DAX ®13.230,07-0,40%TecDAX ®2.962,29+0,43%Dow Jones27.783,59+0,33%NASDAQ 1008.259,81-0,05%
finanztreff.de

DGAP-Adhoc: Traumhaus AG: Veröffentlichung von Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 Traumhaus AG beschließt Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital unter Ausschluss des Bezugsrechts (deutsch)

| Quelle: dpa-AFX (SW) | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Traumhaus AG: Veröffentlichung von Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 Traumhaus AG beschließt Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital unter Ausschluss des Bezugsrechts

^
DGAP-Ad-hoc: Traumhaus AG / Schlagwort(e): Kapitalerhöhung/Kapitalmaßnahme
Traumhaus AG: Veröffentlichung von Insiderinformationen nach Artikel 17 der
Verordnung (EU) Nr. 596/2014 Traumhaus AG beschließt Kapitalerhöhung aus
genehmigtem Kapital unter Ausschluss des Bezugsrechts

09.10.2019 / 19:38 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung
(EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.



Veröffentlichung von Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung
(EU) Nr. 596/2014

Traumhaus AG beschließt Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital unter
Ausschluss des Bezugsrechts

Wiesbaden, den 09. Oktober 2019 - Der Vorstand der Traumhaus AG (Frankfurt,
m:access, Xetra, ISIN: DE000A2NB7S2) hat heute mit Zustimmung des
Aufsichtsrats auf Grundlage des satzungsmäßigen genehmigten Kapitals eine
Erhöhung des Grundkapitals durch Ausgabe von 73.956 neuen auf den Inhaber
lautenden nennwertlosen Stückaktien von derzeit EUR 4.354.584,00 auf dann
EUR 4.428.540,00 unter Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre
beschlossen.

Die neuen Aktien mit Gewinnberechtigung ab dem 1. Januar 2019 werden im
Rahmen einer Privatplatzierung Institutionellen Investoren zu einem Preis
von EUR 15,25 je neuer Aktie zur Zeichnung angeboten.

Insgesamt fließt der Gesellschaft aus der Kapitalerhöhung ein
Bruttoemissionserlös in Höhe von EUR 1.127.829,00 zu.

Der Erlös aus der Kapitalerhöhung soll der weiteren Unternehmensexpansion
sowie der weiteren Stärkung der Eigenkapitalbasis der Gesellschaft dienen.

Über die Traumhaus

Die Traumhaus AG, gegründet 1993 in Wiesbaden, ist ein erfahrener Anbieter
für innovative Siedlungskonzepte und serielles Bauen in Massivbauweise. Das
Unternehmen deckt die gesamte Wertschöpfungskette ab: von Grundstückskauf
(ab 3.500 qm) und Projektentwicklung über Bau und Vermarktung bis zur
anschließenden Betreuung der Immobilien. Das Leitmotiv lautet: "Wir haben
die Lösung für bezahlbares Wohnen!" Wesentlicher Erfolgsfaktor dafür ist die
ausgefeilte Standardisierung aller Prozessschritte. Seit August 2018 ist das
Unternehmen an der Münchener Börse im Marktsegment m:access notiert sowie im
Freiverkehr der Frankfurter Börse und im Xetra Handel.

Ansprechpartner Investor Relations
Michael Bussmann
+49 6122 58653 - 68
m.bussmann@traumhaus-familie.de

Ansprechpartner Public Relations
Torsten Biallas, b-communication
+49 89 4524 6970 / +49 172 4229605
t.biallas@b-communication.de




09.10.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



Sprache: Deutsch
Unternehmen: Traumhaus AG
Borsigstraße 20a
65205 Wiesbaden
Deutschland
Telefon: +49 (0) 6122 586 53 0
Fax: +49 (0) 6122 586 53 53
E-Mail: info@traumhaus-familie.de
Internet: www.traumhaus-familie.de
ISIN: DE000A2NB7S2
WKN: A2NB7S
Börsen: Freiverkehr in Frankfurt, München
EQS News ID: 887981



Ende der Mitteilung DGAP News-Service


887981 09.10.2019 CET/CEST

°


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Ein Passus im Kohleaustiegsgesetzentwurf sorgt für Wirbel. Einige Verbände laufen Sturm gegen die 1000m Regel, nach der Windkraftanlagen mind. 1 km Abstand zu Wohnsiedlungen haben müssen. Halten Sie das für legitim?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen