DAX®13.229,10+0,78%TecDAX®3.048,34-0,19%S&P 500 I3.603,99+0,67%Nasdaq 10011.905,94-0,00%
finanztreff.de

Apple: Das wichtigste Event des Jahres

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Auf einem Online-Event am Dienstagabend um 19.00 Uhr wird Apple wohl die ersten eigenen 5G-iPhones präsentieren. Wegen Corona wird das wichtigste Produkt zwar etwas verspätet vorgestellt – dürfte aber nichts an seiner Bedeutung verlieren.

Die meisten Experten erwarten insgesamt vier neue Modelle: Das sollen zum einen zwei Einsteigergeräte sein, das "iPhone 12 mini" und das "iPhone 12", die sich in der Größe des Bildschirms unterscheiden. Das obere Ende des Marktes soll Apple den Erwartungen zufolge mit einem "iPhone 12 Pro" und "iPhone 12 Pro Max" bedienen.

Die neue Generation der Apple-Telefone war wegen der Corona-Krise nicht wie sonst üblich im September präsentiert worden. Im Frühjahr, als eigentlich eine enge Abstimmung mit den Zulieferbetrieben in China notwendig war, konnten die Apple-Ingenieure nicht nach China fliegen. Außerdem waren die Produktionsstätten von Foxconn und anderen Apple-Partnern wochenlang gesperrt.

Rechtliche Hürden überwunden

Um die iPhones überhaupt mit dem schnelleren 5G-Datenfunk ausstatten zu können, musste Apple rechtliche Hürden aus dem Weg räumen. Nach einem monatelangen Patent-Konflikt mit dem Modem-Spezialisten Qualcomm +1,37% konnte der iPhone-Hersteller eine außergerichtliche Einigung erzielen.

Mit dem iPhone steht Apple nicht in der vordersten Reihe der 5G-Unterstützer. Wettbewerber wie Samsung, Huawei, Motorola und OnePlus hatten teilweise vor mehr als einem Jahr erste 5G-Smartphones auf den Markt gebracht. Zu diesem Zeitpunkt war das für die meisten Smartphone-Anwender nur wenig relevant, weil die Mobilfunkprovider in Deutschland vergleichsweise wenige 5G-Funkmasten in Betrieb genommen hatten.

Das wichtigste Prdoukt

Das iPhone ist für Apple das mit Abstand wichtigste Produkt. Im jüngsten Quartal wurden rund 44 Prozent des Konzern-Umsatzes mit dem Apple-Smartphone erwirtschaftet. Im vierten Kalenderquartal liegt der Umsatzanteil des iPhones traditionell noch höher. Außerdem treibt das iPhone das Geschäft mit dem gesamten Apple-Ökosystem an, zu dem auch ein Cloud-Service, die Apple Watch, Kopfhörer, Lautsprecher und andere Produkte gehören.

Das macht die Apple-Aktie

Mit einem Kursplus von fast sechseinhalb Prozent auf 124,40 US-Dollar führte die Apple-Aktie -0,27% am Montag die Gewinnerliste im Dow an. Hier half neben der allgemeinen Stärke der Tech-Branche insbesondere die Vorfreude der Anleger auf die Präsentation. Zudem hob das Analysehaus RBC das Kursziel für Apple von 111 auf 132 Dollar in Erwartung eines Superzyklus an.

Mit Material von dpaAFX.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Diese Woche ist der Black Friday. Laut einer Umfrage ist die Kauflaune wohl aber getrübt. Werden Sie dieses Jahr die Rabatte nutzen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen