DAX®12.822,87-0,37%TecDAX®3.071,07+0,09%S&P 500 I3.355,13+0,15%Nasdaq 10011.364,45+1,91%
finanztreff.de

Apple: Die Details zu den neuen Produkten

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Apple hat am Dienstagabend einige Neuigkeiten vorgestellt. Neben der Vorstellung der Apple Watch Series 6 und einer günstige Apple Watch SE ist insbesondere das neue Abo-Angebot interessant.

Bei seiner erfolgreichen Computer-Uhr verstärkt Apple den Fokus auf Gesundheit. So kann die neue Apple Watch Series 6 nun auch den Sauerstoff-Gehalt des Bluts ermitteln. Der Wert gilt als ein wichtiger Indikator für die Gesundheit des Herz-Kreislauf-Systems. Zugleich bietet der Konzern erstmals auch ein günstigeres neues Modell mit weniger Funktionen an, die Apple Watch SE.

Deutlich spannender ist jedoch, dass Apple sich mit neuen Abo-Angeboten stärker im Alltag der Nutzer seiner Geräte verankern. Der iPhone-Konzern bündelt dafür erstmals mehrere Dienste in günstigeren Paketen und steigt auch ins Geschäft mit Online-Trainings ein.

Das Kombi-Abo Apple One hat mehrere Preisstufen. Für 14,95 Euro bekommt man bei Apple zusätzlich zu Musik, Video und Spielen von Apple Arcade 50 Gigabyte Online-Speicher für einen Nutzer. Für 19,95 Euro sind es dann 200 Gigabyte für bis zu sechs Familienmitglieder.

Die dritte One-Preisstufe, die neben dem maximalen Online-Speicher von 2 Terabyte auch das Zeitungs- und Magazinabo Apple News+ und den neuen Dienst Fitness+ einschließt, kostet 29,95 Dollar im Monat und ist nicht in Deutschland verfügbar. Fitness+, wo es wöchentlich neue Trainings-Anleitungen in Verbindung mit der Apple Watch geben soll, kostet allein 9,99 Dollar im Monat.

Dass der Konzern nun seine Musik-, Video- und Spiele-Angebote zusammenführt, könnte das Streaming-Geschäft insgesamt stärker in diese Richtung drängen – nachdem bereits Amazon mit seinem Prime-Service auf ein ähnliches Modell setzt.

Das macht die Aktie von Apple

Die Neuankündigungen vom Dienstagabend konnten der Apple-Aktie +1,19% keine Impulse liefern. Vielmehr ging es nachbörslich im schwachen Gesamtmarkt leicht nach unten. Nach dem heftigen Rücksetzer scheinen sich die Apple-Aktien jedoch stabilisiert zu haben.

Mit Material von dpaAFX.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Trotz einer Reisewarnung will TUI wieder Pauschalreisen auf die Kanaren anbieten. Finden Sie diese Entscheidung gut?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen