DAX ®13.207,01-0,26%TecDAX ®3.019,01+0,67%Dow Jones28.036,22+0,11%NASDAQ 1008.328,48+0,16%
finanztreff.de

Devisen: Euro nach Verlusten am Vortag kaum verändert

| Quelle: dpa-AFX (SW) | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro +0,0271% hat sich am Mittwoch nach den Kursverlusten vom Vortag stabilisiert. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,0960 US-Dollar gehandelt und damit etwa auf dem gleichen Niveau wie am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Dienstagnachmittag auf 1,0986 Dollar festgesetzt.

Am Vortag hatte die Aussicht auf einen ungeregelten Austritt Großbritanniens aus der EU das britische Pfund und den Euro belastet. Die britische Regierung glaubt Medienberichten zufolge nicht mehr an einen Erfolg der Gespräche über ein EU-Austrittsabkommen.

Neue Hinweise auf die Entwicklung der Geldpolitik in den USA konnten die Kurse hingegen kaum bewegen. Am Vorabend hatte US-Notenbankpräsident Jerome Powell im Rahmen einer Wirtschaftskonferenz die aktuelle Situation in den USA mit der Lage in den 1990er Jahren verglichen. Damals hatte die Fed die Zinsen dreimal gesenkt, um den Aufschwung der Wirtschaft zu stabilisieren. Beobachter werten die Aussagen Powells als Hinweis auf eine dritte Zinssenkung in diesem Jahr./jkr/jha/


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , ,
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
Long  DC5W61 EUR/USD Wave L 1.02 2020/01 (DBK) 11,905
Short  DS3YNF EUR/USD WaveUnlimited S 1.1907 (DBK) 13,351
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Elon Musk hat vor in der Nähe von Berlin eine Gigafabrik zu bauen. Ist das eher ein Segen für die Region und Deutschland oder eher eine Kampfansage an die deutschen Autobauer?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen