DAX®13.882,30-0,90%TecDAX®3.045,84+0,14%Dow Jones 3031.253,13-0,75%Nasdaq 10011.875,63-0,44%
finanztreff.de

Adler Group: LEG liefert Schützenhilfe – Aktie fester

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Mit dem angestrebten Verkauf eines Immobilienportfolios an die LEG Immobilien +0,65% geht die jüngst in schwieriges Fahrwasser geratene Adler Group in die Offensive. Mehr als 15.000 Wohneinheiten sollen demnach – vorbehaltlich der üblichen Prüfung des Bestandes – veräußert werden, wie beide Unternehmen am Montag mitteilten. An der Börse kommt dies gut an.

Die Transaktion basiert laut Adler auf einer Immobilienbewertung in Höhe von knapp 1,5 Milliarden Euro, was über dem zum Halbjahr ausgewiesenen Buchwert liege. Adler soll zudem mit gut 10 Prozent an dem Immobilienportfolio beteiligt bleiben. Auch daher werde der Mittelzufluss nicht der Immobilienbewertung entsprechen. Mit dem Geld aus dem Verkauf könnten Anleihen und Darlehen zurückgezahlt werden, hieß es weiter.

Die Adler Group war in der vergangenen Woche unter Beschuss des Leerverkäufers und Börsenspekulanten Fraser Perring mit seiner Investmentfirma Viceroy geraten. Dabei geht es um Vorwürfe hinsichtlich der Bilanz, die Adler "auf das Schärfste" zurück weist. 

Das macht die Aktie der Adler Group 

Nach der Kurshalbierung binnen weniger Wochen setzen Papiere der Adler Group -0,76% am Montag ihren Stabilisierungsversuch vom Freitag fort: Auf der Handelsplattform Tradegate kletterten die Anteilsscheine des im Visier des Leerverkäufers Viceroy stehenden Wohnimmobilienkonzerns um gut 5 Prozent auf 12,64 Euro. Am vergangenen Mittwoch waren sie bis auf ein Rekordtief von 9,025 Euro abgesackt.

Sechs-Monats-Chart Adler Group (in Euro)
Mit Material von dpa-AFX.
Schlagworte:
, , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Elon Musk hat angeblich wegen Fake-Accounts seine Übernahme von Twitter auf Eis gelegt. Platzt der Deal jetzt?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen