DAX®13.620,46-1,81%TecDAX®3.400,21+0,23%Dow Jones 3030.303,17-2,05%Nasdaq 10013.112,65-2,80%
finanztreff.de

Apple: Überraschung! So viel kosten die Teile des iPhone 12 wirklich

| Quelle: DER AKTIONÄR | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Gemessen an Umsatz und Gewinn ist das iPhone nach wie vor die klare Nummer 1 im Produktportfolio von Apple. Entsprechend hoch sind die Erwartungen von Anlegern und Analysten an die neuste Generation der Smartphones, die im Oktober präsentiert wurde. Eine Recherche der japanischen Wirtschaftszeitung Nikkei fördert nun Überraschendes zutage.

Die meisten Menschen hüten ihr brandneues iPhone 12 wahrscheinlich wie einen Schatz, wenn sie das Smartphone nach längerer Wartezeit endlich in den Händen halten. Nicht so jedoch die Experten des Tokioter Forschungsunternehmen Fomalhaut Techno Solutions, die jetzt ein Phone12 und ein iPhone 12 Pro nach allen Regeln der Kunst auseinandergenommen haben.

Das überraschende Ergebnis der wissenschaftlichen Untersuchung: Die Einzelteile des iPhone 12 Pro kosten laut Nikkei etwa 406 Dollar – umgerechnet rund 340 Euro. Die im iPhone 12 verbauten Teile sind noch ein paar Euro günstiger. Im Online-Shop auf der Apple-Website wird das iPhone 12 hierzulande ab 876,30 Euro angeboten. Für das iPhone 12 Pro müssen die Kunden mindestens 1.120 Euro auf den Tisch legen.

Das bedeutet natürlich nicht, dass Apple beim iPhone 12 einen Gewinn von 560 beziehungsweise 780 Euro pro Stück einstreicht. Denn zu den Materialkosten summieren sich noch weitere Faktoren, etwa für die Entwicklung, für Montage und Transport sowie Steuern.

Nikolas Kessler

Hier zum vollständigen Artikel
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Die Kurse der Lufthansa-Aktie konnte sich seit November 2020 etablieren und zeigen seither einen stabilen, wenngleich überaus volatilen Aufwärtstrend. Dennoch lief der Start ins neue Jahr nicht ganz rund und so verlor der Titel doch stetig an Wert. Ist der Höhenflug gar schon wieder vorbei?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen