DAX®15.380,79+1,39%TecDAX®3.752,95-0,16%Dow Jones 3035.227,03+1,87%Nasdaq 10015.846,16+0,85%
finanztreff.de

Drägerwerk AG Vz.

55,30 EUR -1,43%
WKN:555063 ISIN:DE0005550636 Symbol:DRW3 Gattung:Aktie Branche:Maschinenbau
Zeit: 06.12.21 Lang & Schwarz

Werbung

Analysen nach Zeitraum


Analysen

Analysen Heute 1 W. 1 M. 3 M. Gesamt
Positiv ----11 2
Neutral ----33 6
Negativ ----1-- 1
Summe ----54 9
Durchschnitt
alle Analysen
--

Kursziele für die nächsten...

Chart - Kursziele der letzten 3 Monate - Zeitraum 12 Monate
Kursziel aktueller
Kurs
Differenz
zum Kurs
Maximum 88,70 55,30 +60,40 %
Minimum 60,60 55,30 +9,58 %
Durchschnitt 76,79 55,30 +38,85 %
Datenbasis: Analysen der letzten 3 Monate

Aktuelle Analysen

Datum Analyst Urteil Kursziel Zeitraum Abstand
25.11. NORDLB Positiv 72,00 EUR 12 Monate +26,87%
25.11. WARBURG RESEARCH Neutral 60,60 EUR 12 Monate +6,78%
24.11. DZ BANK Negativ -- 12 Monate --
24.11. KEPLER CHEUVREUX Neutral 71,00 EUR 12 Monate +19,33%
24.11. WARBURG RESEARCH Neutral 88,70 EUR 12 Monate +49,08%
01.11. WARBURG RESEARCH Neutral 88,70 EUR 12 Monate +31,12%
15.10. WARBURG RESEARCH Neutral 85,50 EUR 12 Monate +21,97%
15.10. KEPLER CHEUVREUX Neutral 71,00 EUR 12 Monate +1,28%
24.09. DZ BANK Positiv -- 12 Monate --
05.08. NORDLB Positiv 88,00 EUR 12 Monate +14,51%
29.07. WARBURG RESEARCH Neutral 85,50 EUR 12 Monate +11,55%
16.07. HAUCK & AUFHÄUSER Positiv 96,50 EUR 12 Monate +29,01%
15.07. WARBURG RESEARCH Neutral 85,50 EUR 12 Monate +15,85%
09.07. DZ BANK Positiv -- 12 Monate --
30.06. WARBURG RESEARCH Neutral 85,50 EUR 12 Monate +6,28%
16.06. WARBURG RESEARCH Neutral 84,20 EUR 12 Monate +11,38%
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Schlechte Nachrichten belasteten letzten Donnerstag die Papiere des iPhone-Herstellers. Laut der Nachrichtenagentur „Bloomberg“ schwächt sich die Nachfrage nach dem iPhone13 spürbar ab. Da das Angebot an neuen iPhones wegen der Probleme in der Lieferkette derzeit knapp sei, hätten sich offenbar manche Konsumenten gegen einen Kauf des eigentlich begehrten Geräts entschieden. Glauben Sie, dass Apple, trotz der Probleme in der Lieferkette, Ihre gewohnten Umsätze schaffen werden?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen