DAX ®12.384,09+0,09%TecDAX ®2.890,99+0,39%Dow Jones27.070,11-0,15%NASDAQ 1007.869,54-0,24%
finanztreff.de

Geschlossene Fonds - Basiswissen

Welche Rolle spielen Rating Agenturen?

Für private Anleger, die auf der Suche nach aussichtsreichen geschlossenen Fonds sind, ist die qualitative Beurteilung verfügbarer Anlageobjekte mit eigenen Mitteln in den meisten Fällen nicht professionell durchführbar. Zwar können Konzepte, Werte und Performance der Vergangenheit betrachtet und in den Entscheidungsprozess integriert werden, allerdings sind hier die Möglichkeiten der Investoren begrenzt, wenn es um die Beurteilung von bis zu 12.000 Fondsprodukten geht, die durchschnittlich am Markt verfügbar sind. Abhilfe schafft hier die Tätigkeit so genannter Rating Agenturen. Hierbei handelt es sich um hoch spezialisierte Unternehmen, die auf der Basis streng eingehaltener Systeme eine möglichst objektive Beurteilung angebotener Fondsprodukte durchführen und ihre Ergebnisse der Öffentlichkeit kostenlos zugänglich machen. Unter den renommierten Agenturen sind hierbei vor allem die Unternehmen Morningstar, Standard & Poor´s und Feri Trust bekannt, wobei diese jeweils mit unterschiedlichen Bewertungs- und Benotungssystemen arbeiten.


Allgemein gilt, dass jeder bewertete Fonds auf der Basis eines standardisierten Verfahrens regelmäßig analysiert wird. Hierzu werden neben Performance- und Vergleichswerten vor allem auch individuelle Kriterien berücksichtigt, wie die Zusammensetzung und der Stil des Managements, sowie dessen Erfahrung, Persönlichkeiten und Fähigkeiten, die Liquidität, die Frage, ob gesetzte Ziele erreicht wurden und die Schlüssigkeit des Fondskonzeptes selber. Die gesammelten Daten und Informationen bilden nun die Grundlage, auf der innerhalb eines Rating Komitees festgelegt wird, mit welcher Benotung das jeweilige Produkt beurteilt wird. Hier bleibt ebenfalls Raum für persönliche Einschätzungen der Experten der jeweiligen Rating Agentur, so dass hier auch der persönliche Stil des jeweiligen Unternehmens erkennbar wird. Innerhalb zeitlicher Abstände, die meist bei drei Monaten liegen, werden Wiederholungsanalysen durchgeführt, während die umfangreiche Beurteilung von Fonds einmal pro Jahr erfolgt.

Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Die CDU-Chefin sagt der Bürokratie den Kampf an und möchte, dass es eine antragslose Auszahlung von Kinder- und Elterngeld erfolgt. Haben Sie das Gefühl, dass die Bürokratie in den letzten Jahren immer mehr zugenommen hat?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen