DAX®13.643,95-1,66%TecDAX®3.364,93-0,17%S&P 500 I3.840,60-0,40%Nasdaq 10013.483,29+0,87%
finanztreff.de

Airbus: Lichtblick bei Flugzeug-Auslieferungen

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Mitten in der zweiten Welle der Corona-Pandemie sorgt Airbus für einen Lichtblick. Der Flugzeugbauer hat im Oktober wieder etwas mehr Maschinen ausgeliefert – und sorgt damit für Zuversicht.

Nach 57 Jets im September stellte Airbus im Oktober 72 Exemplare seinen Kunden zur Verfügung, wie der Konzern am Freitagabend nach Börsenschluss mitteilte. Im Juli waren es 49, im sommerbedingt schwächeren August 39 Maschinen. Unterdessen kassierte Airbus im Oktober 3 Stornierungen, holte aber auch 11 Neubestellungen herein.

Analysten bewerteten die Mitteilung positiv, da nur etwas weniger Maschinen als im Oktober 2019 ausgeliefert wurden. So behielt Goldman Sachs die Airbus-Aktie auf der Conviction List der besonders vielversprechenden Empfehlungen.

Auf kurze Sicht gebe es zwar Risiken, hieß es zwar von Berenberg-Analysten. Insgesamt aber ist man nun bezüglich Erholung des Flugzeugbauers zuversichtlicher. Die langfristige Wachstumsstory sei intakt.

Verzögerungen ja – Stornierungen kaum

Wegen des Einbruchs im Flugverkehr durch die Corona-Pandemie wollen viele Fluggesellschaften bestellte Jets erst später entgegennehmen und verhandeln mit Herstellern seit Beginn der Krise über ein Entgegenkommen.

Stornierungen konnte Airbus bisher aber weitgehend verhindern. Lediglich im Juni und September wurden bisher insgesamt vier Flugzeuge abbestellt, zusätzlich zu denen im Oktober. Frühere Stornierungen von 66 Maschinen aus dem ersten Quartal hatten laut Airbus nichts mit der Corona-Krise zu tun.

Sein ursprüngliches Ziel, in diesem Jahr 880 Verkehrsflugzeuge auszuliefern, hat der Vorstand bereits zu Beginn der Krise kassiert. Stattdessen kappte das Management die Produktionspläne und kündigte den Abbau von 15.000 der rund 90.000 Jobs in der Verkehrsflugzeugsparte an.

Das macht die Aktie von Airbus

Die besseren Auslieferungszahlen im Oktober könnten der Airbus-Aktie -4,46% den nötigen Schwung geben, um über den horizontalen Widerstand von 70 Euro zu steigen und sogar wieder die 200-Tage-Linie bei aktuell 73,62 Euro anzugreifen.

Mit Material von dpaAFX.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.