DAX®15.399,65+1,34%TecDAX®3.427,58+1,26%Dow Jones 3034.777,76+0,66%Nasdaq 10013.719,63+0,78%
finanztreff.de

Auf der Jagd nach der nächsten GameStop

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Der Hedgefonds Melvin Capital wurde von dem Short-Squeeze bei GameStop heftig erwischt. Jetzt sind findige Anleger auf der Suche nach weiteren potenziellen Short-Squeeze-Kandidaten auf zwei deutsche Aktien gestoßen: Evotec und Varta.

Beim Videospiele-Händler GameStop -0,97% gab es zuletzt ein wahres Kursspektakel. Seit der Monatsmitte haben sich die Papiere in der Spitze fast verachtfacht. Gamestop gehört zu den Aktien, die jüngst stark auf der Online-Plattform Reddit diskutiert wurden. Dort sprechen sich einige Nutzer zum Aktienkauf ab, um zum Beispiel solche Investoren aus dem Markt zu drängen, die auf fallende Kurse spekuliert haben. Sie sollen zu Deckungskäufen gezwungen werden, um einen "Short Squeeze" auszulösen.

Laut Aussagen des Managers Gabe Plotkin gegenüber dem Fernsehsender CNBC hat sein Hedgefonds Melvin Capital die Short-Position in GameStop nach heftigen Verlusten inzwischen komplett geschlossen. Spekulationen über eine finanzielle Schieflage des Hedgefonds wies Plotkin indes zurück.

Gesucht sind jetzt Aktien, in denen der Hedgefonds ebenfalls investiert ist. Dies ist der Fall bei Evotec +1,68%. Melvin Capital hat Anfang Dezember eine Leerverkaufsposition von mehr als 6 Prozent des ausgegebenen Aktienkapitals von Evotec ausgewiesen. Doch die Aktien liefen in die flasche Richtung – und es wurde zum Angriff geblasen.

Von 30,12 Euro ging es in nur zwei Tagen bis über 43,20 Euro nach oben. Ein luftiges Kursniveau, das am Mittwochmorgen nur einige Minuten hielt. Der Kaufdruck ließ dann deutlich nach, was ebenfalls für bloße Deckungskäufe zu Handelsbeginn spricht.

Ebenfalls mit deutlichen Kursschwankungen zu Handelsbeginn ließen sich bei Varta +1,68% beobachten. Auch hier ist Melvin Capital größter Leerverkäufer. Es bleibt abzuwarten, ob der Hedgefonds seine Position schon in ausreichendem Umfang verkleinert hat. Für Anleger bleibt es spannend.

Mit Material von dpaAFX.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 19 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen