DAX®13.938,89+0,14%TecDAX®3.037,94-0,72%Dow Jones 3031.928,62+0,15%Nasdaq 10011.769,84-2,20%
finanztreff.de

Nordex: Neuer Auftrag treibt Aktie an

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Nordex hat einen weiteren Auftrag eines bekannten Stammkunden aus Schweden erhalten. Wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte, liefert Nordex acht Anlagen des Typs N163/5.X für einen Windpark. An der Börse legte die Nordex-Aktie moderat zu und erholte sich damit weiter von den jüngsten Rückschlägen.

Der Unternehmensmitteilung zufolge, bestellte der Nordex-Stammkunde wpd die neuen Anlagen für seinen Windpark "Stöllsäterberget". Dieser entsteht zwischen den Provinzen Värmland und Dalarna im Westen Schwedens nahe der norwegischen Grenze. Die Turbinen werden im Sommer 2023 installiert. Das Auftragsvolumen beläuft sich dabei auf eine Gesamtleistung von 47 MW. Der Auftrag umfasst ebenfalls einen Premium Service-Vertrag der Turbinen über 15 Jahre mit einer Verlängerungsoption um weitere fünf Jahre. 

Patxi Landa, Vertriebsvorstand der Nordex Group, zeigte sich hocherfreut über die erneute Bestellung: "Wir freuen uns über den bereits dritten Auftrag von wpd über Turbinen des Typs N163/5.X in den Nordischen Ländern und das uns erneut entgegengebrachte Vertrauen. Bereits 2022 liefern und errichten wir für wpd in Finnland 33 Turbinen im 188-MW-Projekt "Karhunnevankangas" sowie 17 Anlagen im 96,9-MW-Windpark "Nuolivaara".

Das macht die Nordex-Aktie 

An der Börse zeigten sich die Anleger von der Nachricht erfreut, die Nordex-Aktie -21,13% kletterte am Dienstagvormittag um rund 3,6 Prozent auf 15,46 Euro zu. Damit erholten sich die Papiere weiter von ihrem jüngsten Fall unter die 50-Tage-Linie bei 14,94 Euro. Aus charttechnischer Sicht gilt es nun, den Widerstand bei 16,50 Euro zu knacken.

Sechs-Monats-Chart Nordex (in Euro)
Mit Material von dpa-AFX.
Schlagworte:
, , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
In wenigen Jahren könnte im Zuge des Klimawandels die globale Durchschnittstemperatur zum ersten Mal mehr als 1,5 Grad über vorindustriellem Niveau liegen. Die Wahrscheinlichkeit dafür liegt laut Weltwetterorganisation bei fast 50 Prozent. Glauben Sie, dass es dazu kommen wird?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen