DAX®13.971,04+0,37%TecDAX®3.049,35-0,35%Dow Jones 3031.940,74+0,04%Nasdaq 10011.773,90+0,03%
finanztreff.de

Robinhood: Verheerende Cyberattacke

| Quelle: DER AKTIONÄR | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Robinhood hat am Montagabend mittgeteilt, dass man Opfer einer Cyber-Attacke geworden ist. Hacker hätten vergangene Woche Zugriff auf persönliche Daten von Nutzern erlangt und verlangen nun Lösegeld. Die Aktie des beliebten Neobrokers verlor daraufhin im nachbörslichen Handel rund 3,4 Prozent.

Bei der Attacke seien nach bisherigen Erkenntnissen E-Mail-Adressen von rund fünf Millionen Kunden und volle Namen von weiteren etwa zwei Millionen erbeutet worden, teilte Robinhood im Firmenblog mit. Bei einer Anzahl von mehr als 300 Nutzern seien auch zusätzliche Daten wie Geburtstage und Postleitzahlen abgegriffen worden.

Robinhood gehe nicht davon aus, dass sensiblere Informationen wie Bankverbindungen oder Sozialversicherungsnummern entwendet worden seien oder Nutzer finanzielle Verluste erlitten hätten. Laut Robinhhood ist die Sicherheitslücke inzwischen geschlossen. Ob es zur Zahlung des verlangten Lösegelds gekommen sei, dazu machte das Unternehmen vorerst keine Angaben.

Robinhood ist damit das jüngste prominente Opfer von immer zahlreicheren Hackerangriffen. Viele Unternehmen müssen in den sauren Apfel beißen und zahlen das Lösegeld. Der wirtschaftliche Schaden durch derartige Cyberattacken soll 2021 sechs Billionen Dollar betragen – ein gigantischer Wert, der leider Jahr für Jahr wächst.Mit Material von dpaAFX.

Benedikt Kaufmann

Hier zum vollständigen Artikel
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
In wenigen Jahren könnte im Zuge des Klimawandels die globale Durchschnittstemperatur zum ersten Mal mehr als 1,5 Grad über vorindustriellem Niveau liegen. Die Wahrscheinlichkeit dafür liegt laut Weltwetterorganisation bei fast 50 Prozent. Glauben Sie, dass es dazu kommen wird?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen