Ryanair habe Kontakt mit den Insolvenzverwalter aufgenommen bezüglich eines "möglichen... ...mehr


ROUNDUP/Nach Airline-Pleite: Käufer für österreichische Niki wird gesucht

15.12.2017 - 15:15 BERLIN/WIEN (dpa-AFX) - Nach der Pleite der Air-Berlin-Tochter Niki droht eine längere Suche nach einem Käufer in letzter Minute. Die Investorensuche könne noch einige Tage dauern, sagte ein Sprecher des Insolvenzverwalters Lucas Flöther am Freitag. Zu möglichen Angeboten äußerte er sich nicht. "Wir geben keine Details... ...mehr


Airlines: Keine genauen Zahlen zu Niki-Rückholaktionen

15.12.2017 - 13:55 FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach der Pleite der Air-Berlin-Tochter Niki haben die übrigen Airlines keinen genauen Überblick, wie viele der gestrandeten Passagiere sie bereits zurückgebracht haben. Insbesondere die Selbstbucher würden jetzt ganz normal Plätze für ihre Rückflüge kaufen, hieß es am Freitag beim Lufthansa-Konzern... ...mehr


Finanzvorstand Simone Menne verlässt Boehringer Ingelheim

15.12.2017 - 13:41 INGELHEIM (dpa-AFX) - Die frühere Lufthansa -Finanzchefin Simone Menne verlässt nach nur gut 15 Monaten die rheinland-pfälzische Pharmafirma Boehringer Ingelheim. In Gesprächen über die Strategie des Familienunternehmens sei klar geworden, dass sich "die Vorstellungen und Einschätzungen nicht immer zur Deckung bringen ließen"... ...mehr


Anwohner klagen gegen Weiterbetrieb von Schönefelder Terminal

15.12.2017 - 12:22 SCHÖNEFELD/LEIPZIG (dpa-AFX) - Anwohner wollen den geplanten Weiterbetrieb des alten Schönefelder Flughafenterminals parallel zum BER juristisch verhindern. Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig bestätigte am Freitag den Eingang einer entsprechenden Klage. Darin wird nach Angaben des Bürgervereins Berlin-Brandenburg... ...mehr


Beratungen über BER-Eröffnungstermin haben begonnen

15.12.2017 - 12:17 BERLIN (dpa-AFX) - Der Aufsichtsrat der Flughafengesellschaft Berlin-Brandenburg hat am Freitagvormittag Beratungen über einen Eröffnungstermin für den neuen Hauptstadtflughafen aufgenommen. Das Datum soll am Abend nach der Sitzung am Flughafen Tegel bekannt gegeben werden. Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup will dem... ...mehr


Insolvenzverwalter sucht weiter Investor für Niki

15.12.2017 - 11:45 BERLIN/WIEN (dpa-AFX) - Nach der Pleite der Air-Berlin-Tochter Niki wird weiter an einem Verkauf gearbeitet. Die Investorensuche könnte noch einige Tage dauern, wie ein Sprecher von Insolvenzverwalter Lucas Flöther am Freitag sagte. Zu möglichen Angeboten wollte er sich nicht äußern. "Wir geben keine Details bekannt." Niki... ...mehr


ROUNDUP: Lauda sieht höhere Chancen' für Niki-Übernahme - Treffen in Frankfurt

15.12.2017 - 09:26 WIEN (dpa-AFX) - Der ehemalige Rennfahrer und Unternehmer Niki Lauda sieht eine reelle Möglichkeit für die Übernahme der insolventen Fluglinie Niki. "Die Chance ist sehr groß geworden. Die Chancen sind jetzt sehr gewachsen", sagte Lauda am Donnerstagabend in einer Nachrichtensendung des ORF. Am Freitag werde er zu Gesprächen in... ...mehr


dpa-AFX: Goldman belässt Lufthansa auf 'Sell' - Ziel 20 Euro

15.12.2017 - 07:44 NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für Lufthansa auf "Sell" mit einem Kursziel von 20 Euro belassen. Die Insolvenz der Fluglinie Niki dürfte den Wettbewerb kurzfristig etwas entschärfen, schrieb Analyst Daniil Fedorov in einer am Freitag vorliegenden Branchenstudie. Davon... ...mehr


PRESSESPIEGEL/Zinsen, Konjunktur, Kapitalmärkte, Branchen

15.12.2017 - 06:33 Die wirtschaftsrelevanten Themen aus den Medien, zusammengestellt von Dow Jones Newswires. POLEN - Die Europäische Union steht kurz vor einer bisher nicht gekannten Eskalation im Verhältnis zu ihrem Mitgliedsland Polen. Die EU-Kommission bereitet sich nach Informationen der Süddeutschen Zeitung darauf vor, kommende Woche... ...mehr


Niki-Pleite: Lindner kritisiert Merkel wegen Kredits für Air Berlin

15.12.2017 - 05:21 BERLIN (dpa-AFX) - Nach der Pleite der Ferienfluglinie Niki nimmt die Kritik am Millionenkredit der Bundesregierung für die insolvente Airline-Mutter Air Berlin zu. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) könne ihre Zusage nicht mehr einhalten, wonach letztlich nicht der Steuerzahler für den Kredit in Höhe von 150 Millionen Euro... ...mehr


Lauda sieht 'wachsende Chancen' für Niki-Übernahme

14.12.2017 - 22:52 WIEN (dpa-AFX) - Der ehemalige Rennfahrer und Unternehmer Niki Lauda sieht eine reelle Möglichkeit für die Übernahme der insolventen Fluglinie Niki. "Die Chance ist sehr groß geworden. Die Chancen sind jetzt sehr gewachsen", sagte Lauda Donnerstagabend in einer Nachrichtensendung des ORF. Am Freitag wolle er sich mit dem... ...mehr


GESAMT-ROUNDUP 2: Gestrandete Niki-Fluggäste sollen schnell zurück

14.12.2017 - 17:53 (Neu: Rückerstattung, Interesse Condor) BERLIN (dpa-AFX) - Nach der Pleite des Ferienfliegers Niki sollen gestrandete Passagiere schnell in die Heimat zurückgebracht werden. Mehrere Fluggesellschaften wollen beim Rücktransport von bis zu 40 000 Niki-Kunden aus dem Ausland helfen. An der Aktion beteiligen sich nach Angaben... ...mehr


Insolvenzverwalter: Fast alle Niki-Passagiere erhalten Geld zurück

14.12.2017 - 16:55 BERLIN/WIEN (dpa-AFX) - Fast alle von der Pleite der Air-Berlin-Tochter Niki betroffenen Passagiere erhalten laut Insolvenzverwalter den gezahlten Flugpreis zurück oder werden umgebucht. Von den 410 000 noch nicht benutzten Tickets seien 210 000 über Reiseveranstalter gebucht und würden nun umgebucht, teilte Insolvenzverwalter... ...mehr


Zypries kritisiert Scheitern der Niki-Übernahme durch Lufthansa

14.12.2017 - 16:26 BANJUL (dpa-AFX) - Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) hat das Scheitern der Übernahme der Air-Berlin-Tochter Niki durch die Lufthansa kritisiert. "Die Bundesregierung bedauert sehr, dass die Europäische Kommission ganz offenbar kein Einverständnis erteilen wollte", sagte Zypries am Donnerstag in Banjul, der... ...mehr


GESAMT-ROUNDUP: Gestrandete Niki-Fluggäste sollen schnell zurück

14.12.2017 - 16:05 BERLIN (dpa-AFX) - Nach dem Ende für die Ferienfluglinie Niki sollen gestrandete Passagiere schnell in die Heimat zurückgebracht werden. Mehrere Fluggesellschaften wollen beim Rücktransport von bis zu 40 000 Niki-Kunden aus dem Ausland helfen. Soa plant Tuifly Sonderflüge. Der vorläufige Insolvenzverwalter Lucas Flöther... ...mehr


ROUNDUP: Niki-Pleite kostet Tui 20 Millionen Euro

14.12.2017 - 16:00 WIEN (dpa-AFX) - Die Pleite der Air-Berlin-Tochter Niki schlägt bei dem Reisekonzern Tui voraussichtlich mit weiteren 20 Millionen Euro zu Buche. Dies habe Vorstandschef Fritz Joussen in einer Analystenkonferenz gesagt, bestätigte ein Tui-Sprecher am Donnerstag. Zuvor hatten die Touristik-Fachzeitschrift "fvw" und... ...mehr


Werbung

Videos zum Unternehmen

zur Mediathek
Werbung
Charttechnischer Ausblick auf die Finanzmärkte 2018
Werbung

Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen
Börse Stuttgart

Corning, Bechtle, Geely Automotive etc.

Das neue Anlegermagazin gibt wieder
spannende Einblicke in vielversprechende Unternehmen verschiedenster Branchen. Hier kostenfrei lesen!

Jetzt kostenlos Mitglied werden
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 51 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen