DAX®12.557,64-1,41%TecDAX®3.062,32-1,51%Dow Jones 3028.210,82-0,35%Nasdaq 10011.665,37-0,11%
finanztreff.de

Amazon ist Königsklasse

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Disney+, Prime Video, Netflix und AppleTV – auch in Deutschland gibt es immer mehr Streaming-Angebote. Der Wettbewerb um die besten Filme, Serien und Berichte wird damit noch härter und mit milliardenschweren Budgets geführt. Jetzt hat Amazon wieder zugeschlagen und für einen Teil des Content-Budgets von schätzungsweise sieben Milliarden Dollar ein besonderes Highlight für Sportfans parat.

Denn das US-Unternehmen Amazon überträgt ab der Saison 2021/22 Spiele der Fußball-Champions-League. Der Streamingdienst Amazon Prime Video erhielt den Zuschlag für das Rechtepaket A1, welches die Ausstrahlung der Top-Partien am Dienstagabend beinhaltet. Einen entsprechenden Bericht des Medienmagazins "DWDL.de" bestätigte das Unternehmen am Dienstag. "Wir freuen uns auf die UEFA Champions League, einen der prestigeträchtigsten Club-Wettbewerbe der Welt", sagte Alex Green, der Geschäftsführer von Prime Video Sport Europa.

Aktuell und seit der Spielzeit 2018/19 ist die Champions League in Deutschland ausschließlich bei Sky und beim Streamingdienst DAZN zu sehen, für beide Anbieter müssen die Nutzer bezahlen. Die Frist der Ausschreibung durch die Europäische Fußball-Union für die kommende Rechteperiode (2021/22 bis 2023/24) war Anfang Dezember abgelaufen. Sky, DAZN und das ZDF äußerten sich am Dienstagvormittag auf Anfrage zunächst nicht zu der Vergabe der Medienrechte.

"Da es sich um ein laufendes Ausschreibungsverfahren handelt, können wir dazu keinen Kommentar abgeben", teilte die UEFA mit. Der Europa-Verband hatte den Prozess über die Agentur TEAM vermarkten lassen. In der Ausschreibung war nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur auch ein Paket enthalten, das nur das Finale enthält und nur von Free-TV-Anbietern ersteigert werden konnte. Ein Endspiel mit deutscher Beteiligung muss laut Rundfunkstaatsvertrag zwingend und immer im frei empfangbaren Fernsehen zu sehen sein.

Für die Streaming-Dienste aus den USA könnten Sportübertragungen wichtig werden, um weitere Nutzer zu Gewinnen. Insbesondere der Internet-Gigant Amazon wittert im Video-Streaming die nächste große Wachstumschance – und den nächsten Kurstreiber für die Wachstumsaktie Amazon -0,55%.

Amazon 6-Monats-Chart in Euro
Mit Material von dpaAFX.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Daimler sollte nach Ansicht von Betriebsratschef Michael Brecht wegen des herrschenden Kostendrucks das Engagement beim Car-Sharing und anderen Mobilitätsdiensten einstellen. Wie sehen Sie das? Befürworten Sie Car-Sharing oder kann das eingestellt werden?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen