DAX®15.225,33-0,06%TecDAX®3.509,28+0,64%S&P 500 I4.145,20+0,11%Nasdaq 10013.986,49+1,21%
finanztreff.de

XETRA-SCHLUSS/Etwas leichter - EZB setzt keine großen Akzente

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 3 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
FRANKFURT (Dow Jones)Der deutsche Aktienmarkt hat am Donnerstag mit leichten Verlusten den Handel beendet. Der DAX reduzierte sich um 0,1 Prozent auf 13.907 Punkte. Die Sitzung der Europäischen Zentralbank (EZB) setzte dabei keine wirklichen Akzente an den Märkten. Diese hat wie erwartet die Leitzinsen bestätigt und wird alle zuletzt verkündeten Maßnahmen fortsetzen. Auch die anschließende Pressekonferenz mit EZB-Präsidentin Christine Lagarde enthielt wenig Neues.


EU-Staatschef beraten über Corona-Kurs

Übergeordnet bleibt Corona das bestimmende Thema an den Märkten. Am Abend beraten hierzu die EU-Staats- und Regierungschefs in einer Video-Konferenz über den weiteren Kurs. Im Zentrum steht die Eindämmung neuer Varianten des Coronavirus, die sich wesentlich schneller verbreiten als der ursprüngliche Erreger.

Prosieben gewannen 2,2 Prozent. Stützend wirkte die Nachricht, dass die spanische Mediaset ihre Beteiligung um 3,43 Prozent erhöht hat und damit nun 13,18 Prozent der Prosieben-Aktien hält. Dem italienischen Mediaset-Konzern waren zuletzt gut 24 Prozent der Stimmrechte von Prosiebensat1 zuzurechnen. Nachdem zuletzt KKR ihre Beteiligung deutlich auf knapp 2 Prozent reduziert hatte, kamen sofort Spekulationen auf, dass Mediaset die Gelegenheit nützen würde, um den eigenen Einfluss zu erhöhen.

Tagesverlierer im DAX waren MTU mit Abgaben von 4,6 Prozent. Die Aktie folgte damit negativen Vorgaben aus dem Airline-Sektor. KLM will zusätzliche 1.000 Stellen im laufenden Jahr abbauen. Wie der niederländische Arm von Air France-KLM mitteilte, lasse die Erholung deutlich länger auf sich warten als bislang erwartet. In dem Sektor sei zu viel "Impf-Hoffnung" gewesen, sagte ein Händler. Lufthansa gaben um 2,1 Prozent nach und Fraport um 1,8 Prozent.

Aurubis reagierten mit Aufschlägen auf die angehobene Prognose und gewannen 5,8 Prozent. Das Unternehmen erwartet nun im laufenden Geschäftsjahr ein operatives Ergebnis vor Steuern (operatives EBT) zwischen 270 und 330 Millionen Euro. Zu Beginn des Geschäftsjahres war das Unternehmen noch von einem operativen EBT zwischen 210 und 270 Millionen Euro ausgegangen.


VW steigen trotz Strafzahlung

VW setzten die jüngste Erholung fort und gewannen 2,8 Prozent. Und das, obgleich der Konzern die CO2-Ziele knapp verfehlt hat. Damit kommen auf die Wolfsburger Strafzahlungen zu. Das war allerdings am Markt erwartet worden. Zooplus gewannen 10,4 Prozent. Ein Vorstand hat zuletzt Aktien für gut 460.000 Euro gekauft. Shop Apotheke gewannen 4,5 Prozent nach guten Zahlen des Konkurrenten Zur Rose. Delivery Hero schlossen 3,6 Prozent fester.

Umgesetzt wurden im Xetra-Handel bei den DAX-Werten rund 63,2 (Vortag: 65,2) Millionen Aktien im Wert von rund 3,28 (Vortag: 3,33) Milliarden Euro. Es gab 13 Kursgewinner und 17 -verlierer.



INDEX zuletzt +/- % +/- % YTD
DAX 13.906,67 -0,11% +1,37%
DAX-Future 13.888,00 -0,11% +1,68%
XDAX 13.899,15 -0,37% +1,68%
MDAX 31.748,97 +0,54% +3,09%
TecDAX 3.379,88 +0,76% +5,20%
SDAX 15.655,73 +0,49% +6,03%
zuletzt +/- Ticks
Bund-Future 176,94 -50


Kontakt zum Autor: manuel.priego-thimmel@wsj.com

DJG/mpt/ros

END) Dow Jones Newswires

January 21, 2021 11:59 ET ( 16:59 GMT)

Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

MTU Aero Engines AG
MTU Aero Engines AG - Performance (3 Monate) 195,20 -0,71%
EUR -1,40
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
13.04. GOLDMAN SACHS Neutral
13.04. UBS Neutral
13.04. BARCLAYS Neutral
Nachrichten
13.04. dpa-AFX: Goldman belässt MTU auf 'Neutral' - Ziel 180 Euro MTU Aero Engines AG 195,20 -0,71%
13.04. dpa-AFX: UBS belässt MTU auf 'Neutral' - Ziel 203 Euro MTU Aero Engines AG 195,20 -0,71%
13.04. dpa-AFX: Barclays belässt MTU auf 'Equal Weight' - Ziel 218 Euro MTU Aero Engines AG 195,20 -0,71%
Weitere Wertpapiere...
Aurubis AG 71,20 +1,22%
EUR +0,86
Lufthansa 10,62 -0,34%
EUR -0,04
Fraport AG 52,20 -0,61%
EUR -0,32
Volkswagen St. 288,60 +0,21%
EUR +0,60
Volkswagen Vz. 231,90 -0,24%
EUR -0,55
L/E-DAX Index EUR (Total Return) 15.317,68 +0,42%
PKT +64,45
L/E-MDAX® Index EUR (Total Return) 32.762,56 +0,21%
PKT +67,89
L/E-SDAX® Index EUR (Total Return) 15.724,72 +0,20%
PKT +30,78
L/E-TecDAX® Index EUR (Total Return) 3.508,61 +0,61%
PKT +21,19
TecDAX® (Performance) 3.509,28 +0,64%
PKT +22,25
Prime All Share (Performance) 6.239,57 -0,01%
PKT -0,72
MDAX® (Performance) 32.712,81 +0,14%
PKT +46,67
DAX ® 15.225,33 -0,06%
PKT -9,03
HDAX ® (Performance) 8.378,19 -0,01%
PKT -1,12
F.A.Z. Index 2.666,82 -0,03%
PKT -0,91
CDAX® (Performance) 1.431,98 +0,07%
PKT +0,95
SDAX® (Performance) 15.744,30 +0,09%
PKT +14,56
zooplus AG 263,60 +1,85%
EUR +4,80
MTU A.E.HDG UNSP.ADR 1/2 98,00 -1,01%
EUR -1,00
LUFTHANSA AG DM 5 ADR 1 10,65 +0,47%
EUR +0,05
ProSiebenSat.1 Media SE 17,77 -0,39%
EUR -0,07
Shop Apotheke Europe N.V. 198,70 -1,54%
EUR -3,10
Delivery Hero SE 124,50 +0,20%
EUR +0,25
+ alle anzeigen

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Die Corona-Pandemie hat den Online-Handel enorm befeuert.Haben Sie seit Beginn der Corona-Pandemie mehr im Internet bestellt?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen