DAX®13.620,46-1,81%TecDAX®3.400,21+0,23%Dow Jones 3030.303,17-2,05%Nasdaq 10013.112,65-2,80%
finanztreff.de

Airbnb: Neue Details zum Börsengang

| Quelle: DER AKTIONÄR | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Das populäre Onlineportal für Buchungen und Unterkünfte Airbnb plant in diesem Dezember an die Börse zu gehen. Bereits im Vorfeld wurden einige Details zum IPO bekannt. Nun hat das Unternehmen diese Details präzisiert.

Insgesamt möchte Airbnb beim Börsengang 50 Millionen Aktien zu einem Preis zwischen 44 und 50 Dollar ausgeben und damit rund 2,6 Milliarden Dollar einsammeln. Damit strebt das Unternehmen eine Bewertung von 35 Milliarden Dollar an. Also fünf Milliarden mehr als zuvor (im November) geplant.

Die Airbnb-Aktie soll unter dem Symbol "ABNB" gehandelt werden. Die Roadshow des Unternehmens beginnt heute, Ende Dezember soll der Börsengang stattfinden.

Profitables Quartal

Im dritten Quartal erzielte Airbnb einen seltenen Nettogewinn von 219 Millionen Dollar und einen Umsatz von 1,34 Milliarden Dollar. Das entsprach einem Umsatzminus von 19 Prozent gegenüber dem Vorjahr (1,65 Milliarden).

2019 machte Airbnb einen Verlust von 674 Millionen Dollar und einen Umsatz von 4,81 Milliarden Dollar. 2020 beträgt der Verlust jetzt trotz des Gewinns im Q3 schon 697 Millionen Dollar (bezogen auf die ersten neun Monate bis September 2020). Der bisherige Gesamtumsatz liegt bei 2,52 Milliarden Dollar.

Emil Jusifov

Hier zum vollständigen Artikel
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

DER AKTIONÄR

DER AKTIONÄR Täglich aktuelle Nachrichten zu den Themen Börse, Finanzen und Wirtschaft liefert Ihnen das Anlegermagazin DER AKTIONÄR im Web, als App oder am Zeitungskiosk."

» Alle News von DER AKTIONÄR

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Für den TecDAX brachte der Januar den Ausbruch über das Hoch vom Februar 2020 und damit einen wichtigen Befreiungsschlag. Aber kann diese Rallye noch lange so weitergehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen