DAX ®11.274,28-2,17%TecDAX ®2.550,31-3,42%Dow Jones25.066,36-0,99%NASDAQ 1007.052,28-1,25%
finanztreff.de

Rohstoffe - Basiswissen

Wie erfolgt die Preisbildung bei Rohstoffen?

Die Preisbildung bei Rohstoffen erfolgt streng nach den Gesetzen von Angebot und Nachfrage. Übersteigt die Nachfrage das Angebot, verteuert sich das Wirtschaftsgut, wohingegen die Preise fallen, wenn der Bedarf geringer als die benötigte Menge ist. Allerdings gibt es DEN Preis für einen bestimmten Rohstoff in der Praxis nicht. Tatsächlich gibt es eine Vielzahl von Preisen für ein und denselben Rohstoff (Kassa-Preis, Future-Preise mit unterschiedlichen Fälligkeiten. Normalerweise ist es so, dass die Kurse von später auszuliefernden Waren über denen der früher auszuliefernden waren liegen. Der Preis einen März 08 Futures liegt damit im Regelfall höher als der Kassa-Preis für Zucker. Ebenso bewegen sich die Notierungen für Zucker mit Fälligkeit September 08 über denen mit Fälligkeit März 08. Diesen „Normalfall“ bezeichnet man im Börsenjargon als „Contango“. Das Gegenteil ist Backwardation. Hier sind die späteren Kontrakte billiger als die früheren.

Praktische Bedeutung erhält dies bei Rohstoff-.Zertifikaten ohne Laufzeitbegrenzung. Da für diese Open-End-Produkte als Underlying Futures mit einer begrenzen Laufzeit dienen, müssen die Emittenten vor Fälligkeit des Kontrakts diesen verkaufen und stattdessen einen späteren Kontrakt erwerben. Ist dieser nun teurer (Contango), erhält der Emittent für die Anlegergelder weniger neue als alte Kontrakte. Das führt dazu, dass die Partizipationsrate sinkt. Je näher der Zeitpunkt der Fälligkeit rückt, desto weiter nähert sich der Future-Kurs dem Kassa-Kurs an. Stagniert der Kassa-Kurs über einen längeren Zeitraum, löst sich das Future-Premium somit in „Wohlgefallen“ auf und die reduzierte Partizipationsrate kommt zum Tragen. Vor einigen Jahren gab es beispielsweise einmal ein Open-End-Zertifikat auf London-Erdgas. Hier lag die Partizipationsrate nach mehrmaligem Rollen in Contango nur noch bei 21 Prozent. Der Erdgaspreis stagnierte während dieser Zeit im Wesentlichen. Anleger nahmen damit statt zu 100 nur noch zu 21 Prozent an einem unveränderten Basiswert teil. Dass dies zu deutlichen Verlusten führte, braucht wohl nicht weiter ausgeführt zu werden. Insgesamt sind Investments in Open-End-Zertifikate auf Rohstoffe daher mit Vorsicht zu genießen – zumindest wenn die Rohstoffe ein ausgeprägtes Contango aufweisen. 

Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Gewinnen Sie pures Gold!

Unter allen Teilnehmern an der Anlegerumfrage verlost der Börse Stuttgart Anlegerclub Gold im Gesamtwert von über 1000 Euro.

Jetzt kostenlos anmelden und mitmachen!
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Italien hält im Haushaltsstreit mit der EU-Kommission an einer höheren Neuverschuldung fest, da die Erhöhung des Defizites kein EU-Land gefährde. Die EU hält dagegen, dass Italien sich an die Einhaltung der europäischen Schuldenregeln halten soll. Welchem Standpunkt würden Sie eher zustimmen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen
schliessen