DAX®15.459,75+1,34%TecDAX®3.525,62+0,24%Dow Jones 3034.200,67+0,48%Nasdaq 10014.041,91+0,11%
finanztreff.de

Französisch-italienische Werftübernahme wegen Corona-Krise geplatzt

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
PARIS (dpa-AFX) - Die mehrheitliche Übernahme der französischen Großwerft Chantiers de l'Atlantique durch den italienischen Konkurrenten Fincantieri wird wegen der Corona-Krise und deren wirtschaftlichen Folgen abgesagt. Das kündigten der französische Wirtschafts- und Finanzminister Bruno Le Maire und Italiens Minister für wirtschaftliche Entwicklung, Stefano Patuanelli, am Mittwochabend in einer gemeinsamen Erklärung an. Vorausgegangen war ein Telefongespräch mit EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager.

Die geplante Übernahme wurde bereits vor rund drei Jahren auf den Weg gebracht. In der Erklärung der Ressortchefs hieß es, die Tourismusbranche sei infolge der Covid-19-Pandemie mit großen Unsicherheiten konfrontiert, so dass die Übernahme nicht weiterverfolgt werden solle. Die Werften bauen unter anderem Kreuzfahrtschiffe./cb/DP/he


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 16 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen