DAX®14.916,09-1,55%TecDAX®3.247,61-0,45%S&P 500 I4.052,31-0,33%Nasdaq 10013.001,63-2,62%
finanztreff.de

Amazon im Streaming-Rausch – volle Breitseite gegen Netflix und Co.

| Quelle: DER AKTIONÄR | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Amazon hat im vergangenen Jahr elf Milliarden Dollar für Inhalte für seine Video- und Musik-Streaming-Dienste ausgegeben. 2019 waren es lediglich 7,8 Milliarden Dollar. Die gestiegenen Ausgaben sind ein klares Zeichen für die Branche, wie ernst es dem US-Unternehmen mit Streaming ist. Es lohnt sich für Amazon - und wie.Amazon gibt im Kampf um die Kunden weiter Gas – und setzt dabei auf die Macht von Streaming. Ein logischer Schritt: Bei vielen der 2020 hinzugewonnenen Kunden wird das Top-Angebot an Videos, Musik, Hörbüchern und Co eine große Rolle gespielt haben, sich für Prime zu entscheiden.

Andreas Deutsch

Hier zum vollständigen Artikel
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Rund zwei Jahre nach dem Verkauf seines Deutschland-Geschäfts will der Online-Lieferdienst Delivery Hero mit der Marke Foodpanda hierzulande wieder Fuß fassen. Glauben Sie, dass Foodpanda in Deutschland erfolgreich wird?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen