DAX ®11.504,65+1,00%TecDAX ®3.174,25+0,60%Dow Jones24.995,11+2,17%NASDAQ 1009.389,98-0,26%
finanztreff.de

Airbus: Keine Prognose – keine Dividende

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Viele Anleger hatten es bereits vermutet – jetzt ist es offiziell: Airbus streicht wegen der Coronavirus-Pandemie seine Prognose für das laufende Jahr und der Dividendenvorschlag für 2019 wird zurückgenommen.

Das teilte der Luftfahrt- und Rüstungskonzern am Montag mit. Mit einer neuen Kreditlinie über 15 Milliarden Euro sichert sich Airbus zudem weitere Liquidität. Nun verfüge Airbus über ungefähr 30 Milliarden Euro.

Angesichts der unübersichtlichen Lage habe Airbus den Ausblick für das laufende Jahr zurückgezogen, sagte Airbus-Chef Guillaume Faury laut Mitteilung. Außerdem sei es nun wichtig, für Airbus die Liquidität zu sichern. So bringe die einbehaltene Dividende ungefähr 1,4 Milliarden Euro. Zudem werde die freiwillige Erhöhung beim Pensionsfonds ausgesetzt.

Laut Faury herrsche eine für seine Generation beispiellose Situation. Kurzfristig gebe es eine hohe Unsicherheit um die Flugzeugnachfrage. Besonders der Bereich mit Großraumflugzeugen sei von den Krisenmaßnahmen betroffen. Der internationale Langstrecken-Flugverkehr leidet derzeit unter Reisebeschränkungen und einem Nachfrageeinbruch.

Unterdessen will Airbus die wegen der Coronavirus-Krise unterbrochene Produktion in Frankreich und Spanien vom Montag an teilweise wiederaufnehmen. Airbus habe neue Sicherheits- und Hygienemaßnahmen umgesetzt, teilte das Unternehmen am Montag weiter mit.

Das Unternehmen hatte in der vergangenen Woche wegen der Coronavirus-Pandemie seine Produktion in den beiden Ländern für vier Tage ausgesetzt. Die Airbus-Standorte in anderen Ländern, vor allem in Deutschland, Großbritannien, Kanada, den USA und China, waren davon nicht betroffen gewesen.

Zudem habe Airbus tausende Gesichtsmasken an Krankenhäuser und Behörden europaweit gespendet. Ein A330-800 Testflugzeug habe am Wochenende aus China ungefähr 2 Millionen Gesichtsmasken nach Europa gebracht, von denen die meisten in Frankreich und Spanien gespendet werden sollen. Weiter Flüge seien geplant, teilte Airbus weiter mit.

Das macht die Aktie von Airbus

In der vergangenen Woche konnte die Aktie von Airbus +7,37% ihre rasante Talfahrt stoppen. Der Kurs pendelte sich im Bereich von 60 Euro ein. Zum Beginn der neuen Woche ist von diesem Stabilisierungsversuch nichts mehr zu sehen – im frühen Handel verliert die Airbus-Aktie rund 9,6 Prozent auf 57,26 Euro.

Mit Material von dpaAFX.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Nach Thüringen will nun auch Sachsen weg von landesweit geltenden Beschränkungen in der Coronakrise. Wie finden Sie die Entscheidung?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen