DAX ®12.263,86+0,71%TecDAX ®2.267,40+0,48%Dow Jones22.062,35+0,29%NASDAQ 1005.926,90+0,32%
finanztreff.de

Börsenlexikon

Suchen Sie hier nach Fachbegriffen aus der Finanz- und Investmentfondswelt. Wählen Sie hierzu den Anfangsbuchstaben des gesuchten Begriffs.

Erklärung

Abgeltungsteuer

Zum 1. Januar 2009 wurde in Deutschland die Abgeltungsteuer für private Kapitalerträge eingeführt und gilt für alle ab diesem Zeitpunkt erworbenen Wertpapiere. Sie ersetzt die bis zum 31.12.2008 geltende Kapitalertragsteuer und Zinsabschlagsteuer. Der Steuerabzug erfolgt pauschal bei Veräußerung der Wertpapiere, das heißt,  die Höhe ist unabhängig vom persönlichen Einkommenssteuersatz. Die anfallende Summe wird direkt vom Konto führenden Kreditinstitut oder Versicherungsunternehmen einbehalten und an das Finanzamt abgeführt. Der Steuerpflichtige muss also bei der Steuererklärung die Einkünfte nicht mehr angeben.


Wie hoch ist die Steuer?
- 25% Abgeltungsteuer
- 5,5% Solidaritätszuschlag
- 8% / 9% Kirchensteuer (wenn Kirchensteuerpflicht besteht)
(Hinweis: einheitlicher Kirchensteuersatz von 9%, Ausnahmen Bayern/Baden Württemberg je 8%)



Welche Einkünfte fallen unter die Abgeltungsteuer?
Grundsätzlich wird die Steuer erhoben für Erträge aus Kapitalvermögen, insbesondere Zinserträge, Dividenden und Gewinne aus privaten Veräußerungsgeschäften von Wertpapieren.



- Gewinne aus Wertpapierverkäufen
- Dividendenzahlungen bei Aktien
- Ausschüttung von Fondsanteilen
- Erträge aus Zertifikaten
- Gewinne aus Termingeschäften (Optionen, Swaps, Forwards, Futures, Devisentermingeschäften)
- Gewinne aus Leerverkäufen



Hinweise:
- Die  Spekulationsfrist von einem Jahr ist  für Aktien, Fondsanteile und Zertifikaten ersatzlos  entfallen.
- Die Abgeltungsteuer gilt auch für Zinserträge aus Sparguthaben oder festverzinslichen Anlagen (wie bspw. Banksparpläne, Bausparverträge, Tagesgeldkonten, Festgeldanlagen, Sparbriefe, Sparbücher)
- Gewinne aus Veräußerungen von gebrauchten Lebensversicherungen und Überschüsse aus Kapitallebensversicherungen unterliegen teilweise auch der Abgeltungsteuer.
- Gewinne aus dem Verkauf von Immobilien fallen nicht unter die Abgeltungsteuer. Hier gilt die Spekulationsfrist von zehn Jahren.
- Alle Anlagen, die der privaten Altersvorsorge dienen, fallen nicht unter die Abgeltungsteuer (Riester-Verträge, Rürup-Verträge, betriebliche Vorsorgepläne)



Ein Informationsblatt und die vollständige Auflistung  finden Sie beim Bundeszentralamt für Steuern (BZSt).

Börsenlexikon - A

Weitere Themen
A la baisse
A la hausse
Abfindung
Abgabedruck
Abgeld
Abgeltungsteuer
Abschlag
Abschreibungen
Absicherung
Abwertung
Abwicklung
Abwicklungsart (Physische) Lieferung
Abwicklungsart Zahlung
Ad-hoc
ADR
Advance-Decline-Line
AEX
AG
Agio
Akkumulieren
AktG
Aktie
Aktien-Plus-Neuemission
Aktienanalyse
Aktienanleihe
Aktienfonds
Aktiengesellschaft
Aktienindex
Aktienindex Future
Aktienoptionsschein
Aktiensplit
Aktienstimmrecht
Aktionär
Aktionärsbrief
Aktiva
Aktueller Erstattungswert
All Time Low
All-or-None
All-time-High
Allzeithoch
Alte Aktie
Am Geld
American Depository Receipts
American option
American Stock Exchange
American Style
Amerikanische Digital-Optionsscheine
Amerikanische Option
Amerikanisches Optionssrecht
AMEX
Amtlicher Handel
Amtlicher Makler
Amtlicher Markt
Analyst
Analytisches Approximationsmodell
Anfangskurs
Anlagegrenzen
Anlagegrundsätze
Anlagekonto
Anlagestrategie
Anlagevermögen
Anlaufdividende
Anleihe
Anleihenmarkt
Annuitätenbonds
Annullieren
Anteilschein
Anteilswert
Antizyklisch
APN-Programm
Arbitrage
AS-Fonds
Asiatische Optionsscheine
Ask
Asked Price
Asset Managment
Asset Allocation
Asset Deal
Assets
At the market
At the money option
ATX
Auction only
Aufgeld
Aufsichtsrat
Aufstocken
Aufwertung
Auktionsverfahren
Aus dem Geld
Ausgabeaufschlag
Ausgabekurs
Ausgabepreis (anfänglicher)
Ausgabetag
Ausgereizt
Ausgesetzt
Ausschüttende Fonds
Ausschüttungsgleicher Ertrag (ATE)
Ausübung
Ausübungsart - Optionsscheine
Ausübungserklärung
Ausübungsfrist
Ausübungspreis
Ausübungsrecht
Ausübungstag
Auszahlungs- (Tilgungs-) betrag (vorzeitiger) - Express-Zertifikate
Auszahlungs- (Tilgungs-) level (vorzeitiger) - Express-Zertifikate
Auszahlungsbetrag
Average-Rate-Warrants
Average-Strike-Warrants
Werbung
Bid & Ask Newsletter kostenlos lesen! |Das ATB Tagesgeldkonto - Transparenz für Ihr Geld |Jetzt Wünsche erfüllen mit dem PrivatKredit der Degussa Bank.
Baufinanzierung bei der Degussa Bank
Werbung

Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen

Aktien mit Sicherheit und Potenzial

Die neue Ausgabe des Anlegermagazins
widmet sich dem Thema „Investieren, aber richtig!“. Erfahren Sie im aktuellen Magazin, welche Aktien bei überschaubarem Risiko einiges an Potenzial bieten.

Jetzt kostenlos Mitglied werden
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Sollen in Deutschland Sammelklagen zur Vereinfachung von Rechtsansprüchen eingeführt werden?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen