DAX®15.459,75+1,34%TecDAX®3.525,62+0,24%Dow Jones 3034.200,67+0,48%Nasdaq 10014.041,91+0,11%
finanztreff.de

EZB gibt sich etwas weniger pessimistisch für Konjunktur

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Europäische Zentralbank (EZB) gibt sich mit Blick auf die konjunkturelle Entwicklung in der Eurozone etwas weniger pessimistisch. Die Wachstumsrisiken seien zwar nach wie vor groß, allerdings etwas weniger ausgeprägt als zuletzt, sagte EZB-Präsidentin Christine Lagarde am Donnerstag in Frankfurt nach dem Zinsentscheid. Das zwischen Großbritannien und der Europäische Union erzielte Handelsabkommen, der Start der Corona-Impfprogramme und weitere Entwicklungen in der globalen Wirtschaft seien "ermutigend".

Lagarde dämpfte zugleich übergroßen Optimismus. Die Unsicherheit sei nach wie vor hoch, nicht zuletzt aufgrund neuer Corona-Beschränkungen in vielen Ländern. Auch werde es dauern, bis eine weitgehende Immunität gegen das Coronavirus erreicht sei. In der Zwischenzeit würden die günstigen Finanzierungsbedingungen - eine Folge der ultralockeren Geldpolitik der EZB - und die großzügige Finanzpolitik der Staaten die wirtschaftliche Entwicklung stützen./bgf/jkr/jha/


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 16 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen