DAX ®12.660,25+0,47%TecDAX ®3.017,26-0,10%Dow Jones27.201,52+1,39%NASDAQ 10011.125,44+0,26%
finanztreff.de

Apple: Die wichtigsten News der Konferenz

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Lange wurde spekuliert – jetzt ist es offiziell: Apple bringt künftig Macs mit ARM-Prozessoren auf den Markt. Das und vieles mehr hat Apple-Chef Tim Cook auf der Entwicklerkonferenz WWDC angekündigt.

Der Konzern werde damit bessere Produkte bauen können, versprach Chefentwickler Johny Srouji. Große Software-Anbieter wie Microsoft oder Adobe arbeiteten bereits an dafür angepassten Varianten ihrer Programme. Apple rechnet damit, dass der Übergang von Intel auf ARM zwei Jahre dauern werde. Außerdem können dann auf den Macs auch Apps laufen, die für das iPhone und das iPad entwickelt wurden.

Alle Neuerungen im Überblick:

Doch auch abseits der Chip-Umstellung gab es weitere Ankündigungen auf der WWDC.

Das neue Betriebssystem iOS 14 gibt erstmals die Möglichkeit, den Start-Bildschirm mit zusätzlichen Funktionen umzugestalten. Neben den gewohnten App-Symbolen wird man dort auch sogenannte Widgets platzieren können.

Eine weitere Neuerung sind "App Clips" - die Möglichkeit, einzelne Funktionen einer Anwendung zu nutzen, ohne sie komplett herunterladen zu müssen.

Zunächst beim neuen 5er von BMW wird man ein iPhone auch als Autoschlüssel nutzen können. Dafür kommt der NFC-Funkchip zum Einsatz, der auch beim kontaktlosen Bezahlen genutzt wird. Der digitale Schlüssel kann auch über iMessage an andere weitergeschickt werden.

Die Karten-App bekommt auch Navigations-Anweisungen für Radfahrer – allerdings zunächst nur in wenigen Städten. Außerdem können Routen für Elektrofahrzeuge angepasst werden.

Mehrere wichtige Neuerungen gibt es im Umgang mit Daten. Apple wird künftig gleich im App Store anzeigen, welche Daten eine Anwendung sammelt und mit wem sie geteilt werden.

Auf der Computer-Uhr Apple Watch wird es mehr Vielfalt und Einstellungsmöglichkeiten bei den Zifferblättern geben. Sie wird schließlich auch die Schlafqualität messen können.

Airpods-Ohrhörer werden künftig automatisch zwischen den Apple-Geräten eines Nutzers wechseln können. Die teureren AirPods Pro bekommen zusätzlich räumlichen Sound, den man üblicherweise von Surround-Anlagen etwa im Kino kennt.

Nach der jüngsten Debatte um Apples App-Store-Regeln bekommen Entwickler die Möglichkeit, die Richtlinien des Konzerns anzufechten.

Das macht die Apple-Aktie

Keine Aussagen gab es zum operativen Geschäft oder zum Finanziellen, ebenso zurückhaltend war man zu Apple TV und regulatorischen Bedenken. Wirkliche neue Bewertungen tun sich damit am Markt aufgrund der WWDC nicht auf. Im positiven Gesamtmarkt notiert die Apple-Aktie -0,42% mit 1,4 Prozent leicht im Plus auf 363,75 Dollar – Allzeithoch!

Mit Material von dpaAFX.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wenn die Kurse steigen, denken viele Anleger vermehrt über Sicherungsmechanismen nach. Was halten Sie von Teilschutz-Zertifikaten?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen