DAX®14.134,25+1,81%TecDAX®3.102,60+1,86%S&P 500 I3.945,23+1,17%Nasdaq 10011.875,63-0,44%
finanztreff.de

BASF: Rückkaufprogramm treibt Aktie an

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Die BASF-Aktie setzt ihre Erholungsrally auch am zweiten Handelstag des neuen Börsenjahres ungebremst fort. Grund für die Kursgewinne ist eine Mitteilung des DAX-Konzerns. Der Ankündigung zufolge will BASF Aktien im Wert von mehreren Milliarden Euro zurückkaufen. An der Börse kommt dies am Dienstag gut an. 

Bis zu drei Milliarden Euro will der DAX-Konzern für sein Rückkaufprogramm in die Hand nehmen. Die Anteile am eigenen Unternehmen sollen bis Ende 2023 erworben werden, wie BASF am Dienstag in Ludwigshafen mitteilte. Die zurückgekauften Aktien sollen eingezogen und das Grundkapital entsprechend gesenkt werden. Als Grund für das neue Aktienrückkaufprogramm nannte BASF unter anderem die positive Geschäftsentwicklung im vergangenen Jahr. Über den geplanten Rückkauf soll auf der Hauptversammlung am 29. April entschieden werden. 

Bewährte Taktik

Laut Konzernangaben sind Aktienrückkäufe ein weiteres Instrument, das BASF zusätzlich nutzt, um Wert für ihre Aktionäre zu schaffen. Durch den Rückkauf eigener Aktien wird verfügbares Kapital an die Aktionärinnen und Aktionäre zurückgezahlt, die Kapitalstruktur des Unternehmens optimiert und das Ergebnis je Aktie erhöht. Zwischen 1999 und 2008 kaufte BASF Aktien für rund 9,9 Milliarden EUR zurück und reduzierte die Anzahl der ausstehenden Aktien um insgesamt rund 29 Prozent.

Das macht die BASF-Aktie 

Bei den Anlegern kommt die Nachricht gut an: Die BASF-Aktie kletterte zeitweise auf 64,71 Euro. Zuletzt stand noch ein Plus von 2,5 Prozent bei einem Kurs von 64,20 Euro zu Buche. Gegenüber dem November-Tief bei 57,88 Euro summieren sich die jüngsten Kursgewinne damit bereits auf ein Plus von rund elf Prozent.

Sechs-Monats-Chart (BASF in Euro)
Mit Material von dpa-AFX.
Schlagworte:
,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Elon Musk hat angeblich wegen Fake-Accounts seine Übernahme von Twitter auf Eis gelegt. Platzt der Deal jetzt?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen