DAX ®11.274,28-2,17%TecDAX ®2.550,31-3,42%Dow Jones25.178,64-0,55%NASDAQ 1007.102,95-0,54%
finanztreff.de

Rohstoffe - Basiswissen

Welche Rolle spielen Währungswechselkurse?

Da Rohstoffe für gewöhnlich in US-Dollar gehandelt werden, spielen Währungswechselkurse für Anleger eine entscheidende Rolle. Gerade Edelmetallen haftet zu Recht der Ruf an, bei einer Abschwächung des US-Dollars Kursgewinne zu verzeichnen. Aber auch die Notierungen vieler anderer Rohstoffe profitieren regelmäßig von einer Abwertung des „Greenbacks“, weil die Rohstoffe dadurch für Akteure aus dem Nicht-Dollar-Raum billiger werden. Allerdings bringt ein schwacher US-Dollar für Investoren auch erhebliche Nachteile mit sich. Ein Beispiel: Sie kaufen ein Anlagezertifikat auf Gold bei einem Goldpreis von 600 US-Dollar, einem Bezugsverhältnis von 1:100 und einem Euro-Kurs von 1,20 US-Dollar. Dieses fiktive Zertifikat kostet fünf Euro (600 : 100 : 1,20). Steigt der Goldpreis nun auf 800 US-Dollar und der „Greenback“ wertet gleichzeitig auf 1,50 Euro ab, hat das Zertifikat einen Wert von 5,33 Euro. Sie sehen: Obwohl der Goldpreis um 33 Prozent zugelegt hat, verteuerte sich das Zertifikat in Euro lediglich um vergleichsweise magere 6,6 Prozent. Dieses „Spiel“ funktioniert selbstverständlich auch in die andere Richtung, so dass zumindest theoretisch auch Währungsgewinne drin sein können. Jedoch ist es nicht übermäßig wahrscheinlich, dass Gold im „Gleichschritt“ mit dem US-Dollar an Wert gewinnt. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass ein schwacher „Greenback“ tendenziell für steigende Rohstoff-Preise sorgt. Leider haben die Mitglieder anderer Währungsräume davon häufig nicht allzu viel, weil ein nicht unerheblicher Teil der Gewinne von Währungsverlusten aufgezehrt wird. Dies ist letztlich auch einer der Hauptgründe, warum sich gerade bei Rohstoff-Investoren hierzulande in den vergangenen Jahren schnell eine Ernüchterung einstellte, wenn sie ihre Anlage-Ideen in die Praxis umsetzten.

Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Gewinnen Sie pures Gold!

Unter allen Teilnehmern an der Anlegerumfrage verlost der Börse Stuttgart Anlegerclub Gold im Gesamtwert von über 1000 Euro.

Jetzt kostenlos anmelden und mitmachen!
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Italien hält im Haushaltsstreit mit der EU-Kommission an einer höheren Neuverschuldung fest, da die Erhöhung des Defizites kein EU-Land gefährde. Die EU hält dagegen, dass Italien sich an die Einhaltung der europäischen Schuldenregeln halten soll. Welchem Standpunkt würden Sie eher zustimmen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen
schliessen