DAX ®13.335,49+0,86%TecDAX ®3.053,69+0,45%S&P FUTURE3.173,90+0,09%Nasdaq 100 Future8.418,25+0,15%
finanztreff.de

MÄRKTE EUROPA/China-Hoffnung stützt Auto- und Rohstoff-Aktien

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 6 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
FRANKFURT (Dow Jones)An den europäischen Aktienmärkten ist es am Montag etwas nach oben gegangen. Der Euro-Stoxx-50 konnte sich mit einem Plus von 0,1 Prozent auf 3.502 Punkte gut behaupten. Der DAX stieg um 0,5 Prozent auf 12.387 Punkte, gestützt vor allem von Auto-Aktien.

Der Stoxx-Branchenindex zog um 0,7 Prozent an. "Hier stecken die Gewinnwarnungen nun erst einmal in den Kursen drin, wie bereits am Freitag Daimler gezeigt hat", so ein Händler. BMW und Renault gewannen 1,2 und 0,8 Prozent, Peugeot 0,9 Prozent. Die Stoxx-Branchenindizes der Rohstoff- und Chemiewerte stiegen um ebenfalls je 0,7 Prozent. Grund für die gute Nachfrage nach diesen konjunktursensitiven Aktien war die Hoffnung auf eine konjunkturelle Wende in China.



China-BIP wie erwartet schwach - Industriedaten und Konsum überzeugen


Während das BIP im zweiten Quartal mit einer Jahresrate von 6,2 Prozent so langsam gewachsen ist wie seit 27 Jahren nicht mehr, verringerte sich trotzdem die Befürchtung, dass Chinas Wirtschaft auf eine harte Landung zusteuert. Denn die chinesische Industrieproduktion ist im Juni viel schneller gestiegen als erwartet. Außerdem scheint die Inlandsnachfrage immer noch solide zu sein. Die Strategen der Commerzbank erwarten, dass staatliche Stellen die Wirtschaft bei Bedarf weiterhin unterstützen werden.

Im DAX notierten so auch die ebenfalls konjunkturabhängigen Covestro und BASF fest. Gewinner Nummer eins waren Wirecard mit einem Plus von 3,6 Prozent. Allerdings hatten sie am Freitag schwach im Markt gelegen, so dass Händler nur von einer Erholung sprachen.



Banken- und Telekomwerte im Minus


In den Fokus rückt nun zunehmend die Berichtssaison, die die Impulse in den kommenden Tagen liefern dürfte. Der Index der europäischen Banktitel lag minimal im Minus, nachdem die Aktie der Citigroup in den USA zunächst schwächer tendiert hatte, trotz guter Quartalszahlen. Beobachter verwiesen auf das Niedrigzinsumfeld und die Erwartung weiter sinkender Zinsen, die den Banken das traditionelle Geschäft erschweren.

Verlierer Nummer eins unter den Branchenindizes war der Telekom-Sektor mit einem Minus von 0,7 Prozent. Hier gaben Deutsche Telekom 1,2 Prozent ab auf 15,06 Euro, nachdem Berenberg die Verkaufsempfehlung bekräftigt und das Kursziel auf 12,70 von 13,30 Euro gesenkt hatte. Vodafone fielen um 1,2 Prozent.

Nach dem Rücksetzer in der Vorwoche schienen die Bundesanleihen nun einen Boden gefunden zu haben und notierten gut behauptet. Gold gab leicht nach. Der Preis je Feinunze sank um 0,2 Prozent auf 1.412 Dollar.



AB Inbev schwach - Airbus auf Rekordkurs - Carl Zeiss Meditec sehr fest


Nachdem es am Freitagnachmittag bereits Berichte über eine Verzögerung beim IPO der Asiensparte gegeben hatte, war es nun offiziell: Der Börsengang des Asiengeschäfts von Anheuser-Busch InBev ist vorerst geplatzt. Der Brauereikonzern sagte den für Montag geplanten IPO ab und begründete dies mit den schwachen Marktbedingungen. Für die Aktie ging es um weitere 0,6 Prozent nach unten.

Die Aktie des europäischen Flugzeug- und Rüstungskonzerns Airbus stieg um 1,2 Prozent auf 129,20 Euro und damit auf ein Rekordhoch. Innerhalb von zehn Jahren hat sich die Aktie verzehnfacht und gehört damit zu den Top-Performern in Europa. Im Handel wurde darauf verwiesen, dass JP Morgan am Morgen das Kursziel auf 163 Euro nach oben genommen haben soll. Der JPM-Analyst geht von einem starken ersten Halbjahr des Unternehmens aus und ist deutlich optimistischer als seine Kollegen.

Endlich mal ein Unternehmen, das einen optimistischen Ausblick abgibt", so ein Marktteilnehmer zu Carl Zeiss Meditec. Sowohl für den Umsatz wie auch die EBIT-Marge wird das Medizintechnikunternehmen zuversichtlicher. Die Aktie schloss 10,2 Prozent höher.

Die Probleme des britischen Sportartikelhändlers Sports Direct dauern an, für die Aktie ging es um 9,6 Prozent nach unten. So hatte das Unternehmen am Morgen gewarnt, dass einige Bereiche in dem noch nicht geprüften Geschäftsbericht 2018/19 die Prognose aus dem Dezember verfehlen könnten.



Gilead steigt bei Galapogos ein


Der US-Pharmariese Gilead beteiligt sich am belgischen Unternehmen Galapagos, mit dem er bereits zusammenarbeitet. "Der Deal mit Gilead spült Geld in die Kassen der Belgier und sollte die Unabhängigkeit von Galapagos wahren und die Pipeline beschleunigen", heißt es am Morgen von den Jefferies-Analysten. Sie betrachten die gezahlte Deal- und Equity-Prämie als willkommene Bestätigung der Galapagos-Pipeline und -Plattform, obwohl nun jede Akquisitionsoption schwinde.

Im Rahmen der Vereinbarung zahlt Gilead eine Prämie von 3,95 Milliarden Dollar an Galapagos. Zudem werden auch 1,1 Milliarden Dollar oder 140,59 Euro je Aktie investiert, um die Beteiligung von 12,3 auf 22 Prozent zu erhöhen. Das entspricht einer Prämie von 20 Prozent auf den gewichteten durchschnittlichen Aktienkurs von 30 Tagen bei Galapagos. Die Aktie legte um 18,8 Prozent auf 152,20 Euro zu.


.
. Index Schluss- Entwicklung Entwicklung Entwicklung
. stand absolut in % seit
. Jahresbeginn
Europa Euro-Stoxx-50 3.502,22 +4,59 +0,1% +16,7%
. Stoxx-50 3.184,55 +3,12 +0,1% +15,4%
. Stoxx-600 387,75 +0,90 +0,2% +14,8%
Frankfurt XETRA-DAX 12.387,34 +64,02 +0,5% +17,3%
London FTSE-100 London 7.531,72 +25,75 +0,3% +11,6%
Paris CAC-40 Paris 5.578,21 +5,35 +0,1% +17,9%
Amsterdam AEX Amsterdam 569,26 +1,86 +0,3% +16,7%
Athen ATHEX-20 Athen 2.114,23 -16,05 -0,8% +31,5%
Brüssel BEL-20 Bruessel 3.622,64 +44,28 +1,2% +11,7%
Budapest BUX Budapest 40.725,40 +25,71 +0,1% +4,1%
Helsinki OMXH-25 Helsinki 3.993,00 +25,02 +0,6% +8,4%
Istanbul ISE NAT. 30 Istanbul 122.239,10 -2858,95 -2,3% +6,9%
Kopenhagen OMXC-20 Kopenhagen 996,77 +3,55 +0,4% +11,8%
Lissabon PSI 20 Lissabon 5.221,16 +38,86 +0,7% +11,2%
Madrid IBEX-35 Madrid 9.323,60 +30,40 +0,3% +9,2%
Mailand FTSE-MIB Mailand 22.178,05 -4,65 -0,0% +21,1%
Moskau RTS Moskau 1.386,52 -1,35 -0,1% +30,1%
Oslo OBX Oslo 814,19 -0,86 -0,1% +10,1%
Prag PX Prag 1.056,65 +1,03 +0,1% +7,1%
Stockholm OMXS-30 Stockholm 1.632,91 +7,29 +0,4% +15,9%
Warschau WIG-20 Warschau 2.324,21 +8,85 +0,4% +2,1%
Wien ATX Wien 2.997,53 -4,10 -0,1% +9,4%
Zürich SMI Zuerich 9.808,58 +45,60 +0,5% +16,4%

Rentenmarkt zuletzt absolut +/- YTD
Dt. Zehnjahresrendite -0,26 0,00 -0,50
US-Zehnjahresrendite 2,09 -0,03 -0,59


DEVISEN zuletzt +/- % Mo, 8:03 Uhr Fr, 17:15 Uhr % YTD
EUR/USD 1,1260 -0,09% 1,1273 1,1254 -1,8%
EUR/JPY 121,47 -0,10% 121,75 121,56 -3,4%
EUR/CHF 1,1087 -0,11% 1,1094 1,1073 -1,5%
EUR/GBP 0,8991 +0,28% 0,8966 0,8962 -0,1%
USD/JPY 107,89 +0,00% 108,01 108,02 -1,6%
GBP/USD 1,2523 -0,38% 1,2572 1,2555 -1,9%
Bitcoin
BTC/USD 10.578,75 -1,01% 10.171,75 11.547,85 +184,4%

ROHOEL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD
WTI/Nymex 59,72 60,21 -0,8% -0,49 +25,5%
Brent/ICE 66,43 66,72 -0,4% -0,29 +20,3%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD
Gold (Spot) 1.412,31 1.415,70 -0,2% -3,39 +10,1%
Silber (Spot) 15,33 15,23 +0,6% +0,10 -1,1%
Platin (Spot) 847,01 829,50 +2,1% +17,51 +6,3%
Kupfer-Future 2,71 2,69 +0,8% +0,02 +2,7%


DJG/hru/cln/raz

END) Dow Jones Newswires

July 15, 2019 12:10 ET ( 16:10 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

GALAPAGOS N.V.
GALAPAGOS N.V. - Performance (3 Monate) 193,70 +0,94%
EUR +1,80
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Nachrichten
29.10. AKTIE IM FOKUS: Ende eines Antikörper-Programms kein Beinbruch für Morphosys GALAPAGOS N.V. 193,70 +0,94%
29.10. Morphosys, Novartis und Galapagos: Das ist ein Schock! GALAPAGOS N.V. 193,70 +0,94%
15.07. MÄRKTE USA/Mit kleinen Gewinnen auf neue Hochs GALAPAGOS N.V. 193,70 +0,94%
Weitere Wertpapiere...
BASF ADR 16,80 ±0,00%
EUR ±0,00
BMW ST 76,60 +2,39%
EUR +1,79
CONTINENTAL 119,86 +0,88%
EUR +1,04
WIRECARD 105,10 -0,47%
EUR -0,50
DT. TELEKOM 14,81 +0,19%
EUR +0,03
DEUTSCHE TELEKOM ADR 1 14,90 +0,68%
EUR +0,10
AIRBUS GROUP 126,60 +1,88%
EUR +2,34
RENAULT 42,91 +1,48%
EUR +0,62
PEUGEOT SA EO 1 22,29 +3,39%
EUR +0,73
BMW VZ 58,05 +2,11%
EUR +1,20
CARL-ZEISS MEDITEC 111,30 -0,54%
EUR -0,60
AEX 606,05 +0,69%
PKT +4,14
EURONEXT 100 1.136,70 +0,96%
PKT +10,83
PSI 20 5.214,39 +0,36%
PKT +18,86
FRA40 5.943,59 +0,63%
PKT +37,25
SMI 10.485,00 +0,32%
PKT +33,64
FTSE100 7.397,93 +1,59%
PKT +115,45
L/E-DAX 13.384,29 +1,42%
PKT +186,78
L/E-MDAX 27.739,67 +0,85%
PKT +233,06
L/E-SDAX 12.441,98 +1,01%
PKT +124,03
L/E-TECDAX 3.073,79 +0,98%
PKT +29,70
TecDAX ® 3.053,71 +0,45%
PKT +13,65
PRIME ALL SHARE PERF. 5.470,52 +0,92%
PKT +49,70
MDAX ® 27.845,43 +1,21%
PKT +333,44
+ alle anzeigen

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Was halten Sie von der geplanten Finanztransaktionssteuer?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen