DAX®15.399,65+1,34%TecDAX®3.427,58+1,26%Dow Jones 3034.777,76+0,66%Nasdaq 10013.719,63+0,78%
finanztreff.de

Ark-Invest-Chefin Cathie Wood liebt Kryptobörse Coinbase

| Quelle: DER AKTIONÄR | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Die größte US-Kryptobörse Coinbase ist am Mittwoch erfolgreich an der Nasdaq gestartet. Das Unternehmen profitiert stark vom Krypto-Boom, der die größten Digitalwährungen Bitcoin und Ethereum in der vergangenen Woche auf neue Rekordhöhen trieb. Während mancher wegen der bereits hohen Coinbase-Bewertung die Nase rümpft, kaufen Profis wie Ark-Invest-Chefin Cathie Wood in großem Stil.

Coinbase, die größte US-Handelsplattform für Krypto-Währungen wie Bitcoin, Ethereum und Ripple, ist fulminant an der New Yorker Tech-Börse Nasdaq gestartet. Der Einstandskurs lag am vergangenen Mittwoch mit 381 Dollar mehr als 50 Prozent über dem Referenzpreis von 250 Dollar. Coinbase erreichte damit zeitweise eine Gesamtbewertung von knapp 100 Milliarden Dollar.

Noch am ersten Handelstag stieg der Kurs der Kryptowährung sogar noch weiter bis auf 419 Dollar, rutschte nach Gewinnmitnahmen jedoch wieder zurück. Der Schlusskurs lag am ersten Handelstag bei 329 Dollar. Bis Freitag überwogen dann die wieder die Käufe – Coinbase ging bei 342 Dollar ins Wochenende.

Zu den Käufern der ersten Stunde zählt Cathie Wood. Der erfolgreiche Börsen-Superstar konzentriert sich allgemein auf disruptive Werte und kaufte bereits am ersten Handelstag fast 750.000 Coinbase-Aktien für ihre Ark-ETFs. Privatanleger waren ebenfalls recht stark an der Aktie interessiert. Daten von VandaTrack zeigen, dass Daytrader bei der Coinbase-Premiere netto für 57 Millionen Dollar Aktien handelten.

Wie auf ihren Internetseiten bekannt gegeben wurde, kaufte Cathie Wood noch weitere Coinbase-Aktien. Am Donnerstag orderte die auch bei jüngeren Tradern viel beachtete Investorin demnach 341.186 Papiere der Kryptobörse, am Freitag dann noch einmal gut 187.000 Aktien. Das gesamte Aktienpaket war zum Nasdaq-Schlusskurs damit rund 437 Millionen Dollar schwer.

Börsen. Briefing., Martin Mrowka

Hier zum vollständigen Artikel
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

DER AKTIONÄR

DER AKTIONÄR Täglich aktuelle Nachrichten zu den Themen Börse, Finanzen und Wirtschaft liefert Ihnen das Anlegermagazin DER AKTIONÄR im Web, als App oder am Zeitungskiosk."

» Alle News von DER AKTIONÄR

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 19 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen