DAX ®11.419,48+0,64%TecDAX ®2.721,42+3,58%Dow Jones25.657,73+0,55%NASDAQ 1007.351,15+0,47%
finanztreff.de

Geschlossene Fonds - Basiswissen

Was ist ein Geschlossener Immobilienfonds?

Der geschlossene Immobilienfonds definiert als Investitionsgegenstand ein bestimmtes Immobilienobjekt, dessen Erwerb, Betrieb und abschließende Veräußerung im Mittelpunkt der unternehmerischen Tätigkeit der Fondsgesellschaft steht. Bei dem Objekt kann es sich sowohl um einzelne Immobilien, als auch um komplexe Objekte handeln, wobei diese verbindlich fixiert sind, bevor damit begonnen wird, Investorengelder einzuwerben. So ist sich der Anleger bereits bei Zeichnung entsprechender Anteile darüber im Klaren, in welchen Gegenstand konkret investiert wird. Er hat somit die Möglichkeit, unter unzähligen Angeboten am Markt diejenigen zu identifizieren, denen er die höchsten Erfolgsaussichten zuschreibt. Die Bandbreite reicht hierbei von attraktiven Wohnimmobilien, über Geschäftsobjekte, bis hin zu speziellen Projekten, wie etwa Hotels, Ferienanlagen oder Immobilien, die im Zusammenhang mit Heil- und Pflegeaufgaben stehen.


Grundsätzlich steht der kostengünstige Erwerb eines geeigneten Objektes am Beginn der unternehmerischen Tätigkeit der Fondsgesellschaft. Hierbei werden Markt- und Standortanalysen ebenso einbezogen, wie gutachterliche Aussagen renommierter Immobilienspezialisten. Im weiteren Verlauf der Fondsaktivität geht es nun um den möglichst wirtschaftlichen Betrieb des angeschafften Objektes. Wenn nötig, so werden in dieser Phase weitreichende Optimierungen in Bezug auf den Gebäudezustand, die Mieterstruktur und das Nutzungskonzept durchgeführt. Entsprechende Maßnahmen steigern sowohl die Gewinne, die während der Betriebszeit vereinnahmt werden können, als auch die Verkaufschancen, am Ende der Anlagezeit. Der abschließende Verkauf, zu möglichst vorteilhaften Konditionen, steht hier grundsätzlich im Mittelpunkt des Fondsinteresses. Der Anleger profitiert sowohl von den laufenden Einnahmen, als auch von dem Schlussgewinn der Fondsgesellschaft. Interessierte Anleger sollten entsprechende Projekte vorrangig über den Gebäudestandort, die Anschaffungskosten, den Vermietungsstand, die Mieterstruktur und die Veräußerungschancen beurteilen, um so ein optimales Anlageobjekt zu identifizieren und zu zeichnen.

 

 

 

Werbung

Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen
Börse Stuttgart

Wir machen Sie fit für die Börse!

Aktuelle Nachrichten, umfangreiche
Hintergrundinformationen und essentielles
Finanzwissen rund um das Thema Börse.

Jetzt kostenfrei zum Anlegerclub anmelden.
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Bayer-Chef Werner Baumann verteidigt den Kauf von Monsanto und findet, dass es eine gute Idee war. Finden Sie das auch?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen