DAX ®12.457,70+0,55%TecDAX ®2.893,96-0,05%Dow Jones27.094,79-0,19%NASDAQ 1007.901,79+0,17%
finanztreff.de

Solarbranche warnt vor Investitionsstopp

| Quelle: dpa-afx topthem... | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Quelle: dpa-AFX

Hannover (dpa) - Die Solarbranche fürchtet einen Rückschlag beim Ausbau der Sonnenenergie in Deutschland. Bereits in wenigen Monaten drohe ein Investitionsstopp für Solarstromdächer.

Das sagte der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands Solarwirtschaft (BSW), Carsten Körnig, der Deutschen Presse-Agentur. Hintergrund ist ein 2012 im Erneuerbare-Energien-Gesetz festgelegter Förderstopp beim Erreichen einer Gesamtleistung von 52 Gigawatt. Ende 2018 waren laut BSW schon 45,9 Gigawatt erreicht, der Zubau 2019 soll bei 3,5 bis 4 Gigawatt liegen. Der Verband fordert zur weiteren Förderung eine Anschlussregelung.

«Die Klimakrise verträgt keine Sommerpause, und die Energiewirtschaft benötigt endlich klare Investitionssignale», sagte Körnig. «Es ist klar, dass die inzwischen preiswerte Solarenergie deutlich stärker ausgebaut werden muss, um die Klimakrise einzudämmen.» Mit einer Vollbremsung beim Ausbau der Solarenergie könne die Bundesregierung ihre Klimaziele nicht erreichen.

Einem Aufruf des BSW, den sogenannten «Solardeckel» zu streichen, hatten sich schon im Februar mehrere Verbände angeschlossen - darunter der Deutsche Mieterbund, der Eigentümerverband Haus & Grund und der Deutsche Naturschutzring.

Schlagworte:
, , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Nachrichten

Rubrik: Topthemen Banken
18.09. Santander startet mit Digital-Bank Openbank in Deutschland
18.09. «Cum-Ex»-Skandal: Angeklagter will umfassend aussagen
17.09. Kaum größere Probleme bei neuen Regeln für Online-Zahlungen
Rubrik: Topthemen Börsen
19.09. Dax im Plus - Anleger nach Fed-Entscheidungen optimistisch
18.09. Dax kaum bewegt vor Fed-Zinsentscheidung
17.09. Dax kaum verändert - Anleger verdauen Ölpreis-Schock
Rubrik: Topthemen Finanzen
18.09. Geldvermögen in Deutschland gestiegen
18.09. «Cum-Ex»-Skandal: Angeklagter will umfassend aussagen
17.09. Kaum größere Probleme bei neuen Regeln für Online-Zahlungen
Rubrik: Topthemen Konjunktur
19.09. Konjunkturrisiko Trump: Leitzinssenkung soll es richten
19.09. OECD warnt vor schwächstem Wachstum seit Finanzkrise
18.09. Zinssenkung: Fed will schwächelnde Konjunktur stützen
Rubrik: Topthemen Unternehmen
18.09. Aus für «gelbe Scheine» - digitale Krankmeldung kommt
18.09. Nach Brückeneinsturz von Genua tritt Holding-Chef zurück
17.09. Niederlande stoppen Steuertricks für multinationale Konzerne
Rubrik: Topthemen Wirtschaft
19.09. BER-Betreiber: Tests im Terminal besser als erwartet
19.09. Dax im Plus - Anleger nach Fed-Entscheidungen optimistisch
19.09. Zoll verzeichnet immer mehr Produkt-Piraterie
Rubrik: Topthemen Zentralbanken
19.09. Konjunkturrisiko Trump: Leitzinssenkung soll es richten
18.09. Zinssenkung: Fed will schwächelnde Konjunktur stützen
18.09. Entscheidung der US-Notenbank: Weitere Zinssenkung erwartet

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Im Erzgebirge ist testweise erstmals ein führerloser Zug mit Fernsteuerung über den neuen Mobilfunkstandard 5G gefahren. Glauben Sie, dass die Tage für Zugführer gezählt sind?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen