DAX®15.809,72+0,24%TecDAX®3.527,93+0,75%Dow Jones 3035.284,02-0,24%Nasdaq 10015.184,27-0,17%
finanztreff.de

Allzeithoch! Apple-Bullen lässt Omikron kalt

| Quelle: DER AKTIONÄR | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Von der Jahresendrally fehlt derzeit jegliche Spur. Die ganze Welt ist wegen der neuen Virusvariante Omikron in Aufruhr, die nun auch die Aktienmärkte weltweit infiziert hat. Manche Marktbeobachter nehmen sogar das Wort "Crash" wieder in den Mund. Das alles lässt jedoch die Apple-Bullen kalt. Gestern legte das Papier über drei Prozent zu und erreichte damit ein neues Allzeithoch auf Schlusskursbasis bei 165,30 Dollar.

Da es keine fundamentalen News für die Apple-Rally gibt, rätseln viele Experten über die relative Stärke der Papiere. Zumal es bei den anderen vier Tech-Giganten aus dem GAFAM-Index (Amazon, Microsoft, Meta und Alphabet) zu Rücksetzern kam.

Die Needham-Analystin Laura Martin sagte gestern gegenüber CNBC, dass Investoren in Apple eine Art sicheren Hafen sehen. Aufgrund seiner Finanzstärke und "gigantischer Cashflows" könne Apple schwache Wirtschaftsphasen problemlos überstehen und von der laufenden Korrektur sogar profitieren. Die Expertin meint damit, dass Apple die niedrigeren Bewertungen von anderen Unternehmen ausnutzen könnte, um neue Übernahmen zu tätigen.

Zudem gäbe es laut Martin viele Indizien dafür, dass Apple ein sehr starkes Dezember-Quartal haben werde. Insbesondere in Bezug auf die Verkäufe der iPhone-Pro-Modelle könnte der Smartphone-Riese positiv überraschen. Apple selbst stellte bereits trotz der aktuellen Lieferengpässe für das Dezember-Quartal einen neuen Rekordumsatz in Aussicht.

Release der neuen AR-Brille

Ein weiterer Grund für die optimistische Stimmung der Anleger könnte das bevorstehende Release der neuen Augmented-Reality-Brille von Apple sein. Laut dem bekannten Apple-Analysten Ming-Chi Kuo könnte der US-Konzern bereits Ende 2022 ein eigenes Headset auf den Markt bringen. Das Headset soll laut dem Analysten vom iPhone oder Mac unabhängig sein und gleichzeitig eine Vielzahl an bekannten Mobile- oder Desktop-Funktionen bieten. Mehr dazu lesen Sie hier.

Emil Jusifov

Hier zum vollständigen Artikel
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Glauben Sie, dass Disney+, Amazon Prime oder Sky, Netflix bald vom Streaming-Thron werfen wird?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen