DAX®13.882,30-0,90%TecDAX®3.045,84+0,14%Dow Jones 3031.253,13-0,75%Nasdaq 10011.875,63-0,44%
finanztreff.de

Allianz: Historisches Break rückt näher

| Quelle: DER AKTIONÄR | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Die Aktie der Allianz hat – wie vom AKTIONÄR erwartet – 2022 mächtig Momentum aufgenommen. Seit Jahresanfang liegt der Titel des größten deutschen Versicherers mit 9,3 Prozent im Plus, was Platz 8 im DAX bedeutet. Das Chartbild hat sich folglich exzellent entwickelt. Viel fehlt nicht mehr, und der Aktie gelingt ein Mega-Break.Wer vor rund 20 Jahren Allianz-Aktien gekauft hat, ist im Minus. Aber womöglich nicht mehr lange. Der Titel notiert aktuell bei 226 Euro, womit noch drei Prozent bis zum Hoch vom März 2020 bei 232,60 Euro fehlen.Gelingt das Break, würde als Nächstes das Hoch aus dem Jahr 2002 geraten. Damals notierte die Allianz bei 265 Euro und war vom Rekordhoch bei 402 Euro bereits 35 Prozent abgestürzt.Allerdings darf man bei der Allianz nicht nur auf die Kursentwicklung sehen. Das Unternehmen ist ein sehr gutes Beispiel dafür, wie wichtig Dividenden bei der Geldanlage sind. Wer genau vor 20 Jahren eingestiegen ist, kommt auf eine Performance (nur der Kurs) von minus fünf Prozent. Hätte er die Gewinnausschüttungen regelmäßig reinvestiert, hätte er seinen Einsatz glatt verdoppelt.

Andreas Deutsch

Hier zum vollständigen Artikel
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

DER AKTIONÄR

DER AKTIONÄR Täglich aktuelle Nachrichten zu den Themen Börse, Finanzen und Wirtschaft liefert Ihnen das Anlegermagazin DER AKTIONÄR im Web, als App oder am Zeitungskiosk."

» Alle News von DER AKTIONÄR

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Elon Musk hat angeblich wegen Fake-Accounts seine Übernahme von Twitter auf Eis gelegt. Platzt der Deal jetzt?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen